Solaranlagenrechnung

  • Ich habe ein Solaranlagenangebot bekommen.

    Ich würde gern wissen ob eine Solaranlage 6,08 kw einschliesslich Unterkonstruktion - 13619,20 €
    und BYD Speicher 10,2 kw - 7850 €

    Summe - 21719,20 € + Mwst. 4126,65 € = Gesamtsumme 25845,85 € sich jemals rechnet.

    Nach meinen Berechnungen brauche ich 36 Jahre um das sich die Anlage mit Speicher rechnet.
    Verbrauch 5000 kwh mit Elektroauto.
    Vielen Dank im Voraus für die Antworten

  • Hallo FrankH , willkommen im Finanztip-Forum.


    Gibt es eine Simulation wie hoch der Eigenverbrauch angenommen wird?

    Ohne Steuer (Vereinfachungsregelung Liebhaberei)

    Wenn ich mit 3.000 kWh rechne zu 36 Cent -> 1.080 €

    Einspeisung 3.000 € zu 6 Cent -> 180 €

    Amortisation 25.845 / (1.080+180) = 20,5 Jahre.


    Generell finde ich die Anlage teuer und den Speicher recht groß.


    Ich habe heute auf eine ähnliche Anfrage geantwortet inkl. Link zu einem Video der Redaktion. RE: Geplante Anschaffung PV-Anlage/Photovoltaik (9,8kWh) mit Speicher (7,68kWh) - diverse Fragen

  • darf ich Dich noch fragen wie Du auf 26,3 jahre kommst.

    Ich habe hier 39,57 Jahre berechnet.
    Diese Rechnung ist nach Anleitung von Finanztip wie man eine solche Anlage berechnet.

    oder mache ich etwas falsch.

  • darf ich Dich noch fragen wie Du auf 26,3 jahre kommst.

    Reine Division der Investition durch die Erträge, keine Betriebskosten oder Reinvestition.


    Welche Anleitung meinst Du? Diese ? https://www.finanztip.de/photovoltaik/pv-anlage-kaufen/

    Wenn man 300 € brutto Betriebskosten nimmt

    25.845 / (820+162-300) = 37,9 Jahre


    Die Betriebskosten werden mit 2-3% angegeben. Wenn man die nur auf die Module bezieht wäre man eher noch höher. Das sollte man aber hinterfragen, z.B. ist bei mir der Einspeisezähler der Standardzähler und meine Versicherung deckt 10kWp kostenlos mit ab. Wie oben schon ausgeführt halte ich die Kosten der Anlage insgesamt zu hoch.

  • Ja diese Anleitung habe ich ein Excel-Programm 1.1 übertragen und komme auf so hohe Werte.
    Ich danke Dir für die Antworten.
    Die Frage ist jetzt nur was eine 6 kw Anlage mit einem korrekten Speicher (ich habe mal gelesen das der Speicher 0,7 * kw also in diesem Fall 4,2 kw sein müsste) kosten dürfte damit sich das rechnet. Denn Umwelt ist ja schön und gut aber eigentlich sollte es sich auch etwas rechnen. Oder soll ich in demnächst schon von 40 Cent ausgehen nur damit es sich etwas rechnet? Der Strompreis könnte auch sich ja auch wieder normalisieren.

  • Ich habe das mal kurz durch PV*SOL ohne Speicher gejagt

    Bedarf 5.000 kWh Haushaltstandardprofil

    6,08 kWp


    Ergebnis

    2237 kWh Eigenverbrauch 555,67 €

    4183 kWh Einspeisung 250,98 €

    Summe 806,65 €

    Investition 16.206 €, Betriebskosten 2% 324 €


    Amortisation 16.206 / (806 -324) = 33,6 Jahre

    ohne Betriebskosten 16.206 / 806 = 20,1 Jahre


    Wenn man das so bauen würde wie meine Anlage kosten das Material(vorrätig) inkl Dachhalterungen rund 7.500 €, mit Stringwechselrichtern weniger ... Ich behaupte weiterhin dass das Angebot zu teuer ist.

  • Ich danke euch für die Antworten und werde definitiv auf den Speicher verzichten.

    Solte ich das Angebot nicht auf einen vernüftigen Preis herunterbekommen werde ich auf eine Solaranlage eben verzichten müssen.

  • In der Tat klingt das ein wenig teuer. Aber im Augenblick sind die Preise aber auch sehr hoch, Material wie Handwerker. Und die wirklichen Werte wie Eigenverbrauch und Einspeisung kennt man leider erst nach einer gewissen Zeit (1 Jahr). Meine Nachbarn haben sich gerade für ein Mietmodell entschieden. Wenn ich da die Zahlen sehen, weiß ich nicht wie sich das rechnen soll. Ich bin gespannt.

  • Das Material habe ich ja dazu geschrieben (Endkundenpreise, der Solarteur kauft billiger).


    Vielleicht dann doch ein wenig warten und nicht jetzt in Panik kaufen. Als Überbrückung geht ja immer eine genehmigungsfreie 600W-Anlage im Selbstbau.


    Beispiel 2*340 W (6 Wochen Lieferzeit)) 750€ ohne Halterung.

    Lt. PV*SOL 632 kWh bei Standardlastprofil Eigenverbrauch auf Basis 5000 kWh Jahresverbrauch. Das sind bei 25 Cent runde 150 € p.a., aktueller Preis hier 40 Cent, dann rund 250 € Einsparung p.a. Hängt natürlich vom individuellen Verbrauch, der Nutzung und der Ausrichtung ab. Selbst wenn man nur zwei Drittel annimmt ist das mMn ein guten Deal.