Zurich Förder Rente invest

  • Laut den Steuerbescheiden, die natürlich nicht in meinen Unterlagen sondern meinen Digitalen unterlagen waren hab ich über die Jahre einen Steuervorteil von Insgesamt um die 2000€ erhalten. Heißt dann ja ungefähr 2000€ Plus die 1000€ Staatliche Zulage. Meine Lohnsteuerhilfe konnte mir auch ausrechnen das wenn ich die Riester kündige ich ungefähr 200€ weniger zurück bekommen würde. Wenn meine Frau auch kündigt knapp 350-400€ weniger.

  • Wir werden jetzt die 80€ Sparrate von meiner Frau höchstwahrscheinlich in den MSCI World ACWI oder einen normalen MSCI World stecken sind wir uns noch nicht so ganz sicher. Meine Frau hätte nämlich gerne ein eigenes Depot. Habt ihr dazu noch irgendwelche Gedanken? 🤗

  • Hallo,

    zum Riestern kann ich nicht viel sagen bzw. schweige ich lieber. Bezogen auf Rentenfonds folgende Info. Ich habe im Juni 2011 für meinen Sohn bei der Deutschen Bank eine db FondsRentePremium (Vorsorge XL Rentenfonds Duration ist einer der relevanten Fonds darin) abgeschlossen. Der Vertrag besteht aus zwei Teilen: eine Einmalzahlung von 20.000 EUR und monatliche Zahlungen in Höhe von 84 EUR auf 35 Jahre (35.280 EUR).

    Stand Juni 2022 habe ich ca. 30.000 EUR eingezahlt

    dB FondRentePremium Stand Juni 2022: 24.000 EUR


    Bezogen nur auf die 20.000 EUR Einmalzahlung im Juni 2011 lautet die Performance (noch etwas geschönt, da ich die mtl. Zahlungen pauschal abgezogen habe):

    dB FondRentePremium Stand: 12.900 EUR -> ca. -55%

    Hätte ich 20.000 EUR ab Juni 2011 in einen ETF auf den DAX investiert, hätte ich im Juni 2022 ca. 38.500 EUR (+48%) gehabt, ein ETF auf den MSCI World hätte satte 50.000 EUR (+60%) gebracht.

    Fazit: die "Performance" der db ist eine Unverschämtheit, ich kann nur warnen!

    Ich überlege noch, ob ich den Vertrag kündige. (.....aber immerhin gibt es Kapitalschutz auf das eingezahlte Kapital am Ende der Laufzeit 2071 - zum Totlachen!)


    Ich werde nie wieder fondsgebundene Versicherungen abschliessen, hätte es ehrlicherweise auch schon besser wissen müssen. Ich hatte 2004 bei HDI Gerling eine fondsgebundene LV abgeschlossen deren Performance gegen den Markt ebenso unfassbar grottig war, da bin ich aber mit einem blauen Auge rausgekommen.

    Ein großes Problem ist m.E. die fehlende Transparenz, wie die Anlageentscheidungen der Fondsmanager zustandekommen - inzwischen heißt es gerne auch nur "finanzmathematisches Modell" - das ist natürlich maximal intransparent.

    Beste Grüße

  • die Großeltern bestanden darauf, haben einen hohen Betrag dazugegeben...

    Immerhin ist der vergleichsweise lahme Gaul großenteils auch ein geschenkter. :|


    Wenn dieser Anbieter (resp. der Vermittler?) und dieses Produkt die einzige, wenn auch nicht verhandelbare Bedingung für den Geldsegen war: besser mitgenommen als abgelehnt.

    "Allmählich neigt sich die Nacht der Dunkelheit zu."