Auszahlung Von Rentenversicherungen

  • Hallo liebes Finanztio Team,

    in 12 Monaten werde ich nach 50 Jahren Berufsleben in Rente gehen.

    Ich habe mehrere Rentenversicherungen in Form von Riester, Direkt und Pensionskassen.

    Diese sind teilweise in Teilauszahlung und Einmalbeträgen.

    Welchen Tip haben sie zu meiner Frage: alles einmalig auszahlen lassen oder in Monatsrente auszahlen?


    Vielleicht reicht auch nur der Hinweis wo ich dieses Thema auf der Webseite finde.


    Vielen Dank im voraus für Ihre Bemühungen.


    Karlheinz Franz

  • Hallo khfranz willkommen im FT Forum,

    diese Frage lässt sich ohne genaue Kenntnis über die genauen Beträge nicht beantworten, ich empfehle einen privaten Rentenberater Deines Vertrauens, sollte das nicht ausreichen eventuell einen Steuerberater der in dieser Angelegenheit fit ist. Da Du in den hoffentlich noch vielen Jahren Deines Rentnerdaseins einiges an Steuern und Abgaben sparen kannst, würde ich vor den einmaligen Kosten nicht zurück schrecken.

  • Hallo khfranz,


    selbstverständlich ist es gut, mit konkreten Zahlen die Entscheidung zu fällen. Insofern sind Renten- und/oder Steuerberater sicherlich hilfreich.


    Die wesentlichen Fragen müssen Sie sich aber selber beantworten: Wozu brauchen Sie die Sofortauszahlungen, z.B. für Umbauten der Immobilie oder den Lebenstraum einer Weltreise? Oder legen Sie das Geld letztendlich auch nur an und die Erben freuen sich? Und die andere Seite, wie ist Ihr gewünschter Lebensstandard gesichert mit und ohne die laufenden Zahlungen aus den Rentenversicherungen?


    Die entscheidende Frage: Wie alt werden Sie? Der Berater sollte Ihnen den Zeitraum ausrechnen, ab dem Sie bei laufender Zahlung Gewinn gegenüber der Einmalzahlung machen.


    Nebenbei: Heutige Regelungen zu Steuern und Sozialversicherungen müssen keine weiteren 20 oder 30 Jahre Bestand haben.


    Gruß Pumphut

  • Die Kosten für KV und PV auch bei Privatversicherten?

    Hallo.


    Wenn pKV-versichert, dann fallen keine zusätzlichen Beträge an.


    Man müsste schauen, welche Verträge bei Einmalzahlung steuerfrei sind und bei den anderen Verträgen prüfen, welche Guthaben welchen monatlichen Zahlungen gegenüberstehen.


    Den Riester würde ich mir erst im Folgejahr des Ruhestandes (teil-)auszahlen lassen.

  • Wegen der Steuer oder gibt es einen anderen Grund?

  • Grundsätzlich sollten m.E. die laufenden Lebenshaltungskosten durch Renten gedeckt sein Darüber hinaus bevorzuge ich prinzipiell Kapitalauszahlungen.


    Die Verrentung von Kapital wird in den Verträgen sehr unterschiedlich sein. Also unbedingt vergleichen, wie hoch die monatliche Rente je 10.000€ ist.

    Wenn nach aktuellen Rechnungsgrundlagen verrentet wird ist die Rente wegen Tiefstzinsen und hohen Lebenserwartungen gering, also eher Kapitalauszahlung.

    Wenn ein Mindestverrentungsfaktor (nach alten Rechnungsgrundlagen) garantiert ist, lohnt sich eher die Verrentung.


    Macht vermutlich einiges an Arbeit, alle Zahlen zusammen zu tragen, aber lohnt sich bestimmt!