ETF Sparplan

  • Ich bin ein wenig überfordert mit dem Thema ETFs. Mein Problem, ich habe 30.000 Euro und die möchte ich langfristig (ca. 10-15 Jahre) anlegen. Gleichzeitig möchte ich einen Sparplan über eine monatliche Sparrate von 500 Euro einrichten. Es wird immer viel über den ETF von iShares und das Verhältis 70/30 gesprochen. Macht es Sinn eine größere Summe in den Ishares Core MSCI World 70% und iShares Core MSCI EM IMI 30% zu investieren und auf die gleichen ETFs einen Sparplan im Verhältnis 70/30 zu besparen? Und was bedeutet das dann? Zahle ich dann 21.000 Euro in den MSCI World und 9.000 Euro in den MSCI EM IMI und bespare diese gleichzeitig mit 350€/150€ monatlich?

    Ist es überhaupt sinnvoll einen World und einen EM zu besparen, oder besser nur den MSCI World?


    Lohnt es sich in der aktuellen wirtschaftlichen Situation jetzt einzusteigen?


    Dann würde mich interessieren ob Scalable Capital ein sinnvoller Broker für meine Geldanlage ist.


    Ich weiß, es sind ne Menge Fragen, aber ich bin absoluter Anfänger auf diesem Gebiet und hoffe hier auf ein wenig Hilfe von euch…

    Trotzdem vielen Dank und schöne Grüße

  • Du könntest auch gleich in den ACWI investieren. Dann kommst du zwar nicht auf 70/30, das sollte für deine Anforderungen aber dennoch völlig ausreichen. Dann musst du dir auch keine Gedanken um Rebalancing machen.


    Alternativ in den FTSE All-World, der kostet weniger Gebühren.

  • Vielen Dank für die Anregungen, kann mir vielleicht noch jemand einen Tipp geben was besser ist , ob ich die 30.000 Euro bzw. den Sparplan Thesaurierend oder Ausschüttend anlegen soll?

  • Jetzt ist der Einstieg günstiger als noch Ende letzten Jahres und auch günstiger als noch vor einigen Wochen. Langfristig gesehen sollte man immer möglichst sofort investieren, egal wie die Kurse gerade sind. Also go. Du musst aber damit rechnen, dass es noch weiter runter geht.

    70/30 World/EM wurde lange Zeit empfohlen und kann man immer noch machen. Es ist aber so, dass die EM schon seit längerem nicht mehr "abliefern" und man in den letzten Jahren mit einem reinen World besser gefahren wäre. Nimm einfach einen FTSE All World oder einen MSCI ACWI, dann hast Du EM dabei, musst Dir aber keine Gedanken machen über das Verhältnis.

  • Vielen Dank für die Anregungen, kann mir vielleicht noch jemand einen Tipp geben was besser ist , ob ich die 30.000 Euro bzw. den Sparplan Thesaurierend oder Ausschüttend anlegen soll?

    Wenn Du Deinen Sparerpauschbetrag noch nicht ausgeschöpft hast, kannst Du einen Ausschütter nehmen, und zwar so lange, bis Du mit den Ausschüttungen den Freibetrag ausschöpfst.
    Viele hier setzen aber auf Thesaurierer und verkaufen dann jährlich Anteile, bis der Freibetrag ausgeschöpft ist und kaufen die Anteile sofort wieder. Ist etwas mehr Rechnerei.


    Auf Finanztip gibt es einige gute Videos zu dem Thema.

  • Ein Sparplan, selbst auf den "falschen" ETF ist deutlich besser als das, was der Durchschnitt macht.

    Der kostengünstige Sparplan, möglichst marktbreit, über längere Zeit durchgehalten, ist schon bei 90 bis 95% des Optimismus. Über sie restlichen paar Prozent kann man sich bei Bedarf noch den Kopf zerbrechen, kann man aber auch lassen. ;)

  • Und ich würde kein 70:30 machen, sondern einfach nur msci world oder msci acwi oder FTSE alle world

    Könnte man dann einen von diesen nehmen?


    Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (USD) (ACC)

    iShares Core MSCI World UCITS ETF USD (Acc)

    iShares MSCI ACWI UCITS ETF (Acc).

  • Könnte man dann einen von diesen nehmen?


    Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (USD) (ACC)

    iShares Core MSCI World UCITS ETF USD (Acc)

    iShares MSCI ACWI UCITS ETF (Acc).

    Mit dem ersten und dem Dritten hättest Du ~ 10 Prozent Schwellenländer dabei, mit dem mittleren wärst Du ausschließlich in den Industrieländern investiert.

  • Hallo Ficus und Herzlich-Willkommen im FT-Forum,

    der Vanguard FTSE All World ETF ist sowohl ausschüttend (Dist) als auch thesaurierend (Acc) verfügbar. Ich kenne keinen MSCI ACWI, der ausschüttend ist.

    Der FTSE All World-Index ist etwas marktbreiter aufgestellt als ein MSCI ACWI-Index (90% der Marktkapitalisierung vs. 85% Marktkapitalisierung).

    Von daher würde ich den FTSE All World empfehlen.


    Man benötigt nicht unbedingt einen ausschüttenden ETF um den Freibetrag ausnutzen zu können. Man kann auch jährlich ETF-Anteile verkaufen um Gewinne zu realisieren und kauft dann am nächsten Tag wieder neue ETF-Anteile ('Rollen' von ETF-Anteilen). So kann man dann seinen Freibetrag optimal ausnutzen.

    Finanztip hat dazu folgendes Video gemacht, dass das Prinzip erläutert:


    Ich habe z.B. gar keine ausschüttenden ETF sondern nutze jetzt seit 2 Jahren das 'Rollen' von ETF Anteilen.


    PS: Das 'Rollen' kann natürlich nur gemacht werden, wenn auch (Kurs)Gewinne aufgelaufen sind.;)