DKB: Kartenpoker und "Informationen"

  • Ich komme vor wie am Pokertisch... ich weiß nicht, was "der/die Andere" vorhat.

    Die DKB will ihre Karten aufräumen/umsortieren/neu gestalten/ oder "attraktiver machen" (für wen?).


    Welche Funktionen brauchen ich:

    - Bargeld abheben am Automaten

    - Authentifizierungsfunktion (TAN Generator).


    Alle darüber hinausgehenden Funktionen benötige ich nicht.

    Wegen der Möglichekeit des eventuellen Verlustes/Missbrauchs der Karte durch Dritte soll die Karte ein Limit haben.


    Die "Informationsunterlagen" der DKB empfinde verwirrend und teilweise als hohle Worthülsen...warum z.B. soll nun gerade

    die neue Visa-Kombi-McGyver-Karte "nachhaltig" sein (und die anderen im Umkehrschluss nicht)? Egal...


    Eine EMail-Anfrage an die DKB wurde mit dem Hinweis, zuviel zu tun zu haben, nicht beantwortet.


    Ich möchte keine Diskussion entfachen, ob 2.50EUR günstig oder nicht sind -

    Ich möchte gegebenenfalls nicht notwendige Kosten unabhängig von ihrer Höhe vermeiden.


    Welche Karten benötige ich und gibt es trotzdem eine Möglichkeit, um die 2.50EUR/Monat herumzukommen?

  • Bist du Neukunde oder Bestandskunde?

    Für deine Belange brauchst du die Debit-Card (Geld abheben) und die GiroCard (Tan-Generator).

    Für Bestandskunden bleibt die GiroCard kostenlos. Die DebitCard ist es sowieso


    Ich hatte die DKB auch schonmal angeschrieben und denen gesagt, dass niemand diese Änderungen haben will.

  • Ja, die gibt es. Du behältst die EC-Karte und die DKB Visa Card Debit. Die Visa Card für 2,49 EUR/Monat benötigst du nicht für die Bargeldabhebung, dafür reicht die kostenfreie Visa Card Debit. Für die TAN Generierung ist weiterhin die Girocard erforderlich. Diese ist für Bestandskunden (vorläufig) kostenfrei, für Neukunden kostet sie 0,99 EUR/Monat.

    Zur Buchung eines Mietwagens oder zur Hotelreservierung ist evtl. die Visa Card Debit nicht ausreichend, für diese Zwecke kann man eine kostenfreie Kreditkarte eines Drittanbieters (ICS, Barclays etc.) in Erwägung ziehen.

  • Hallo Ihr Beide, :)


    ENDLICH KLARTEXT! (Nicht geschriehen sondern gejubelt!) Ich habe diese Nebelkerzen

    der DKB in dieser Sache sowas von [CENSORED].


    Ok, ich bin Bestandskunde.


    In den Vertragsunterlagen steht nichts von "Bestandskunden" - woher stammt diese Information? Ist sie eventuell nicht mehr aktuell?

    Diese Unterschiede sind es, die mich bei der DKB in dieser Sache so fisselig und ärgerlich machen.


    In den Vertragsunterlagen steht Folgendes

    Guten Tag,

    im Oktober 2021 hatten wir Ihnen ein Vertragsangebot zur neuen kostenlosen Visa Debitkarte unterbreitet. Diese Karte macht sich demnächst auf den Weg zu Ihnen. Wir freuen uns, wenn Sie das Angebot annehmen. So geht es mit Ihrer Visa Kreditkarte (ehemals DKB-VISA-Card) weiter Wir bieten Ihnen an, die Visa Kreditkarte(n) für 2,49 EUR/Monat (je Karte) zu behalten. Eine Übersicht mit den Leistungen der Karte erhalten Sie auf dkb.de/kreditkarte. Wenn Sie einverstanden sind, wählen Sie bitte in Ihrem Banking die Karte(n) aus, die Sie entgeltpflichtig behalten möchten. Treffen Sie Ihre Entscheidung bitte innerhalb von zehn Wochen, nachdem wir dieses Schreiben in Ihr elektronisches Postfach einge- stellt haben. Über einen Countdown im Banking können Sie erkennen, wie viel Zeit verbleibt. Mit Ihrer Bestätigung kommt nach Ablauf des Entscheidungszeitraums ein Änderungsvertrag zu Ihrem DKB-Cash-Vertrag zustande. Wenn Sie Ihre Visa Kreditkarte(n) nicht mehr benötigen, können Sie diese im Banking auch direkt kündigen. Sollten Sie nichts unternehmen, lehnen Sie damit unser Änderungsangebot automatisch ab, es wird kein Kartenpreis berechnet und wir werden Ihre DKB-VISA-Card(s) nach Ablauf des Entscheidungszeitraums kündigen. Ausgenommen von diesem Änderungsangebot sind Ihre virtuelle(n) DKB-VISA-Card(s) (DKB-VISA-Tagesgeld) und auf bevollmächtigte Personen ausgestellte DKB-VISA-Card(s). Diese Karten bleiben unverändert bestehen. Ebenso bleiben Ihre Girokarte(n) unverändert bestehen, es sei denn, Sie kündigen diese Karte(n) selbst. Einen Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis sowie die vorvertraglichen Informationen zu diesem Änderungsangebot finden Sie auf den folgenden Seiten.


    Viele Grüße Ihre DKB


    Viele Grüße

    microcommerce



  • Na da steht doch eigentlich alles verständlich drin oder nicht? Und sogar exakt so, wie helmut_ott und ich geschrieben haben :)


    Du hast halt diesen Text bekommen, weil du Bestandskunde bist. Neukunden bekommen einen anderen Text.

    Die DKB hat auch eine FAQ zu diesem haben Thema. Da steht eigentlich alles erklärt und ich meine sogar das Wort "Bestandskunde". Hab ich aber nicht mehr 100% im Kopf

  • Hi,


    dann habe ich irgendwie die Karten durcheinander bekommen.


    Mich irritiert diese Passage:

    o geht es mit Ihrer Visa Kreditkarte (ehemals DKB-VISA-Card) weiter Wir bieten Ihnen an, die Visa Kreditkarte(n) für 2,49 EUR/Monat (je Karte) zu behalten.


    "Die neuen kostenlosen Visa Debitkarte" hat aber meines Wissens kein Abhebe-Limit.

    Und: Irgendwie kann ich diese FAQ nicht ausfindig machen.






  • Ich bin nur noch sauer auf die DKB, denn alles was 2019 noch hoch und heilig versprochen wurde, das wurde längst gebrochen. Angeblich brauche ich ja die Giro-Karte nicht mehr - nur wie mache ich dann per Chip-TAN mein Online-Banking? Schweigen der Bank, wenn man danach fragt. Und wer weit weg von Europa sich viel unsere angeblich so kleine Erde anschaut, der kennt die Probleme beim Automieten mit der angeblich ach so tollen Visa-Debitkarte. Zumal man mit der VISA-Debitkarte in wirklich guten Hotels und Resort nicht mal einchecken kann oder dort als Kunde 5. Klasse betrachtet wird.

  • ... der kennt die Probleme beim Automieten mit der angeblich ach so tollen Visa-Debitkarte. Zumal man mit der VISA-Debitkarte in wirklich guten Hotels und Resort nicht mal einchecken kann oder dort als Kunde 5. Klasse betrachtet wird.

    Ja und? Die 'echte' Visa Credit gibt's ja auch noch... und wer Autos mieten und/oder in 'guten Hotels' einchecken will, der kann sich ja auch noch ne Master Credit und ne Amex Credit besorgen (teils sogar kostenlos). Mit einer einzigen Credit würde ich nie nicht ins Ausland reisen wollen...

  • JDS - Deine Auslandserfahrung schein klein zu sein. Denn mit einer Mastercard in der Hand wirst Du in der Masse der Ecken der Welt wie ein Kunde mit offener Lepra bedient - das merkt man als aufmerksamer (!) Kunde schon in Lichtenstein. Und die Amex ? Du plädierst also für die meist gefälschte Kreditkarte der Welt, deren Akzeptanz vielerorts eingeschränkt ist? Wo man schon 1995 auf den Malediven auf jeder Insel lesen konnte "akzeptiert nur bis 300 USD" ? (Mastercard wurde dort gleichzeitig bis 500 USD akzeptiert).

    Und die "VISA Kreditkarte" kostet bekanntlich künftig Geld. Und auch kleine Summen summieren sich ... . Früher gab es sogar mal richtig Guthabenzinsen auf das Konto der Karte, zum Teil weit besser als bei vielen Tagesgeldanlagen.

  • Deine Auslandserfahrung schein klein zu sein.

    Das stimmt auffalend. Ich kenne nicht einmal Lichtenstein; komisch nur, dass Tante Google das auch nicht kennt ;-)

    Und auch kleine Summen summieren sich ...

    Das stimmt auch! Wenn ich nur daran denke, was die popeligen Platinum Karten kosten ;-)

    Früher gab es sogar mal richtig Guthabenzinsen auf das Konto der Karte, zum Teil weit besser als bei vielen Tagesgeldanlagen.

    Ja, das stimmt auch!

    Und nicht zu vergessen... die Kraftstoffkosten der Verkehrsmittel waren auch viel günstiger... wir brauchten unseren Eseln nur 'n Sack Hafer um den Hals hängen...

  • das merkt man als aufmerksamer (!) Kunde schon in Lichtenstein.

    Mit Verlaub - das ist Unsinn. In Liechtenstein dürften, wie in der Schweiz auch, größtenteils POS-Terminals von SIX / Worldline rumstehen. Und die nehmen fast alles. Nur Amex muss separat beantragt werden.


    Falls du "Lichtenstein" in Sachsen meinst: Da kenne ich mich weniger gut aus, aber da eine Stadt mit weniger als 20.000 Einwohnern nicht der Nabel der Welt ist, sind die Erfahrungen dort wohl nicht so repräsentativ.


    PS: Bei meinen letzten Urlauben in den USA und Singapur (alles innerhalb der letzten zehn Jahre) hab ich praktisch alles mit Mastercard gezahlt, es gab nie ein Problem.

    Kostenlose Kreditkarten gibt's zum Glück noch genügende. Man muss halt mal eine halbe Stunde in Recherche und Beantragung investieren.