PC Kauf bei Preisfehler

  • Nein.

    Du gibst mit Deinem "Kauf" ein Angebot ab, dass der Händler mit expliziter Vertragsbestätigung (NICHT Bestelleingangsbestätigung) oder mit Lieferung annimmt.

    Vorher hast Du keinen Anspruch.

    Und selbst dann gibt es noch den Erklärungsirrtum, wenn der Preis offensichtlich falsch ist (also z.B. um eine Kommastelle beim Preis verrutscht => Faktor 10) kommt er auch dann noch raus.

    Manchmal gehen Preisfehler trotzdem durch, meist weil es so automatisiert ist, dass es niemand merkt oder weil man Angst hat vor der Entrüstung der Kunden.


    Fazit: Bei großen Anbietern (Amazon, Otto...) kann man es versuchen und hoffen, aber einen Anspruch hast Du nicht drauf (egal wie viele Leute in Foren mit ihrem Anwalt herumkrakelen).

  • Solange du von Verkäufer nix außer einer Bestelleingangsbestätigung hast, existiert in der Regel noch kein Vertrag. Das hat itshytoo ja schon erklärt.

    Wie viel Zeit er sich lassen darf, um dir den Preis zu erstatten? Eigentlich umgehend, sobald er den Irrtum bemerkt und dir das mitteilt.

  • Im Prinzip habt ihr ja recht. Aber 2 Wochen sind definitiv keine unverzügliche Erstattung. Könnte man schon als einen impliziten Vertragsabschluss einordnen.

    Ich denke, wenn das vor Gericht ginge, dann wäre das ein Glücksspiel, wie das ausginge.


    Wäre ja schon ein interessantes Geschäftsmodell: Ich unterbiete Mitbewerber und sammle Geld ein. Dann schaue ich mal, wie sich die Großhändlerpreise entwickeln. Falls sie nicht fallen, zahle ich eben zurück.

  • Ich bekomme es jetzt nicht mehr zu 100% zusammen, aber ich weiß von einem Bekannten der über MyDealz einen Preisfehler genutzt hat. Er hat einen Laptop extrem günstig bekommen. Mit ihm auch auch einige andere. Der Preisfehler war nur wenige Minuten online.
    Nach vielem hin und her, hat er dann aber die Bestellung storniert - es bestand scheinbar die Chance, dass er nachträglich noch den vollen Preis für das Gerät bezahlen muss, sofern er den Laptop bereits genutzt hätte und er nicht mehr im "original-Zustand" gewesen wäre.

    Allerdings keine Garantie dafür. Ich glaube das war die Erkenntnis eines MyDealz Nutzers der mit einem Anwalt gesprochen hat.

  • Ich denke es ist ein Unterschied wenn ein üblicherweise 3999 Euro teurer TV für 399 Euro angeboten wird , oder ein PC der 1600 Euro statt 2400 Euro kostet.


    Beim TV behaupte ich erkennt jeder das es ein Preisfehler sein muss.


    aber beim PC der "nur" 30 Prozent unter üblichen Preisen sehe ich das nicht zwingend als Preisfehler.


    sind erst 5 Tage vergangen


    werde noch bis Ende nächster Woche warten wenn dann nix passiert ist Paypal einschalten.