• Hallo zusammen,
    ich überlege, ETFs zu kaufen. Nun habe ich bereits ein Depot bei einer Bank. Darüber könnte ich auch ETFs kaufen. Ist es trotzdem günstiger, ein neues Depot bei Comdirect zu eröffnen? Danke schon mal für die Antworten!

  • Bei Comdirect wäre es für dich in der Tat kostenfrei. Es gibt auch 75 Aktions ETF die du gebührenfrei besparen kannst. Ich bin selbst bei Comdirect und sehr zufrieden mit Service und Benutzerfreundlichkeit der Homepage. Allerdings empfiehlt Finanztip.de andere Direktbanken. Deren Konditionen solltest du auf jeden Fall mit der Comdirect vergleichen bevor du dich entscheidest.

  • Als normales Depot kann ich Dir flatex empfehlen. Kontoführung kostenlos und auch die Transaktionskosten sehr günstig weil volumenunabhängig. Nachteil ist, dass es keine ETF-Sparpläne gibt.
    Speziell für ETF finde ich die DAB günstig, da viele ETFs kostenlos besparbar (nur comstage und db x-trackers) und zu noch halbwegs vertretbaren Preisen (2,5 Promille + 4,95€) verkaufbar.


    Dein Postbank-Depot würde ich übertragen lassen. Es schadet ja nicht für unterschiedliche Zwecke mehrere Depots zu haben. Ich bin für Aktien und Derivate bei Flatex, gemanagte Fonds bei ebase und neue ETF werde ich über DAB machen.