Ist es sinnvoll jetzt Geld in Schweizer Franken anzulegen?

  • Bin grade in der Situation, dass Geld einer Versicherung frei wurde und sinnvoll angelegt werden sollte - habe einige Renovierungsarbeiten am Haus vor, aber der übrige Teil muss irgendwo geparkt werden - auch als Sicherheit - da ich bereits 72 Jh. alt bin und ggf. für mein Alter vorsorgen will.

    Soll ich einen Teil in Gold anlegen oder wäre es auch sinnvoll in Schweizer Franken umzuwandeln?

    Was ist eure Meinung dazu?

    Schönen Abend noch Mona:/

  • Was ist eure Meinung dazu?

    Moin Mona,


    diese Fragen kann man nur dann vernünftig beantworten, wenn die Gesamtsituation (Vermögen, Einkünfte) halbwegs bekannt ist.

    Bei einem Depot im Wert von 50 Millionen und einem Bestand an Barmitteln von 5 Millionen würde ich sagen, mach doch was willst du. Fränkli? Gold? Egal!


    LG

    John

  • Hallo,


    Mona hat vermutlich nicht die 50 Mio. (ich gönne sie ihr), sonst würde Sie hier nicht fragen.

    Wie immer bei Geldanlagen ist die Kernfrage: Wozu soll das Geld dienen? Um hier einmal zwei spekulative Varianten zu diskutieren:


    Die Verlagerung des Wohnsitzes in die Schweiz wird ernsthaft erwogen: Dann würde es sich m.E. lohnen, schon etwas Geld vorauszuschicken.


    Mona zweifelt am Euro: (Will ich hier nicht weiter diskutieren.) Dann ist der Schweizer Franken ungeeignet, er ist zu sehr im Wirkungsbereich der Kavallerie. Für den Fall sollte man sich lieber hin zum Dollar orientieren.


    Welche Motive gibt es noch?


    Gruß Pumphut