DKB Vertragsänderungen zum 1. Januar 2023 = Ende des kostenlosen Kontos!?

  • Aktuell habe ich den Eindruck, dass viele die DKB stark kritisieren, aber welche Alternativen stehen offen? Es wird doch nirgends deutlich besser?

    Alternativen gibt es immer. Die Frage scheint mir eher zu sein, ob es eine kostenlose Alternative gibt, die keine Wünsche offen lässt. Das dürfte schwierig bis unmöglich sein…

  • Oder anders gefragt: Gibt es Alternativen, die einen Mehrwert und damit einen Anreiz zum Wechsel bieten? ;)

    Geben Sie mal "Warum wechseln? Die Allgemeinbanken." in die Suchmaschine Ihrer Wahl ein und klicken Sie den urgewald-Link an. Ob der angebotene Mehrwert Ihren Vorstellungen gerecht wird, müssen Sie dann selbst entscheiden.

  • Geben Sie mal "Warum wechseln? Die Allgemeinbanken." in die Suchmaschine Ihrer Wahl ein und klicken Sie den urgewald-Link an.

    Unperfekte Banken in einer unperfekten Welt?

    Nein! Doch! Oh!


    Mir fällt es etwas schwer in einem Finanzforum den tieferen Sinn eines solchen Beitrags zu erkennen, da ich allein durch meine Aktien-ETF direkt in vielen Unternehmen investiert bin, deren positiver Einfluss u.a. auf das Weltklima ebenfalls äußerst fragwürdig erscheint.

    Nicht auszudenken, wenn es hier auch noch Menschen geben würde, die Ihre Brötchen gar noch in einem (Kohle)kraftwerk verdienen.:/

  • Geben Sie mal "Warum wechseln? Die Allgemeinbanken." in die Suchmaschine Ihrer Wahl ein und klicken Sie den urgewald-Link an. Ob der angebotene Mehrwert Ihren Vorstellungen gerecht wird, müssen Sie dann selbst entscheiden.

    Sofern das wirklich einen Mehrwert für jemanden darstellt, wäre das ja losgelöst von der Diskussion um die neuen Bedingungen der DKB. Außer man macht sich nur um Nachhaltigkeit Gedanken, wenn der bisherige eigene Vorteil eh flöten geht und alle Banken dann sowieso "Einheitsbrei" machen. :)


    Zumindest auf die DKB scheinen Ihre Bedenken nicht ganz zuzutreffen, wenn man sich ihre Selbsterklärung auf der Webseite durchliest:


    "Deswegen schließen wir die Finanzierung von Atomkraftwerken, Rüstungsgütern, gentechnisch veränderten Organismen, Pornografie, Prostitution und illegalem Drogenhandel aus. Wir distanzieren uns von Verstößen gegen die Menschenrechte. Die DKB ist eine reine Kundenbank, betreibt kein Investment-Banking, kein Offshore-Banking, kein Asset-Management, führt keine spekulativen Handelsgeschäfte oder Leerverkäufe durch und befördert genauso wenig Tax Evasion oder Tax Avoidance."

  • Jede sog. "Bank" hat Blut an den Händen, ob direkt oder indirekt.

    Bestimmen tun diese über Menschen nur, weil diese an das System "Geld" glauben und sich somit zu Lebzeiten in perfide Abhängigkeit begeben.

    Wer noch immer glaubt dass durch die Liberalisierung die Macht der Hedgefonts als Krönung des Kapitals vorhält, wurde offensichtlich gestern erst wieder aufgetaut.

    Alle, ob Berufslügner™ (aka Politiker), deren Puppenspieler, Medien®, große Vermögensverwalter oder deren Besitzer sind - jeder, ausnahmslos jeder spielt seine Rolle in dem Hamsterrad.

    Ob es Enteignung der bürgenden Bürger, Plünderung eines präfinalen Geldsystems, Milliarden Steuergeschenke and div. Industriezweige und sonstig nützliche in/ausländische Profiteure, Zentralisierung, Bereicherung und Kontrolle durch einige wenige auf die ganze Masse ist - ohne das wäre die anerzogene Gläubigkeit in einem ideologisch totalitären System nicht durchführbar.


    Ablenkmanöver und gezielte Falschaussagen durch Berufslügner und embedded Medien gibt es reichlich um die Masse durch forcierte Spaltung lieber mit sich selbst beschäftigen zu lassen.

    Eine der vielen unzähligen, aber zumindest letzt aktuellen mir prägnant in Erinnerung geblieben wäre da, "nur zur Erinnerung" - Energiepreise werden nicht durch "Angebot und Nachfrage bestimmt", sondern vom globalen Finanz Casino am Derivate Markt festgelegt. Sie sind nichts als die Folge monumentaler Spekulation, und nur eine weiteres gebilligtes Mittel zur fortschreitenden Massenenteignung und geplant forcierter Chaoserzeugung zur Plünderung des präfinalen Geldsystems und Manifestation eines global totalitären Überwachungsregimes auf Basis von CBDCs.

    Bei normalen Menschen ist Inkompetenz ein fristloser Kündigungsgrund. Bei manchen Menschen jedoch ist er ein fristloser Karrieregrund (siehe nützliche Idioten sog. "Politiker").

    Beispiele gibt es dafür nicht erst seit Gestern am laufenden Band - genügend.

    Aber ja, dem nicht so aufgeklärten wird immernoch süffisant durch anerzogene Gläubigkeit von kindesbeinen an mitgegeben, dass die Macht in deiner Hand liegt indem du brav wählen gehst.

    Wenn "Wählen" etwas bringen würde, würde es Morgen verboten werden.

    Das Selbe gilt auch für die "noch" Wahl der Bank für die Klientel des Privatiers oder Kleinkapitals in historischer Form.


    Die Macht wird seit Dekaden nicht mehr von Banken ausgeübt, sondern von wenigen großen Vermögensverwaltern.

    Allerspät. seit dem vorletzten Finanzcrash 2007 stehen sämtliche Zentralbanken unter dem Stiefel der Vermögensverwalter auf der einen Seite, und Digitalkonzernen auf der anderen Seite.

    Banken? Bankwechsel? Tzk, was soll das schon auszusagen haben?

    Die kurz- bis mittelfristigen real existierenden wirklich großen Probleme eines jeden einzelnen werden durch einen Wechsel einer Bank auch nicht aussortiert.

    Konditionen hin oder her - das ist alles irrelevant, wenn Übermorgen das Ersparte in Form von Bar, Digital verfügbaren, Wertpapiere, Aktien ... // ... als Wertlos deklariert, Edelmetalle kriminalisiert, oder Sachgüter bzw. Land/Häuser ... //... durch Enteignungen forciert werden.

    Das alles gab es schon öfters in der Historie. Man muss kein Historiker sein um festzustellen, dass man sich nur die Geschichte anschauen muss, um die logischen Zusammenhänge der orchestrierten Probeläufe für die seit Jahren anhaltende Demontage vitaler Systeme für die Agenda der Zukunft verstehen zu können.

    Geschichte und dessen ausgeübte Methoden wiederholen sich, nur die Techniken, die Protagonisten und deren Puppenspieler sind andere.


    Ob es nun lokale, Regional, Überregional, International agierende Banken sind ist unrelevant.

    Sie werden bald für die Masse _keine_ Geschäftsbeziehung mehr pflegen.

    Was es dann bedeutet ohne Konto im SWIFT System zu sein (obwohl auch das dann keine Rolle mehr spielen wird), tja dafür gibt es in der jüngeren Vergangenheit genügend dokumentierte Fälle diverser Banken, die i.A., Regimekritiker durch Enteignung und Sperrung aktueller oder Neu zu eröffnender Konten bei anderen Banken Mundtot und mittellos gemacht haben.

    Einen kleinen Einblick in diese zentralisiert, konsolidiert, Digital totalitären Systeme, dessen Protagonisten die Gefallen an Auswüchse div. Ermächtigungsgesetze gefunden haben, deren embedded Medien und gecastete Selbstdarsteller, was an längst vergangen geglaubte Zeiten erinnerte, haben wir bei dem unter dem Vorwand "der Gesundheit" gesehenen Spiel "Corona" erlebt. Das gar über Menschenleben hinweg.


    Spätestens hier sollte jedem klar sein, dass die Agenda über Menschenleben hinweg zur Machterhaltung einiger weniger über den ganzen Rest durchgedrückt werden soll, koste was es wolle.

    Der Sargnagel wird die schon langanhaltende Agenda der Bargeldkriminalisierung, die bis ins unermessliche Enteignung des Mittelstands, zerstörte Wirtschaftsketten und die totale Kontrolle eines Jedendurch das zentralisierte ausrollen von CDBCs sein.

    Und wenn sie dann alle am Boden liegen, und so derart verarmt und verzweifelt sind, werden die Puppenspieler wieder einige nützliche Berufslügner als Sündenbock vorschicken, um der Masse das bedingungslose Grundeinkommen in Form von CBDCs anzubieten, die unter normalen Umständen niemals akzeptiert werden würden.

    Dann wird der installierte Sündenbock abserviert um den Schein von "Wahlen", wie in der Antike durch Brot und Spiele, aufrecht zu erhalten.

    Aber die Falle mit dem Hauptinstrument der totalen Kontrolle hat für die Masse hat dann schon schon zugeschnappt.

    Mit der darauffolgenden Erkenntnis und Auswirkungen für jeden selbst, das der Köder " bedingungslose Grundeinkommen" sich als etwas anderes entpuppt, wird dann zu spät sein.


    Nützliche Idioten gibt und gab es schon immer um Massen abzulenken, zu täuschen oder zu spalten, um die Mehrheit bis zur finalisierung vom Kern der Materie fernzuhalten.

    Wie das geht hat Ex Alk Kommisions-Darsteller Jean-Claude Juncker der Olligarchen und Konzern Union "EU" schon vor über 20 Jahren im Plural mitgeteilt:

    "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein zurück mehr gibt.".


    Das sind reale Zustände.

    Die Agenda zur Supra-totalitären Überwachungs- und Finanzkontrolle eines jeden Einzelnen zwecks digitaler CBDCs läuft offen, für jedermann einsehbar, Live und in Farbe seit vielen Jahren tagtäglich in Staging, Pilot und Live rollout Phasen weltweit ab.

    Das Problem dabei ist nur, dass die Aufklärung diesbzgl., aber insb. über die Zusammenhänge und Konsequenzen bei vielen noch immer nicht angekommen ist, oder wie bei so vielen medial ideologisch getrimmt - von sich weggeschoben wird.

    Ich befürchte dass der mentale Aufprall nach Realisierung der dann schon vollendeten Tatsachen bei vielen zu viel sein wird.

  • Deswegen schließen wir die Finanzierung von Atomkraftwerken, Rüstungsgütern, gentechnisch veränderten Organismen, Pornografie, Prostitution und illegalem Drogenhandel aus.

    Und eine Bank, die einen derartigen Blödsinn von sich gibt, hat sich eh komplett diskreditiert. Das ist bestenfalls naiv und gut gemeint, wahrscheinlich aber komplett gedankenloses, billiges sich Anbiedern an das, was man für den Zeitgeist hält.


    Mit anderen Worten: Ziemlich plumpes Marketing.

  • Wenn sie das schreiben, sind sie disqualifiziert, tun sie es nicht, dann gehören sie wie alle anderen Banken zur Achse des Bösen. Also im Grunde genommen kann keine Bank es recht machen – wir sollten alle unsere Girokonten kündigen und unser Gehalt nur noch in der klassischen Lohntüte bekommen.

  • Wenn sie das schreiben, sind sie disqualifiziert, tun sie es nicht, dann gehören sie wie alle anderen Banken zur Achse des Bösen.

    Nein. Sie gehören längst zur 'Achse des Bösen.'
    Es kommt nur darauf an, was man als böse definiert. Und ein wenig darauf, wie die Bank das umsetzen will.


    Frag z.B. einfach mal Ukrainer, ob sie es befürworten, wenn westliche Rüstungsfirmen kein Geld bekommen.

  • Hallo, müssen die 700 Euro von einer fremden Bank sein oder kann man zwischen Gemeinschaftskonto oder Tagesgeldkonto und Girokonto hin und her überweisen?

    Hin und her wäre ja Kindergarten. Muss keine fremde Bank, kann ja auch Gehalt sein.

    Einfach mal bei der DKB zum Aktivstatus lesen.

    "Wertpapierumsätze, Zinsgutschriften, Stornobuchungen, Rückbuchungen von Guthaben, Rücküberweisungen, Rücklastschriften, Rückschecks sowie Auszahlungen von bei der DKB AG aufgenommenen Darlehen und bei der DKB AG angelegten Sparprodukte zählen nicht als Geldeingang für den Aktivstatus."