Zollgebühren

  • Vor allem wäre es sinnvoll, beim Veterinäramt die Einfuhrvoraussetzungen zu klären. Da gibt es vor allem für den Nachweis der Tollwutfreiheit präzise und restriktive Vorschriften. Der Hund muss spätestens ungefähr 4 Monate vor der Einfuhr gegen Tollwut geimpft worden sein, mindestens 30 Tage nach der Impfung und mindestens 3 Monate vor der Einfuhr muss eine Blutprobe entnommen worden sein, die in einem anerkannten Labor in der EU auf Tollwutantikörper getestet wurde. Irgendeine aus den USA stammende Bescheinigung reicht nicht aus.


    Und im übrigen bin ich der Meinung, dass Leuten, die auf solche Ideen kommen, der Internetzugang gesperrt und auch gleich noch ein Tierhaltungsverbot verhängt werden sollte.

  • Vor allem wäre es sinnvoll, beim Veterinäramt die Einfuhrvoraussetzungen zu klären. Da gibt es vor allem für den Nachweis der Tollwutfreiheit präzise und restriktive Vorschriften. Der Hund muss spätestens ungefähr 4 Monate vor der Einfuhr gegen Tollwut geimpft worden sein, mindestens 30 Tage nach der Impfung und mindestens 3 Monate vor der Einfuhr muss eine Blutprobe entnommen worden sein, die in einem anerkannten Labor in der EU auf Tollwutantikörper getestet wurde. Irgendeine aus den USA stammende Bescheinigung reicht nicht aus.


    Und im übrigen bin ich der Meinung, dass Leuten, die auf solche Ideen kommen, der Internetzugang gesperrt und auch gleich noch ein Tierhaltungsverbot verhängt werden sollte.

    Auf die Idee kann man ja vielleicht noch kommen bei so einem süüüßen Hund (der aber auch demnächst ausgewelpt haben wird).

    Es aber bei den geschilderten Schikanen - für den Hund, nicht für den Zoll - auch noch durchziehen zu wollen, da hört der Spaß auf. Nicht nur für den armen Hund.

    "Auch stören mich die vielen u's in Ihrem Satz 'Ulf ging zu Fuß'!"
    Robert Gernhardts "Lektor Lincke" zu einem gewissen Herrn von Tarne (Theodor Fontane)

  • Ich mochte online einen Welpen aus den USA kaufen, der dann hier nach Deutschland geflogen wird. Wieviel Zollgebühren kommen auf mich zu?

    Ich bin Zöllner und rate dir dringend ab.


    Zunächst mal wirst du unheimlich Spaß mit den Veterinärbehörden haben. Die schauen da auch gerne genau hin, ggf. wird eine Quarantäne für den Welpen fällig.

    An Abgaben wären das nur die üblichen 19% USt auf den Kaufpreis und die Transportkosten.

    Gibt es die Rasse nicht in Deutschland? Wäre um einiges einfacher, auch für den Hund.

    Taxation is not charity. It is not voluntary. As we shrink the state and make government smaller, we will find that more and more people are able to take care of themselves.


    Grover Norquist