Google Rezensionen - Fake ?

  • Ich gehe hier nicht auf die vielen Tausend von Bot´s geschriebenen Bewertungen auf google ein, sondern berichte lediglich über "meine" Rezensionen und über meine jüngsten Erfahrungen mit diesem Dienst!


    Nachdem ich ein "Imbiss" mit Restaurant (oder umgekehrt) in Westerland schlecht bewertet hab werden meine negativen Rezensionen nicht mehr auf g-Maps angezeigt ?!


    Der Restaurantbetreiber wollte die Negative Rezension nicht akzeptieren und hat "nach zwei Jahren" einen Anwalt beauftragt die Rezension löschen zu lassen. Sofern ich nicht beweisen kann, jemals dort gewesen zu sein.

    Dies ist wohl, soweit ich mich nun informiert habe, sogar gängige Rechtssprechung in Deutschland.

    Google hat meine Rezension dann, nach kurzer Information an mich, auch gelöscht.


    Wie soll ich nach ZWEI Jahren beweisen das ich an einem fuc*** Imbiss war.

    Ich hätte beweisen können das ich auf der Insel war, das wars dann auch!


    Die Rechtssprechung in Deutschland ist manchmal merkwürdig!


    Auf jeden Fall hatte ich keine Lust meine Privatdaten offen zu legen, um dann von deren Anwalt persönlich angeschrieben zu werden. Für was ?

    Nur damit sich andere "eventuell", bevor sie diesen Imbiss ansteuern, ein Bild von dem dortigen essen und dessen Qualität machen können?


    Ich denke (!), ich gebe meine Bewertungen immer fair ab. Ich schreibe, wie ich es empfunden habe und schmücke nichts aus.

    So habe ich im laufe der Zeit über 400 (in der Regel positive) Bewertungen/Rezensionen abgegeben!


    So, soweit so gut.

    Die Rezenzion, für den Imbiss auf Sylt, obwohl ich Sie mehrfach abgeschwächt habe, ist nicht mehr auf maps zu finden.

    Ist mir dann auch "Wurst" ^^


    Nun kommts!

    Bei einem Kurzurlaub in Spanien war ich von der Hotelanlage maßlos entäuscht .

    Diverse Dinge waren nicht Preisleistungs konform.

    Leider ist auch da meine Bewertung entsprechend schlecht ausgefallen. Obwohl Sie in der Masse der positiven Bewertungen nicht weiter ins Gewicht fallen dürfte.


    Ich habe sie sehr ausführlich geschrieben um nicht in den Verdacht zu geraten ich sei nicht dort gewesen. Fotos habe ich beigefügt.


    Und nun?

    Auch diese Bewertung ist nicht auf Maps zu finden!

    Was soll ich sagen. Ich hab es auf meinem Arbeitsrechner überprüft!

    Alle meine negativen Bewertungen sind verschwunden, alle positive sind für jederman lesbar !


    Ich selbst, kann meine Bewertungen, auf meinem Smartphone, sehen und lesen!


    Lange Rede kurzer Sinn;

    Ich bin erstaunt wie dreist Google die Bewertungen manipuliert.

    So machen Rezensionen/Bewertungen ja überhaupt keinen Sinn, wenn Sie nicht für alle lesbar sind.

    Und ich bräuchte mit die Arbeit nicht machen.


    Frage, habt ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht ?

    Wozu soll man Bewerten/Rezensieren wenn ehrliche und echte Rezensionen nicht veröffentlicht werden ?

  • Tja,

    mir ist kürzlich etwas ähnliches passiert.

    Google hat mir ein Schreiben einer Anwaltskanzlei weitergeleitet, dass ich entweder Nachweisen solle, dass ich vor 9 Monaten Gast eines 'Dreckladens' gewesen sei oder ich solle meine Warnung (Bewertung) löschen.

    Zum Glück, war ich nicht allein dort. Geteiltes Leid ist halbes leid.;)

    Wir konnten per Google-Timeline belegen, dass wir beide bzw. unsere Smartphones an dem besagten Ort waren und hatten zum Glück auch ein paar Fotos als Beleg gemacht.

    Beides habe ich an Google geschickt und das war es dann auch. Meine Bewertung ist weiter drin und ich habe auch nix weiter von der Kanzlei gehört.

    Also: Immer schön Dokumentieren und nur Tatsachen wieder geben. Ich habe mir inzwischen angewöhnt noch ein Bild der Rechnung zu machen, damit man wirklich einen stichhaltigen Nachweis hat, dass man dort Vor-Ort war.

  • Ich hatte auch so einen Fall, da ging's aber um einen Unterhalter (Selbstbezeichnung "Mentalist"; mit Doktor-Titel) , der von der Firma zu Unterhaltungszwecken eingeladen wurde und der fast nur gute Bewertungen auf Google hat. Ich fand seine Hokuspokus-Vorstellung unterirdisch und hab das auch so kommentiert. Da kam dann ebenfalls irgendwann die Mail von Google dass Rezensierte die Bewertung löschen lassen möchte, da angeblich kein Geschäftsverhältnis bestünde. Ich konnte dann aber zum Glück auch nachweisen, dass ich an dieser Veranstaltung teilgenommen habe.

  • Zitat

    JDS

    Da gibbet noch etwas... http://www.das-dass.de

    Vielen Dank JDS


    über solche Tipps freue ich mich immer besonders!

    Sie tragen nichts zum Thema bei

    UND

    helfen einem Legastheniker so gar nicht !


    Aber wenn du meinst, meinen Leidensweg mit einem lockeren Link beenden zu können; Tue dir keinen Zwang an! Hau noch einen raus! :thumbup:

    Ich danke dir vorsorglich schon vorab ! :*