Vertrag mit 24 Mon. Laufzeit und Nettopreisgarantie jetzt sinnvoll?

  • Moin,


    ab Juni benötige ich einen neuen Stromtarif. Ich rechne mit einem Verbrauch von 1.100 kW/h.

    Normalerweise habe ich immer Tarife mit Laufzeiten von 12 Monaten abgeschlossen, was ja aufgrund der Neukundenprämien immer sinnig war.


    Die aktuellen 12-Monats-Verträge sind aber völlig uninteressant (ca. 560€ eff. Kosten).


    Die örtlichen Stadtwerke bieten derzeit einen Onlinetarif für 0,2937€ pro kW/h und 9,73€ Grundgebühr an. Die Vertragslaufzeit wäre bis zum 31.12. und die Preise werden immer zum 01.01. angepasst. Also wird es ab 2023 dort vermutlich teurer.


    Vattenfall bietet derzeit im 24-Monats-Vertrag 0,3820€ pro kW/h (EEG-Umlage wird ab 01.07. davon noch abgezogen) und 12,40€ Grundgebühr. Abzüglich aller Prämien wäre ich bei eff. Kosten von etwa 938€ für zwei Jahre.


    Nun stelle ich mir die Frage, ob ich zu Vattenfall gehe und 24 Monate Ruhe habe oder ob ich auf Zeit spiele und erstmal zu den Stadtwerken gehe, um dann Anfang 2023 evt. einen günstigeren oder gleichteuren Vertrag wie derzeit bei Vattenfall bekomme.


    Ich weiß, ihr habt auch keine Glaskugeln, aber über ein paar Meinungen würde ich mich freuen.

  • Der Grundversorgungstarif kostet 0,5949€ pro kW/h und 116,74€ Grundgebühr. Völlig verrückt.


    Könnte bei der EnBW den 12-Monats-Tarif mit Preisgarantie für 0,3520€ pro kW/h und 8,73€ mtl. bekommen. Wäre vielleicht ein ganz guter Kompromiss.

  • Bei Check 24 habe ich mich umgeschaut.

    Der Grundversorgungstarif ist mit 771 €/a für Neukunden teuer.

    Der Stadtwerke Online Tarif 12 Monate mit 439€ / etwas günstiger als sonstige weitere Anbieter.

    Den Stadtwerke Online Tarif würde ich nehmen.