Tagesgeldkonten: Schlechte Bewertungen

  • Liebe Finanztip-Community,


    ich möchte ein Tagesgeldkonto für das Ansparen eines Notgroschens getrennt meines Girokontos anlegen. Finanztip hat hierfür ja einige Empfehlungen. Allerdings kommt es mir so vor, als würden die Kriterien hauptsächlich aus Einlagensicherung und Zinzen bestehen. Als ich die empfohlenen Banken recherchiert habe, sind mir sofort sehr viele negative Bewertungen aufgefallen. Beispiel: Die TF Bank, welche empfohlen wird, hat auf FInanztip 55% negative Bewertungen! (Q: https://www.finanztip.de/erfahrungen/tf-bank/ ) Hauptsächlich bestehen diese aus unzureichendem Support, schwierigem Kontakt und den Zwang der Angabe eines Grundes für Abhebungen sowie eine lange Eröffnungszeit. Aber auch andere empfohlene Banken wie die Renault-Bank hat 43% negative Bewertungen (Q: https://www.finanztip.de/erfahrungen/renault-bank-direkt/). Solche negativen Bewertungen sieht man auch direkt bei den Google-Bewertungen.


    Ich hätte gerne ein Tagesgeldkonto, bei welchem ich darauf vertrauen kann, dass die Bank einen schnell erreichbaren Support bietet und ich sicher jederzeit ohne Angabe von Gründen oder häufig auftretenden Problemen beim Login Geld zurück auf das Referenzkonto überweisen kann. Weiterhin sollte die Eröffnungszeit erwartbar keine 2-3 Wochen dauern, was häufig als Kritik bei zb. der TF Bank angeführt wird.


    Habt ihr hierfür eine Empfehlung für mich? Ich validiere die Sicherheit und schnellen Kontakt höher als Zinsen, da ich dort maximal 5-10.000€ ablegen werde. Nur Negativzinsen möchte ich vermeiden.


    Vielen Dank!

  • Hallo dk_fin , willkommen im Finanztip-Forum.

    und ich sicher jederzeit ohne Angabe von Gründen oder häufig auftretenden Problemen beim Login Geld zurück auf das Referenzkonto überweisen kann.

    NIBC ist im RZ der Geno-Gruppe gehostet = gleiche Oberfläche und Stabilität wie bei den Genossen und Transfer hin und her innerhalb Stunden. Deutsche Steuer -> Freistellungsauftrag möglich. https://www.nibcdirect.de/sparen-anlegen/tagesgeld/

    Gleiche Aussage bei https://www.meine-bank-no.de/P…geldanlage/tagesgeld.html , alerdings ab 10T€ schlechtere Zinsen.

  • Das Berücksichtigen von subjektiven Bewertungen in den Empfehlungen ist halt schwierig, zumal die sich im Zeitablauf ja auch verändern. Das muss jeder selbst beurteilen, daher bietet Finanztip den Service und stellt die Bewertungen zur Verfügung. Da es Dir wichtig zu sein scheint ist es gut, dass Du darauf achtest.

    Berücksichtige aber auch, dass zufriedene Kunden selten eine Bewertung abgeben, das Gesamtbild sollte positiver, als Deine Auswertung sein. (Umgekehrt lese ich generell nur negative Bewertungen ...)


    Zu Deinem Fall, warum eröffnest Du nicht einfach ein TG-Konto bei Deiner Girokonto-Bank? Dann hast Du den gewohnten Service und eine Umbuchung dauert eine Sekunde statt einen Tag. Den Zinsverlust von 5-10€ p.a. wirst Du verkraften können.

  • Habt ihr hierfür eine Empfehlung für mich? Ich validiere die Sicherheit und schnellen Kontakt höher als Zinsen, da ich dort maximal 5-10.000€ ablegen werde. Nur Negativzinsen möchte ich vermeiden.



    Also, ich kann Erfahrungen beisteuern, die auf die Eröffnung bei mehreren Banken basiert:


    Von Banken, die schon bei der Kontoeröffnung mit der Legitimation sehr lax sind, unbedingt die Finger lassen. Seriöse Banken bieten heutzutage z. B. immer Legitimation über Postident oder ähnliches an.


    Einen großen Bogen um sog. "Zinsschnäppchen" machen. Bisher bin ich da immer nach 3 Monaten bei 0,1% oder noch weniger gelandet.


    Je weiter die Bank von Deutschland weg ist, desto größer die Aussicht, dass es Ärger gibt, wenn man dringend sein Geld braucht. Diese Erfahrung hatte ich auch mit solchen Banken, die in der FT-Liste zunächst "unverdächtig" erschienen. Auch die Redakteure lernen immer wieder dazu und korrigieren dementsprechende ihre Bewertungen.