Übertragung von ETFs von Oskar zur ING

  • Moin, Moin!

    Besteht die Möglichkeit, die ETFs, die sich im Depot von Oskar befinden, ohne Veräußerung ins Depot von ING zu übertragen? Grundsätzlich kann ja ein Depotübertrag vollzogen werden.

    Innerhalb diesem Jahr sind bereits 9,50 € an Gebühren angefallen, sodass ich abgesehen von der derzeitigen wirtschaftlichen Lage bzw. Geschehennisse (einfache Rendite: ./. 7,29 %) quasi höhere bzw. unnötige "Verluste" einfahre.


    Die von Oskar erworbenen Werte (ETFs) sind wahrscheinlich nicht der Hit, aber na ja... mit dem EUWAX-Gold mache ich derzeit riesige Gewinne :thumbsup::D.



    Über ein Feedback würde ich mich freuen.

  • Nachtrag: Können Werte bzw. ETFs überhaupt zur ING übertragen werden, welche nicht in der Trefferliste der Suche erscheinen?

  • Grundsätzlich kann ja ein Depotübertrag vollzogen werden.

    Worauf fußt diese Aussage?

    Ich habe mir mal grob die rund 100 Seiten Vertragsbedingungen angesehen und sehe dort eine Dreiecksbeziehung Oskar - Scalable - Baader. Das Depot dürfte bei Baader liegen. Mit wem hast Du denn Verträge, nur Oskar und Baader oder alle drei? Hast Du einen separaten Zugang zu Baader (hat man als Scalable bzw. Zero-Kunde). Wenn ja müsste der Übertrag möglich sein, ich sehe jedenfalls keinen Ausschluss. Da solltest Du aber mit Deinen Vertragspartnern klären, insbesondere den Ablauf. Also, ob erst Oskar und ggf. Scalable gekündigt werden muss, da diese ja Käufe und Verkäufe auf das Depot tätigen können.

    Bedenke: Bruchstücke können nicht übertragen werden und müssen ggf. separat verkauft werden.

    Nachtrag: Können Werte bzw. ETFs überhaupt zur ING übertragen werden, welche nicht in der Trefferliste der Suche erscheinen?

    Würde ich an Deiner Stelle ING befragen, sollte mMn kein Problem sein sofern es kein nicht .


    Mal so ganz am Rande: schon mal überlegt bei Scalable zu bleiben?