Ausschüttende oder thesaurierende ETF Einzelkauf, Swap?

  • Möchte durch die Korrektur an dem Märkten meine ETF aufstocken, seither immer nur Sparplan in der thesaurierenden Variante?


    Macht es einen Unterschied ob ich die Ausschüttende oder thesaurierende Variante nehme?

    Die Einzelkäufe sollten auch wieder in absehbarer Zeit verkauft werden.

    Pauschbetrag ist bereits ausgeschöpft.


    Macht es einen Unterschied für die Steuererklärung, diese wird eh jedes Jahr anhand den Steuerbescheinigungen gemacht.


    Macht es Sinn auf den S&P500 eine SWAP Varantie zu wählen oder lieber die normale?

  • Macht es einen Unterschied ob ich die Ausschüttende oder thesaurierende Variante nehme?

    Die Einzelkäufe sollten auch wieder in absehbarer Zeit verkauft werden.

    Pauschbetrag ist bereits ausgeschöpft.

    MMn nein. Der Steuervorteil des Thesaurierers kommt bei kurzer Laufzeit nicht zum Tragen. Schau mal in die historische Entwicklung, Thesaurierer sollten minimal besser performen, da die Ausschüttung dem Fonds auch etwas kostet.

    Macht es einen Unterschied für die Steuererklärung, diese wird eh jedes Jahr anhand den Steuerbescheinigungen gemacht.

    Nein. Auf der Steuerbescheinigung steht die Summe von Kursgewinn und Ausschüttung.

    Macht es Sinn auf den S&P500 eine SWAP Varantie zu wählen oder lieber die normale?

    Auch hier noch mal auf die historische Rendite schauen. Ich meine, dass die Swapper hinssichtlich der US-Quellensteuer privilegiert sind.


    Gerade noch mal nachgeschaut, dem ist so. Bitte noch mal selbst beim Anbieter checken, ob trotzdem TFS 30 gilt. Meiner Quelle nach beim besten ja

    LU0490618542

  • Wenn du nur die aktuelle Korrektur mit der Hoffnung auf kurzfristige gewinne nutzen willst, dann macht es zumindest keinen Sinn, beim gleichen Broker den selben ETF wie bisher zu nehmen.

    Denn dann würde das FIFO Prinzip greifen und du müsstest erst mal deine alten Anteile verkaufen und so Gewinne realisieren, die du vielleicht gar nicht realisieren willst.


    Ansonsten macht es m.E. keinen nennenswerten Unterschied, ob du für die kurzfristige Anlage nen Ausschütter oder Thesaurierer wählst, wenn der Freibetrag sowieso schon anderweitig ausgenutzt ist.