Sberbank Direct - Was passiert mit Guthaben über 100.000 €

  • Mein Referenzkonto ist ebenfalls bei der comdirect Bank. Bei mit war der Auftraggeber die "SBERBANK EUROPE AG IN ABWICKLUNG".

    Die Anträge hatte ich am 05.05. und am 30.05. nochmals mit PA-Kopie eingereicht. Am 09.06. ist das Geld eingegangen. Zinsen waren bei mir auch - zumindest gefühlt - höher als erwartet.

  • Guten Morgen Hento und Dietmar1502,


    ich grüße Euch heute mit größter Freude. Und natürlich auch alle Anderen.

    Meine € 104.626,95 sind heute auf meinem Konto eingegangen. :thumbsup:


    Ich habe zwar daran geglaubt - bin nun aber froh dass es auch wirklich überwiesen wurde.

    Auch bei mir ist Dr. Kaidl der Auftraggeber der Überweisung, aber im Auftrag der Sberbank in Abwicklung. Das sollte bei Euren Banken ebenfalls kein Problem geben. Das Geld wird immer verbucht. Die Bank weiß ja nicht ob die Buchung richtig ist - das müsst Ihr prüfen.


    Im Ergebnis ist mir der Kontoauszug nun völlig egal - den alten Auszug vom 24.02. habe ich ja noch. Damit ist der Geldfluss ja eindeutig nachweisbar.


    Die Danksagungen an Herrn Buhrs spare ich mir hier - das war reines Glück, dass die Sberbank nicht insolvent , sondern abgewickelt wird. Ich finde, die Infos waren sehr sparsam - wir waren auf diesem Bloch stets deutlich schneller als seine Infos.


    Damit ganz lieben Dank an Alle, die hier im Block die Infos eingestellt und ausgetauscht haben. Das war Spitze.

    An alle die Ihr Geld noch nicht haben - das wird, garantiert !!:thumbup:

  • Meine Überweisung war ein ähnlicher Höhe, deshalb kann ich deine Freunde sehr gut nachvollziehen. Das war schon ein sehr mulmiges Gefühl die ganze Zeit und zwischenzeitlich hat es ja so ausgesehen, als wäre das Geld komplett verloren.


    In Zukunft werde ich die Einlagensicherungsgrenze sicher genauer nehmen, wobei ich eigentlich schon immer darauf geachtet hatte, diese eher nicht zu überschreiten. Dumm gelaufen halt und trotzdem Glück gehabt.

    Im Normalbetrieb war die Sberbank ja immer sehr schnell und zuverlässig. Aber in der Not erkennt man seine Freunde und da ist die Sberbank mit ihrer unterirdischen Kommunikation leider ein Totalausfall, schade.


    Was ich nach 22 Jahren von der comdirect halten soll weiß ich aktuell nicht so richtig. Da hat sich auch manches verschlechtert. Was habt ihr für alternative Girokonto Empfehlungen? Lohnt sich ein ING DiBa Girokonto, oder ist das auch nicht besser? Ich bin da nun auch schon fast 20 Jahre, aber halt ohne Girokonto.

  • Hallo an alle

    Bei mir sind jetzt auch die Zinsen überwiesen worden von der Sberbank Europe AG in Abwicklung und auch bei mir etwas höher als die Berechnung. Mir soll es recht sein.

    Deren Kundenservice am Telefon werde ich lange nachtrauern ( als es noch unsere Bank war).

  • Hallo zusammen,


    Bei mir wurde nun endlich die Rückzahlung avisiert, Dr. Kaindl im Auftrag der Sberbank in Abwicklung - nun teilt mir meine Bank (UniCredit) mit, die Zahlung wird zurückgewiesen weil die Sberbank ja dem Embargo unterliegt 😳! Rücksprache mit der Beraterin ergab keine Lösungsmöglichkeit, sie könne da auch nichts machen… und wie soll ich dann an mein Geld kommen?

    Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen und wie habt ihr das Problem gelöst?

    Danke für alle Antworten im Voraus!

  • Hallo Biba. Gibt ja nur 2 Möglichkeiten. Entweder du oder jemand anderes stimmt deine Bank um öder du lässt dir bei der Sberbank über die Kundenbetreuuung ein neues Referenzkonto einer anderen Bank hinterlegen und lässt es dorthin verbuchen.


    Offensichtlich ist deine Bank bzw. deren Mitarbeiterin falsch informiert, hat keine Ahnung oder interpretiert die Sanktionierungsregelungen zu eng bzw falsch.

    Würde nochmal das Gespräch mit der Bank suchen aber auf höherer Ebene. Sachverhalt schildern und hoffen dass dort jemand die Sanktionierungsrichtlinien besser versteht und korrekt anwendet.

    Ansonsten neues Referenzkonto ins Spiel bringen bei der Sberbank hinterlegen lassen und darüber die Umbuchung laufen lassen. Und dann warst du hoffentlich die längste Zeit Kunde bei der Uni Credit. Viel Glück

  • Danke ESBE!

    Mit dem Vorgesetzten der Dame zu sprechen ist momentan der Plan, danach ggf. weitere Schritte nach oben in deren Hierarchieleiter…

    Referenzkonto ändern ist halt wieder mit Aufwand und Zeit verbunden, und das scheue ich im Moment noch etwas.

    Hatte gehofft, es gibt hier jemand, der bei UniCredit schon alles durchgedrückt hat, dann hätte ich diesen Fall als Referenz nehmen können, nach dem Motto „wieso geht es bei ihm / ihr und bei mir nicht?“ vielleicht meldet sich ja noch jemand….

  • Zur Information an alle mit Referenzkonto bei der UniCredit:

    nach Auskunft der Sberbank lehnt die UniCredit generell die Transaktion ab, d.h. wer noch ein anderes Konto hat, das für die Rückzahlung in Frage kommt, sollte der Sberbank direkt diese Bankverbindung mitteilen um sein Geld zu erhalten.

  • Diese Willkür tut mir sehr leid für Dich. Ich denke, dass die das nicht dürfen, weil Dir ja Dein Geld rückerstattet wird und Dein Referenzkonto die Bank nicht einfach so sperren kann nach Willkür. Also ich würde als erstes bei der Bafin nachfragen. Du scheinst aus Österreich zu sein, da gibt es die österreichische Bankenaufsicht. Anrufen oder per mail und fragen könnte was bringen.

    https://www.fma.gv.at/kontakt/

  • Zur Information an alle mit Referenzkonto bei der UniCredit:

    nach Auskunft der Sberbank lehnt die UniCredit generell die Transaktion ab, d.h. wer noch ein anderes Konto hat, das für die Rückzahlung in Frage kommt, sollte der Sberbank direkt diese Bankverbindung mitteilen um sein Geld zu erhalten.

  • Ich sehe das auch so. Werde mich jetzt erst mal bei der UniCredit schriftlich beschweren und nach der Rechtsgrundlage fragen. Nächste Eskalationsstufe wäre dann Beschwerde bei der BaFin (bin in Deutschland). Mal schauen was passiert…

  • Eine Beschwerde bei der Bafin kann 3 mon. dauern und muss schriftlich und begründet eingereicht werden. Die schriftl. Ablehnung dieser Bank beigelegt würde sicher mithelfen.

    Bei der Uni nicht beschweren, sondern sofort offiziell Wiederspruch einlegen gegen diesen Bescheid. Wenn der nur mündlich gegeben wurde, - dann schleunigst den Schriftverkehr eröffnen mit der Anfrage nach der Begründung der mündl. Auskunft. Ab jetzt alles nur noch schriftlich!!!!!

    Parallel bei der Bafin tel.( sei richtig lästig und höflich) oder per mail versuchen, Auskunft zu erlangen. Manchmal klappt sowas. Das Manko momentan ist das fehlende Wissen um die Rechtsgrundlagen der Bank. Wenn Dir irgendeine Instiutution mitteilt, dass die das gewiss nicht dürfen, ist Deine Verhandlungsposition eine ganz andere.

    Ich würde auch an Finanztip eine Anfrage richten, ob die da was wissen, und parallel bei den Verbraucherzentralen. Der erste mühsame Schritt ist immer , fundierte Informationen (schriftlich) einzusammeln, wenn man Ärger mit irgendwelchen Anbietern usw. bekommt.

  • Hallo zusammen,


    Bei mir wurde nun endlich die Rückzahlung avisiert, Dr. Kaindl im Auftrag der Sberbank in Abwicklung - nun teilt mir meine Bank (UniCredit) mit, die Zahlung wird zurückgewiesen weil die Sberbank ja dem Embargo unterliegt 😳! Rücksprache mit der Beraterin ergab keine Lösungsmöglichkeit, sie könne da auch nichts machen… und wie soll ich dann an mein Geld kommen?

    Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen und wie habt ihr das Problem gelöst?

    Danke für alle Antworten im Voraus!

    Deine Bank hat absolut keine Ahnung ! Die Sberbank in Russland ist juristisch nicht identisch mit der Sberbank direkt i.n Abwicklung mit Sitz in Wien (EU).

    Das sollten die Wiseen bzw. sich wissend machen. Aber das ungeschulte Personal bei den Banken ist zum Teil gruselig und nicht mehr vergleichbar mit ausgebildeten Bankkaufleuten aus den `80 gern .

    Du must das am Besten persönlich klären und die vorab auf die Kosten bei Falschabwicklung hinweisen.


    Sorry, aber ich bekomme bei solch einem dummerhaften Verhalten der Banken immer einen "dicken Hals".

  • Hallo zusammen, danke für diesen hilfreichen Thread!


    Stand bei mir:
    Mein Referenzkonto ist bei der Consorsbank. Dieses hatte ich auch auf dem Kontoschließungsantrag am 10.05. angegeben.

    Am 21.06. Anruf von der Consorsbank bekommen mit der Bitte, ich möchte Belege einreichen warum ich Geld von der Sberbank bekomme. Noch am gleichen Tag habe ich den Sachverhalt sowie Kontolöschungsantrag usw. schriftlich unter Angabe der Bearbeitungsnummer an die Consorsbank geschickt. Das Geld wurde "eingefroren" und nicht verbucht. Auf meine mehreren Nachfragen wird nicht reagiert.

    Am 05.07. E-Mail von der Sberbank bekommen:

    Sehr geehrte Frau ______,

    wir haben bereits versucht den offenen Restbetrag in der Höhe von EUR ______ zu überweisen.

    Allerdings erhielten wir eine Rücküberweisung mit einem internen Ablehnungsgrund. die Zahlung wurde dadurch nicht verbucht.

    Wir ersuchen Sie daher um Bekanntgabe einer alternativen IBAN um die Überweisung erneut einzuleiten.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihre Sberbank Direct

    Kundenbetreuung


    Oh man, die Consorsbank hat das Geld echt abgelgehnt und zurückgehen lassen. Unglaublich!!

    Es geht hier lediglich um eine Summe unter 100 Euro!


    Während viele hier berichten, dass sie gefühlt mehr Zinsen erhalten haben, als sie selbst hochgerechnet haben, ist es bei mir jedoch genau anders herum: Der Betrag der gemäß letztem Kontoauszug über den 100.000 Euro lag zuzüglich Zinsen müsste deutlich mehr sein, als diese oben angekündigte Zahlung.


    Immerin, die Sberbank hat sich mal gemeldet.

    Ich bleibe dran und werde mich weiterhin gedulden ...

  • Hallo zusammen, ein Nachtrag von heute:
    Die Consorsbank hat auf meine schriftliche Bitte zur Stellungnahme angerufen und mitgeteilt, dass sie zum aktuellen Zeitpunkt grundsätzlich keine Zahlungen der Sberbank annehmen/ausführen dürfen. Auch nicht wenn es ja wie in diesem Fall sogar von einer deutschen IBAN der Sberbank kommt.

    Traurig aber war. Geld ist wieder an die Sberbank zurück gegangen.

    Der Sberbank habe ich inzwischen eine alternative Bankverbindung durchgegeben. Ich hoffe es klappt mit dieser.

  • ...und mitgeteilt, dass sie zum aktuellen Zeitpunkt grundsätzlich keine Zahlungen der Sberbank annehmen/ausführen dürfen. Auch nicht wenn es ja wie in diesem Fall sogar von einer deutschen IBAN der Sberbank kommt.

    Das ist aber falsch. Auf welcher rechtlichen Grundlager verweigern sie die Annahme der Zahlung denn? Die Sberbank europe unterliegt/unterlag keinen Sanktionen. Die verwechseln das wohl mit der Sberbank Russland. Das würde ich so nicht akzeptieren.


    Ich hoffe du wirst der Consorsbank, die augenscheinlich gegen dich arbeitet zeitnah den Rücken kehren.

  • Hallo Sonnchen

    Dich hat es hier wirklich dumm erwischt. An Deiner Stelle , wenn die Überweisung der Sberbank mit einem anderen Depot geklappt hat, würde ich die Consors auf jeden Fall auf Nimmerwiedersehen verabschieden. Die Sberbank habe ich immer für korrekt gehalten ( im Gegensatz zu Deiner Consors, von denen habe ich noch nie was gehalten). Dein Fall bestätigt das.

  • Hallo zusammen, danke fürs mitfiebern :-)

    Zwischenzeitlich sehr gute Nachrichten: Überweisung der "Sberbank Europa AG in Abwicklung" ist auf dem geänderten Referenzkonto bei der Comdirect gutgeschrieben worden. Jippi!

    Es kamen zwei Überweisungen deren Summe ich nicht nachvollziehen kann (etwas zu wenig). Warten wir auf abschließende Kontoauszüge und Steuerbescheinigung.

    Vielleicht schreibt der erste hier, sobald er was erhalten hat :-)

    Viele Grüße und danke in die Runde!

  • Hallo ich habe gerade erst diesen Beitrag gelesen, und ich möchte auch nicht als Cassandra für die schlechten Nachrichten zuständig sein, aber schon mal was vom Sanierungs u d Abwicklungsgesetz ehem. Paragraph 99 von 2015 gehört? …

    Deshalb hab ich mein Geld schon länger auf meinem eigenen Depot im Freizolllager in seltene Erden investiert … nur mal als Tip🍀

    Trotzdem hoffe ich, dass Sie noch etwas retten konnten.

    VG