Depot-Suche

  • Hallo liebe Community,


    habt ihr Empfehlungen für jemanden, der Buy and Hold(überwiegend ETF´s und ab und an ein paar Aktien) betreiben möchte.

    Bin Kunde bei der DKB jedoch habe ich eher negative Berichte gehört.

    Vielen Dank im Vorfeld.

  • Hallo liebe Community,


    habt ihr Empfehlungen für jemanden, der Buy and Hold(überwiegend ETF´s und ab und an ein paar Aktien) betreiben möchte.

    Bin Kunde bei der DKB jedoch habe ich eher negative Berichte gehört.

    Vielen Dank im Vorfeld.

    Würde mich auch interessieren.

    Bin auch bei der DKB und sehr zufrieden.

    Lediglich die 1,50 Euro pro Sparplanausführung "stören" mich etwas..

    Aber für mich kein Grund zu wechseln.

  • Du willst doch Buy&Hold, was soll da dynamisch sein? Für Fonds/ETFs sehe ich da nichts Störendes. Habe dort selbst meine Langläufer in diesem Bereich liegen und bin zufrieden.

    Es fehlen häufig auch Informationen, die dann über andere Plattformen eingeholt werden müssen.

    Bei einem Aktienkauf in Höhe von 500 Euro dort 10 Euro zu zahlen, das ist schon ein Brocken.

  • Es fehlen häufig auch Informationen, die dann über andere Plattformen eingeholt werden müssen.

    Das stört mich nicht, da ich meine Informationen eh wo anders hole.


    Ich habe viele Depots. Aktuell ist weiter Smartbroker mein Favorit, da große Auswahl an Handelsplätzen und solide Abrechnung, allerdings sehr alte Oberfläche und keine aktuelle App, stört mich beides nicht. Scalable und Finanzen.net Zero laufen beide auf Baader im Hintergrund. Das funktioniert so weit auch gut, wobei beide gettex anbieten und SC gegen Aufpreis noch Xetra. Bei SC werden die Handelskosten (99 Cent bzw. Flatrate) anscheinend nicht in die Gewinnberechnung einbezogen


    Generell beobachte ich derzeit bei gettex gegenüber anderen Handelsplätzen, speziell L&S, zeitweise erhöhte Spreads, weswegen ich schon bei SC geplante Käufe nach SB verlegt habe.

  • Das stört mich nicht, da ich meine Informationen eh wo anders hole.


    Ich habe viele Depots. Aktuell ist weiter Smartbroker mein Favorit, da große Auswahl an Handelsplätzen und solide Abrechnung, allerdings sehr alte Oberfläche und keine aktuelle App, stört mich beides nicht. Scalable und Finanzen.net Zero laufen beide auf Baader im Hintergrund. Das funktioniert so weit auch gut, wobei beide gettex anbieten und SC gegen Aufpreis noch Xetra. Bei SC werden die Handelskosten (99 Cent bzw. Flatrate) anscheinend nicht in die Gewinnberechnung einbezogen


    Generell beobachte ich derzeit bei gettex gegenüber anderen Handelsplätzen, speziell L&S, zeitweise erhöhte Spreads, weswegen ich schon bei SC geplante Käufe nach SB verlegt habe.

    Wo holst du dir deine Informationen :)?

    Wie einfach funktioniert der Depotübertrag von Finanzen.net Zero zu einer Fremdbank?(Beziehungsweise ist dies schon möglich?)

    Ich denke an eine Kombination, wenn das bei Finanzen.net Zero möglich ist, dass ich Käufe nach einigen Monaten zur DKB übertrage, klingt das plausibel?

  • Wie einfach funktioniert der Depotübertrag von Finanzen.net Zero zu einer Fremdbank?(Beziehungsweise ist dies schon möglich?)

    Geht wohl s. https://support.finanzen-zero.…epot-an-eine-andere-Bank-

    Ich denke an eine Kombination, wenn das bei Finanzen.net Zero möglich ist, dass ich Käufe nach einigen Monaten zur DKB übertrage, klingt das plausibel?

    Ein Depotübertrag ist ein weitgehend manuelles Verfahren mit Fehlergefahr. So wurden bei uns Fondsanteile eines Kindes einem anderen Kind gutgeschrieben. Ferner muss man sehr aufpassen, dass die steuerlichen Einstandswerte richtig übertragen werden, sonst wird beim Verkauf ggf. die Ersatzbemessungsgrundlage angewandt, wodurch ein Verlust zu einem steuerpflichtigen Gewinn werden kann. Ich vermeide daher soweit möglich Überträge.


    Ich sehe speziell bei B&H keinen Sinn im Übertrag solange die Depots kostenlos sind. Im konkreten Fall würde ich eher von DKB weg übertragen wenn Du Probleme mit den Kosten hast.

    Wo holst du dir deine Informationen :)?

    Ich lasse am Tag Guidants mitlaufen, Online-Monitoring mit myOnvista, Offline mit Portfolio Performance. Alles kostenlos. Daher gehe ich nur dann in das System der Depotbank wenn ich handeln will.


    So man das möchte gibt es mehrere Finanzzeitschriften kostenlos werbefinanziert bei myreadit.

  • [...]


    Generell beobachte ich derzeit bei gettex gegenüber anderen Handelsplätzen, speziell L&S, zeitweise erhöhte Spreads, weswegen ich schon bei SC geplante Käufe nach SB verlegt habe.

    Das mit den Spreads habe ich mal für mich beobachtet und durchgerechnet.


    Beispiel ein ETF-Sparplan MSCI World. Bei SC (gettex) beträgt der Spread ggü. anderen Handelsplätzen wie L&S - wenn er denn vorhanden ist - ca. 0,02 €. Das macht bei obigem Sparplan, wenn man auch einige hundert Euro pro Monat spart, einen Betrag von 0,10 - 0,20 €/Ausführung aus. Bei Smartbroker muss ich aber ggf. - es sind ja gar nicht alle Sparpläne kostenfrei - mindestens (!) 0,80 €/Sparplanausführung zahlen. Damit hat sich der Spread - wenn er dann auch wirklich da ist bei der Ausführung - ja wieder mehr als egalisiert.


    Ich kann aber nur für "simple" ETF-Sparpläne in dem Beispiel sprechen.


    Gerade eben habe ich aber dann noch den Check bei einer Aktie gemacht. Gettex 0,02 € teurer als Tradegate. Der Vergleich lief über die comdirect und diese Aktiensparpläne sind nicht kostenfrei, wenn ich nicht irre.

  • Spannende Untersuchung, aber wie du schon sagst, es müssen auch stets die Kosten betrachtet werden, sodass manchmal der Spread, wenn er denn wirklich solche geringen Schwankungen hat, ignoriert werden kann.


    Ich versuche mich an die Kombination DKB und Finanzen.net Zero. Mehr Depots sind für mich zu viel Verwaltungsaufwand, denn ich mag es eher übersichtlich :). Danke für die Hilfe.

  • Meine Aussage bezog sich auf Einzelkäufe. Ein TE hatte vor zwei Wochen die Nicht-Ausführung reklamiert. Da hatte dann der Spread gettex ggü. L&S um den Faktor 10 unterschieden. Seither bin ich da einfach vorsichtig. Unabhängig davon ist es immer ein Rechenexempel. Beim Sparplan und kleinen Käufen dürfte es wenig relevant sein, bei großen durchaus eine Überlegung wert.


    Aktuell sieht es beim größten ETF so aus (Quelle Guidants Handelsplatzübersicht, auf den Wert von Baader schauen, gettex ist ein wenig verzögert) Ich habe es mir ein paar Minuten angeschaut, die Tendenz ist weiterhin so, dass die Spreads höher sind.

    community.finanztip.de/wcf/attachment/1991/

  • Meine Aussage bezog sich auf Einzelkäufe. Ein TE hatte vor zwei Wochen die Nicht-Ausführung reklamiert. Da hatte dann der Spread gettex ggü. L&S um den Faktor 10 unterschieden. Seither bin ich da einfach vorsichtig. Unabhängig davon ist es immer ein Rechenexempel. Beim Sparplan und kleinen Käufen dürfte es wenig relevant sein, bei großen durchaus eine Überlegung wert.


    Aktuell sieht es beim größten ETF so aus (Quelle Guidants Handelsplatzübersicht, auf den Wert von Baader schauen, gettex ist ein wenig verzögert) Ich habe es mir ein paar Minuten angeschaut, die Tendenz ist weiterhin so, dass die Spreads höher sind.

    community.finanztip.de/wcf/attachment/1991/

    Interessant ist, schon wieder 0,02 € Unterschied zwischen gettex und L&S, wenn ich den ETF kaufen will :/ Aber gettex ist jetzt günstiger :)


    Bei Einzelkäufen sicherlich auch noch einmal differenziert zu betrachten das Ganze.