Klimagerät inclusive Zubehör gekauft, was nicht passt - Geld zurück wird verweigert.

  • Wie es in Der Wald hinein schalt, so schalt es auch wieder heraus.

    Ich habe hier höflich nachgefragt, ob mir hier jemand helfen kann.
    Die meisten Antworten dieses Threads waren für mich überhaupt nicht nützlich und die meisten Leute die hier runter geschrieben haben, haben mich gleich miss angemacht, wegen der Namengeschichte, wie doof ich bin und so weiter. Das Dumme an solchen textlichen Inhalte ist immer wieder, das derjenige, der so ungehobelt schreibt, das Echo nicht vertragen kann. In diesem Fall das Echo von mir. Aber alles gut.

    In Foren sieht man keine Gesichter, da sitzt man sich nicht gegenüber, da kennt man sich nicht und kann sich demzufolge als Unbekannt bei und über den Anderen so richtig auskotzen.

    Nur so zur Info:
    Trotec weiß, dass ich in einer Bewertung den Namen des Kollegen genannt habe. Diese Bewertung habe ich persönlich an Trotec geschickt. Und diese Bewertung hat den selben Text, wie meine Anfrage hier. Und ja, ich habe den Namen bewusst genannt. Nicht um Trotec zu ärgern oder so. Nein, bis zu diesem Zeitpunkt habe ich versucht eine Lösung für dieses Problem zusammen mit Trotec zu finden und als sich das Blatt von Seiten Trotec mir gegenüber gedreht hat und Herr Scherrers mich als Kunde in Gesprächen derart scheiße behandelt hat, habe ich ihnen den Spiegel ihres Verhaltens vorgehalten. Und ja, das Trotec meine Gegenreaktion ebenfalls nicht gefällt, liegt klar auf der Hand.

    Wenn sich ein Mensch erlaubt, den anderen zu beschießen, dann sollte er schon im Vorfeld damit rechnen, dass die eigene Art auf ihn oder sie wieder zurückfällt.
    Mir war heute Nacht klar, dass ich nach meinen Texten und Antworten im Gefecht von Euch stehen werden und das es einige unschöne Kommentare hageln wird. Das ist typisch Mensch, typisch deutsch.

    DarkSoul Deine Mühe hättest Du Dir sparen können und auch Dein Vorhaben mich bei Trotec anzuscheißen.

    Trotz alle dem, ich habe viel in diesem Forum dazugelernt. Bin Euch allen für diese Erfahrung sehr dankbar und kann Euch nur alles Liebe bei all Euren Vorhaben wünschen.

    HeikeR

  • Na, immer mit der Ruhe an alle.

    Wenn mir derartiges geschehen würde:

    1.) Verbraucherzentralen nerven und event. 50 € an deren tel. Rechtsberatung zahlen. ( Wenn es lange dauert.)

    https://www.vzhh.de/themen/einkauf-reise-freizeit auf Unterthemen clicken.

    https://www.verbraucherzentral…sen/vertraege-reklamation


    2.) Nach dieser Infotour Einschreibebrief an Herstellerfirma UND Laden. Im Schreiben gut begründen, warum Du Dich über den Tisch gezogen fühlst und nie nie mehr von Ihnen irgendetwas kaufen wirst, des weiteren Bewertungsportale suchen und im Brief auch ansprechen.

    -Weiters um einen Austausch des Zubehörs bitten, damit es passt und höflich um eine Kulanzlösung bitten.

    -So ganz unschuldig ist das Unternehmen nicht, wenn auf Ihrer site steht, dass das Zubehör auf das gekaufte Klimagerät passt. Allerdings kann man daraus keinen Rechtsanspruch ableiten; Eine Irreführung des Käufers schon eher. Eine zugesicherte Eigenschaft wurde nicht erfüllt. Die site, wo das steht, screenshot und sichern und im Brief ansprechen.

    -Versuchen, gut zu verhandeln. Und lass Dich von der VZ Hamburg ( erster link ) beraten-die sind gut.

  • Danke für Dein Verständnis und Deine Worte. Genau das ist mein Reden und genauso sehe ich das auch. Zumal der Mitarbeiter ja per Mail geschrieben hat, dass der Adapter falsch angeboten wird und aus der Empfehlung genommen wird. Er hat es sogar schon vor 1,5 Wochen an die Produktabteilung weitergeleitet, nur geschehen ist noch nichts.
    Danke auch an Dich für die Anregung wie Du vorgehen würdest. Das hilft mir enorm weiter.

  • 1.) Verbraucherzentralen nerven und event. 50 € an deren tel. Rechtsberatung zahlen. ( Wenn es lange dauert.)

    https://www.vzhh.de/themen/einkauf-reise-freizeit auf Unterthemen clicken.

    https://www.verbraucherzentral…sen/vertraege-reklamation

    Die 50 Euro wären mir zu riskant. Soweit ich die Aussagen verstehe, ist/war zwar die Beschreibung des Zubehörs irreführend, aber das nehmen sie ja zurück. Beim Klimagerät ist ja nichts irreführend, oder?


    Klar bei einem vernünftigen Shop sollte das auf Kulanz gehen, aber auch bei den online Shops gibt es solche und solche....

  • Hallo Johu: Soweit ich das verstanden habe geht es weder ums Klimagerät, noch ums Zubehör sondern um das falsche Zusammenpassen 2er zueinander gehörenden, intakter Systeme.

    Keinem fehlt was, aber dem Zubehör fehlt die Daseinsberechtigung; das fitting. Die Passform ist falsch aufgrund eines Herstellerirrtums.

    Natürlich muss man bei Rechtsfragen ab und zu was investieren wenn man selbst kein Anwalt ist. Fachkundige Information wirft Dir auch keiner umsonst hinterher. Ich verfliese auch das Bad nicht selbst wenn ich nicht den Hauch einer Ahnung davon habe. 460 € versenken, also ich mache da rechtlich Rabatz.

    Zumal der Mitarbeiter ja per Mail geschrieben hat, dass der Adapter falsch angeboten wird und aus der Empfehlung genommen wird. Besser geht es ja gar nicht, das würde ich als gute Ausgangsbasis für Verhandlungen ansehen. Alles schriftliche von mails und websites sofort screenshot und sichern als Beweismittel. Viel Glück und lass Dich gut beraten. Du willst das Zubehör, das Du in gutem Glauben an seine Eigenschaft gekauft hast, das passt und welches Dein Gerät nutzbar macht. Das muss doch zu machen sein.

  • Skeptikerin, die Mails sind alle da. Screenshots habe ich vorhin auch nach Deiner Empfehlung gemacht und momentan empfinde ich diesen Weg, nur als Weg zum Ziel.
    Wie Du im ersten Teil Deiner Nachricht schreibst, die beiden Dinge - Gerät und Zubehör sind nicht kompatibel miteinander und der Mitarbeiter, der Firma Trotec hat das per Mail auch schon zugegeben. Auch, dass er keine Lösung für mich hat, so der Wortlaut und damit war er fertig mit mir. Erst danach habe ich gesagt, ohne Adapter ist das Gerät für mich in meiner Wohnsituation nicht brauchbar. ich möchte es zurückgeben.
    Ich habe in der unteren Etage 40 Grad am Thermometer und das mit Markise herausgezogen und Rollos zu. In der 1. Etage ist die Temperatur noch höher. Ich denke 60 Grad toppe ich da oben. Das will bei Trotec niemand hören. Auch habe ich nur Fenster zu einer Seite und das ist nun mal die Sonnenseite.
    Trotec empfiehlt mir, das Gerät ohne Adapter zu nutzen. Das bedeutet Fenster weit aufmachen, damit 15 cm Schlauchdurchmesser nach Draußen kommen. Ohne Schlauch raus, bleibt die Wärme in der Wohnung - also kontraproduktiv für jeden Nutzer.
    Und jetzt mal ganz ehrlich, welcher normal denkende Mensch oder welcher MA von Trotec würde das mit Schlauch aus dem Fenster bei weit geöffnetem Fenster umsetzen. Niemand.
    Ich danke Dir von ganzem Herzen.

  • Leider bist Du denen bereits auf den Leim gegangen, weil Du Dich billig hast abwimmeln lassen. In der Hoffnung auf Einsicht von denen ( weil nachvollziehbar) hast Du vergessen, dass es um Konsumentenrecht geht, also kompliziert. Wir haben es ja jetzt besprochen. VZ Hamburg-oder vielleicht gibt es in deiner Stadt eine solche. Mit irgendwelchen billigen tel. Anwaltshotlines ( Frag einen Anwalt,.de für 4 €...) habe ich keine befriedigenden Erfahrungen.

    Verbraucherzentrale Recht und je nachdem was die sagen....event. einen Anwalt nehmen....

    Dein Recht musst Du schon vehement verteidigen, wenn es Dir genommen wird. Nimm es auch als Lehre für das nächste Mal. Also ich werde bei sowas richtig ekelhaft, lästig bis zum geht nicht mehr, lasse mich nicht abspeisen und sammle im Vorfeld Beweise und Argumentationen. Es gibt auch die gute Gewohnheit, alle mündlichen Aussagen ( auch die eigenen) bei Telefonaten und Verhandlungen zu protokollieren mit Datum, Uhrzeit und Namen. Immer alles schriftlich sichern. Immer einen Freund mitnehmen als Zeugen. Das gilt für geschäftliche Verhandlungen bei Banken und Versicherungen, Beratungen wo auch immer, auch bei Arzt und KKH.

    Merksatz fürs Leben: Nur was beweisbar ist, gilt.

    Auch wenn ich mich jetzt wiederhole: Manchmal kann man auch gut verhandeln. Wenn die Gegenseite merkt, dass Deine Argumentationskette stimmt und Du über Deine Rechte informiert bist und bereit, diese einzuklagen, dann geht plötzlich vieles. Aber informiert musst Du sein. Wie gesagt, ich bin kein Anwalt, aber ich habe mir nie alles gefallen lassen.

  • Ich bin nicht so überzeugt, dass man ein "Recht" hat seine Fehlentscheidung zum Problem des Händlers machen zu dürfen.

    Ich sehe hier zwei getrennte Rechtsgeschäfte. Erst beim später stattfindenden zweiten Rechtsgeschäft fällt der Käuferin auf, dass das erste Rechtsgeschäft nicht in ihrem Interesse war. Da ist aber die Frist solche Entscheidungen Rückgängig zu machen bereits abgelaufen.

    Ganz normal.


    Wenn ich einen Topf kaufe und ein halbes Jahr später einen Deckel dazu möchte, der aber nicht mehr angeboten wird, hab ich sicher auch kein Recht den Topf zurückzugeben.


    Im Übrigen interessiert es vermutlich rechtlich niemanden, dass mein Topf ohne Deckel mehr Energie verbraucht, die Herdplatte verschmutzt oder die Kinder Hunger haben weil es länger dauert.

    Solch eine Argumentation zur Begründung eines Anspruchs auf Topfrückgabe würde womöglich Zweifel an meiner Geschäftsfähigkeit wecken.

  • Ohne Schlauch raus, bleibt die Wärme in der Wohnung - also kontraproduktiv für jeden Nutzer.

    Da es dringend ist möchte ich mich noch mal zu einer alternativen Lösung melden: Wir haben einen 12qm Glasgiebel, auf den ab Mittag die Sonne scheint, weswegen es dann im Sommer unerträglich heiß wird. Dazu haben wir dann auch ein Klimagerät gekauft, allerdings ohne die Fensterdichtung da uns das nicht gefiel. Beim Klimagerät war ein Schlauch dabei mit einem Adapter für amerikanische Schiebefenster. Ich habe dann im Baumarkt ein Kunststoffplatte (Stegdoppelplatte wie für Terassenüberdachungen) geholt, die statt des Fensterflügels in die Fensteröffnung passt. Darin eine Öffnung für den Adapter geschnitten. Wir machen jetzt an Sonnentagen das Fenster (bei uns eine Fenstertür) auf, stellen die Platte rein und dann kommt das Klimagerät dran.


    Das löst jetzt Deinen Ärger nicht, wäre mit etwas Geschick allerdings in ein paar Minuten gebaut.

  • Sorry, Itschytoo, aber Dein Vergleich hinkt. Mein gekaufter Topf hat 28 cm Durchmesser .Einen mon. später kaufe ich einen Deckel der auf 28 cm Durchmessertöpfe passt lt. Herstellerangabe. Zuhause stelle ich fest, dass der gekaufte Deckel nicht auf den Topf passt- Da habe ich ein Rückgaberecht, das auf alle Fälle. Die Frage ist, wie lange ich zurückgeben darf oder austauschen. Rechtlich hat der Deckel einen Mangel weil die zugesicherte Eigenschaft fehlt, die richtige Grösse.

    Du hast recht, dass der Topf da EIGENTLICH nicht mehr rückgabefähig ist. Allerdings geht es hier um andere Summen. Deshalb plädiere ich für Verhandeln.

    Ausserdem war das erste Rechtsgeschäft im Käuferinteresse. Sie wollte die Klimaanlage. Das 2.te Rechtsgeschäft, der Adapter, war auch gewollt, aber ein Adapter muss passen. Er hat Mängel und ist aufgrund nicht erfüllter zugesicherter Eigenschaften rückgabefähig.Die Preisfrage ist doch, ob es einen Adapter gibt der passt. Wenn ja, austauschen.

    Wenn nein, wird es heiter weil dann das Klimagerät unter falschen Voraussetzungen gekauft wurde. Da bin ich als Nichtjurist auch überfragt . Deshalb Verbraucherzentrale.

    Zitat

    Solch eine Argumentation zur Begründung eines Anspruchs auf Topfrückgabe würde womöglich Zweifel an meiner Geschäftsfähigkeit wecken.

    Solch eine Argumentation zur Begründung eines Anspruchs auf Topfrückgabe würde womöglich Zweifel an meiner Geschäftsfähigkeit wecken.Da hast du recht wenn Du Deine Aussage darauf beziehst, dass Heike die Lösungsvorschläge seitens der Firma als Zumutung ansieht und darauf Ihre Rückgabewünsche des teuren Klimagerätes stützt.

    Andererseits empfinde ich diese Deine Aussage als beleidigend und als unpassend. Mangelnde Geschäftsfähigkeit ? Muss ich Volljurist sein, wenn ich ein Klimagerät kaufe und einen Monat später das Zubehör. Das ist die normale, gängige Praxis bei Käufen, dass jmd. später einfällt, dass man das Zubehör auch gebrauchen könne. Was hier abgelaufen ist, betrachte ich als typisches Beispiel für einen sehr dumm gelaufenen Vorgang, wie er jeden Tag x-mal stattfindet und auch nicht vermeidbar war bei der Vorgehensweise. Entweder gütliche Einigung oder Gericht ist der übliche Weg.

    Vielleicht gibt es eine dritte Möglichkeit: Die Anschlüsse am Gerät für erhältliche Adapter umbauen. Oder das Klimagerät umtauschen. Nach meiner Meinung sollte sich bei diesem Grenzfall auch die Firma bewegen- sie haben falsche Angaben gemacht. Also nochmal. VZ und dann Anwalt und/oder gut verhandeln.

    2.) Der Vorschlag von Kater Ka. ist gut, auch wenn er den Ärger nicht löst, so doch vielleicht das Problem. Ein Versuch wäre es wert. Trotzdem würde ich parallel versuchen, die Firma ( oder den Laden) zu packen.

  • Da es dringend ist möchte ich mich noch mal zu einer alternativen Lösung melden: Wir haben einen 12qm Glasgiebel, auf den ab Mittag die Sonne scheint, weswegen es dann im Sommer unerträglich heiß wird. Dazu haben wir dann auch ein Klimagerät gekauft, allerdings ohne die Fensterdichtung da uns das nicht gefiel. Beim Klimagerät war ein Schlauch dabei mit einem Adapter für amerikanische Schiebefenster. Ich habe dann im Baumarkt ein Kunststoffplatte (Stegdoppelplatte wie für Terassenüberdachungen) geholt, die statt des Fensterflügels in die Fensteröffnung passt. Darin eine Öffnung für den Adapter geschnitten. Wir machen jetzt an Sonnentagen das Fenster (bei uns eine Fenstertür) auf, stellen die Platte rein und dann kommt das Klimagerät dran.


    Das löst jetzt Deinen Ärger nicht, wäre mit etwas Geschick allerdings in ein paar Minuten gebaut.

    Danke für den Tipp.

  • Leider bist Du denen bereits auf den Leim gegangen, weil Du Dich billig hast abwimmeln lassen. In der Hoffnung auf Einsicht von denen ( weil nachvollziehbar) hast Du vergessen, dass es um Konsumentenrecht geht, also kompliziert. Wir haben es ja jetzt besprochen. VZ Hamburg-oder vielleicht gibt es in deiner Stadt eine solche. Mit irgendwelchen billigen tel. Anwaltshotlines ( Frag einen Anwalt,.de für 4 €...) habe ich keine befriedigenden Erfahrungen.

    Verbraucherzentrale Recht und je nachdem was die sagen....event. einen Anwalt nehmen....

    Dein Recht musst Du schon vehement verteidigen, wenn es Dir genommen wird. Nimm es auch als Lehre für das nächste Mal. Also ich werde bei sowas richtig ekelhaft, lästig bis zum geht nicht mehr, lasse mich nicht abspeisen und sammle im Vorfeld Beweise und Argumentationen. Es gibt auch die gute Gewohnheit, alle mündlichen Aussagen ( auch die eigenen) bei Telefonaten und Verhandlungen zu protokollieren mit Datum, Uhrzeit und Namen. Immer alles schriftlich sichern. Immer einen Freund mitnehmen als Zeugen. Das gilt für geschäftliche Verhandlungen bei Banken und Versicherungen, Beratungen wo auch immer, auch bei Arzt und KKH.

    Merksatz fürs Leben: Nur was beweisbar ist, gilt.

    Auch wenn ich mich jetzt wiederhole: Manchmal kann man auch gut verhandeln. Wenn die Gegenseite merkt, dass Deine Argumentationskette stimmt und Du über Deine Rechte informiert bist und bereit, diese einzuklagen, dann geht plötzlich vieles. Aber informiert musst Du sein. Wie gesagt, ich bin kein Anwalt, aber ich habe mir nie alles gefallen lassen.

    Ja, klar bin ich denen schon auf dem Leim gegangen, habe mich aber nicht abwimmeln lassen. Meine Bewertungen sind bewusst geschrieben und es gibt sie auf unterschiedlichen Plattformen, auch ohne namentliche Erwähnung. Die Firma weiß davon. Die Abteilungsleiterin hat mich auch schon angerufen, um mir genau zu erklären, warum ich im Unrecht bin. Ich habe daraufhin geschrieben, dass ich kein weiteres Gespräch benötige, in dem man mir mein Unrecht erklärt. Das hat Ihr Kollege schon getan und ich bin der Sache mächtig zuzuhören. Ich habe schon auch mein Recht eingefordert und mich nicht einschüchtern lassen. Nun bedarf es halt weiterer Wege zum Ziel.

  • Ich wohne im Kreis Heinsberg und kaufe gelegentlich kleinere Geräte im Laden der Trotec GmbH. Nach der Erfahrung von HeikeR werden ich mich hüten größere Geräte dort zu erwerben. Um mir ein Urteil bezüglich einer Rückgabe bilden zu können, benötige ich aber noch folgende Informationen: Ist dieses Gerät explizit für einen Gebrauch mit Adapter vorgesehen oder ist dies nur eine von mehreren Möglichkeiten? Wurde gegenüber dem Verkäufer z.B. geäußert, dass die Adapter zu einem späteren Zeitpunkt gekauft werden?


    Hersteller und Typenbezeichnung des Gerätes?


    Nur mal so: Sie erhalten im Sommer ihr bestelltes Auto - natürlich mit Sommerreifen. Im Herbst wollen sie Winterreifen kaufen und erhalten vom Verkäufer die Aussage: Winterreifen gibt es für dieses Fahrzeug nicht. Hier dürften sie ihr Auto wohl zurückgeben können, wegen einer fehlenden Eigenschaft: das Auto im Winter nutzen zu können.

  • Es wurde mir bei einem ersten Info Gespräch empfohlen, das Zubehör aus Adapter und Fensterabdichtung auch Air Lock genannt zu mobilen Klimagerät dazu zu nutzen, da das Klimagerät so seine volle Funktion erfüllen kann.
    Nein, es ist nicht nur eine Möglichkeit und beim Verkaufsgespräch wird eindeutig gesagt, die warme Luft muss über den Schlauch nach draußen und in dem Zuge wird AirLock und Adapter empfohlen. Beides wird als Zubehör auf der Seite des Gerätes, welches ich gekauft haben, angeboten. Der Schlauch hat 15 cm Durchmesser und ist stabil - fest, den kannst Du nicht durch ein gekippten Fensterspalt schieben.

    Hier das Gerät, unter Zubehör findest Du das Besagte:
    https://de.trotec.com/shop/lok…mageraet-pac-2010-sh.html

    Ich habe das Klimagerät nicht sofort gekauft. Es gab bestimmt 2 bis 3 Gespräche vorher. Ich hatte Fragen und die Leute dort waren für mich die Experten. Bei der Geräteauswahl habe ich Freunde von mir zur Hilfe genommen. Sie haben das Modell PAC 2010 E. Der Mann kennt sich ganz gut damit aus und hatte mir mein Gekauftes empfohlen. Er meinte, das wäre noch besser als von ihnen. Gut, das SH kann wärmen, das E nicht. Beim Zubehör habe ich ihn ebenfalls zu Rate gezogen. Der Preis ist ein Angebotspreis, das Zubehör gab es nicht dazu. Meine Freunde haben vor ca. 5 Jahren den vollen Preis bezahlt. Dort war das Zubehör im Lieferumfang.
    Nach der Beratung war mir klar, dass ich das Zubehör kaufen werde. Auch hier wollte ich mich von meinen Freunden beraten lassen, damit ich das Richtige kaufe. Bis dahin wußte ich natürlich nicht, dass es nur einen Fensteradapter gibt. Schon gar nicht, dass er nicht passt. Letztendlich ist es doch meine Entscheidung, wann ich das Zubehör kaufe und ich sollte davon ausgehen, dass das Zubehör passt. Der Adapter passt an das 2010 E ohne Problem. Ich habe es bei meinen Freunden getestet. Ich war auch nicht die einzige Kundin, bei der das Problem aufgetreten ist. Die Abteilungsleiterin wollet uns unbedingt helfen. Jetzt pocht sie auch auf das verstrichene Widerrufsrecht. Was aus der anderen Kundin geworden ist, weiß ich nicht.
    Nach dem Trotec durch meine Hilfe erfahren musste, das der Adapter nicht passt, hat mir der Kollege erklärt, das Gerät funktioniert auch ohne Adapter und das machen auch nahe zu alle Kunden bei Trotec.

    Nein, dem Verkäufer gegenüber habe ich den Kauf des Zubehörs nicht erwähnt. Zumindest kann ich mich daran nicht erinnern. Das war vor dem 16.4.22.

  • Ich bin zu folgendem Ergebnis gekommen:

    Tausch der beiden Geräte gegen Geräte mit passendem Abluftschlauch.

    Sofern sich die Trotec GmbH nicht darauf einlässt: Klage einreichen.


    Begründung:

    Für diese Art der Klimageräte ist ein Abluftschlauch zwingend erforderlich.

    Denn wie die Trotec GmbH schon sagt: Ohne Schlauch keine Kälte!

    Die Kühlung ist die vordergründige Eigenschaft des Gerätes. Das das Gerät auch über andere Funktionen verfügt ist hier nicht von Bedeutung. Den durch die Trotec GmbH verkauften Geräte fehlt somit die Haupteigenschaft: Die Kühlung. Dem Verkäufer muss klar gewesen sein, dass passende Abluftschläuche nachgekauft werden müssen. Der Verkäufer hätte die Kundin somit darauf hinweisen müssen, dass diese Geräte nicht zur Kühlung verwendet werden können, da keine passenden Abluftschläuche erhältlich sind. Das dem Verkäufer zu diesem Zeitpunkt nicht bekannt war, dass die Trotec GmbH über keinerlei passende Schläuche bzw. Adapter verfügt, kann nicht zu Lasten der Kundin gehen. Somit entfällt auch die übliche 14-tägige Rückgabefrist. Diese beginnt erst mit dem Kauf der Abluftschläuche bzw. der Feststellung, dass diese nicht verwendet werden können.


    Siehe auch Beschreibung PAC 2100 X bei Trotec oder Kaufland.


    Keine Rechtsberatung * Nur meine persönliche Meinung