iMac oder MacMini

  • Die Frage ist wofür? Das sind ja zwei vollkommen unterschiedliche Geräteklassen.


    Und von Apple würde ich persönlich eh nichts kaufen. Die Firmenphilosophie zum Umgang mit Benutzern entspricht nicht der meinigen.

    Fürs Studium, hauptsächlich Recherche, Office und Streaming. Unterrichtsplanung an einem großen und scharfen Bildschirm ist notwendig, da die Augen auf einem kleinen Laptop schnell versagen.


    Ingesamt bin ich mit Apple zufrieden, denn die Updatepolitik überwiegt bei mir.

  • Fürs Studium brauchst du was portables. Du schleppst ja keinen 27 Zoll iMac in die Bibliothek. Für zu Hause dann einfach einen externen Bildschirm anhängen. So mache ich das


    (gut....im Büro habe ich mittlerweile 3 externe Bildschirme am Laptop hängen...)

  • Ich finde dass beim iMac das Preis-/Leistungsverhältnis nicht mehr so ganz stimmig ist.

    Dann lieber einen Mac Mini und einen passenden Monitor kaufen - 24" sind auch nicht mehr so zeitgemäß. Damit dürfte man immer noch günstiger kommen. Zudem hat der Mac Mini deutlich mehr Anschlüsse, womit man weniger mit Adaptern hantieren muss.

  • Ich finde dass beim iMac das Preis-/Leistungsverhältnis nicht mehr so ganz stimmig ist.

    Dann lieber einen Mac Mini und einen passenden Monitor kaufen - 24" sind auch nicht mehr so zeitgemäß. Damit dürfte man immer noch günstiger kommen. Zudem hat der Mac Mini deutlich mehr Anschlüsse, womit man weniger mit Adaptern hantieren muss.

    Okay, MacMini wäre viel Kabelsalat.

  • Ich finde dass beim iMac das Preis-/Leistungsverhältnis nicht mehr so ganz stimmig ist.

    Dann lieber einen Mac Mini und einen passenden Monitor kaufen - 24" sind auch nicht mehr so zeitgemäß. Damit dürfte man immer noch günstiger kommen. Zudem hat der Mac Mini deutlich mehr Anschlüsse, womit man weniger mit Adaptern hantieren muss.

    Die meisten Monitore sind leider ausgesprochen hässlich… und das neue Apple Display teuer…

  • Fürs Studium nehme ich nichts mit, außer Papier und Stift?

    Pa...was? Aber du musst doch sicherlich auch Übungen bearbeiten, mal in der Bibliothek was recherchieren, eine Präsentation halten?

    Arbeiten auf zwei Geräten ist keine echte Alternative, irgendwas wichtiges ist dann immer auf dem falschen Gerät.


    Wenn du wirklich gar nie mobil bist - auch nicht für eine Woche bei der Freundin, den Eltern, etc - dann nimm das was dich günstiger kommt oder dir besser gefällt. Grundsätzlich sind für ein bisschen Internet, Office und Videos gucken alle Geräte heute schnell genug, selbst jedes 200€ Smartphone.

    Letztendlich vergleichst du auch Äpfel (haha!) mit Birnen. Der iMac hat den Bildschirm integriert, willst du irgendwann mal einen anderen Bildschirm musst du den ganzen Rechner austauschen. Willst du einen anderen Rechner ist der Bildschirm auch ein anderer. Arbeit mit dem Mini hängt von der Peripherie ab, die Recheneinheit ist dann beliebig austauschbar. Für die Anschlüsse gibt es mittlerweile auch gute und bezahlbare Dockingstationen