Kurzfriste Geldanlage 2.5 Jahre

  • Hallo,


    Ich möchte Kapitel anlegen, welches ich in ca 2.5 Jahren für die Steuer brauche.


    - Msci World ? Aktuell unsicher Chance relativ hoch in 2.5 Jahren weniger Kapitel zu haben


    - Festgeld ? Sehr geringe Zinsen 1.5% p.a


    - Anleihen? Ich habe diesen Anleihen ETF gefunden iShares USD TIPS UCITS ETF USD (Acc)

    was haltet ihr davon? Mit Anleihen habe ich bisher keine Erfahrungen.


    Was habt ihr noch für Vorschläge?


    Danke

  • Hallo Harlekin1337 und Herzlich-Willkommen im FT-Forum,

    wenn das Kapital fix zu einem Termin benötigt wird, ist m.E. Tages- bzw. Festgeld die einzig sichere Option!

    Bei Festgeld ist man inwischen wieder bei 2-3% p.a. (bis 36 Monate). Wobei ich aktuell Festgeld nicht länger als 24 Monate anlegen würde, da ich weiter von steigenden Zinsen ausgehe.


    PS: Anleihe-ETF sind im steigenden Zinsumfeld auch keine wirklich sichere Geldanlage (Es besteht das Risiko des nominalen Wertverlusts). Und schon mal gar nicht in Fremdwährung (US$)!

  • Danke für deine Antwort.


    Die 2-3% p.a bekommt man nur bei "dubiosen" Anbieter (Banken im Ausland) und ich möchte ungern ein Konto im Ausland eröffnen.


    Denke werde dann Festgeld für 1 Jahr bei der Consorsbank wählen.

    Denke das wäre eine gute Option?

  • Die 2-3% p.a bekommt man nur bei "dubiosen" Anbieter (Banken im Ausland) und ich möchte ungern ein Konto im Ausland eröffnen.

    https://www.finanztip.de/festgeld/

    Hier finden sich Angebot von seriösen Banken. Z.B. die CA Consumer Finance würde ich als seriös bezeichnen. Das Konto wird auch in Deutschland geführt!

    Bei Anbietern in Süd- und Osteuropa wäre ich sehr vorsichtig.

  • Von ETFs, egal mit welchem Inhalt, würde ich Abstand nehmen. Die Anleihen-ETFs werden bei den Zinsentwicklungen sicher weiter sinken und zusätzlich besteht ein Kurs-Risiko.

    Wenn Sicherheit wichtig ist, sind Bundesanleihen gerade eine gute Option (wenn man sie zu vertretbaren Kosten kaufen kann). Die Rendite liegt bei ca. 2%.

    Wichtig ist halt, dass sie bis zur Endfälligkeit gehalten werden, d.h. die Endfälligkeit sollte zu dem Datum passen, wann Du das Geld brauchst.

    Hier findest Du eine Übersicht, was gerade im Umlauf ist.


    Man könnte sich auch auf die Suche nach liquiden Bundesland-Anleihen machen oder AAA Landesbanken-Anleihen.

  • Hallo,


    ich bin gerade in sehr ähnlicher Situation.

    Wie hier schon erwähnt wurde gibt es 2,85% für 2 Jahre bei der Aareal Bank über den Zinsmarkt der deutschen Bank. Ich wage aber zu bezweilfeln, dass das alles rechtzeitig bis zur Zeichnungsfrist 13.11. fertig eröffnet sein wird.

    Wenn man das Geld sicher in 2-3 Jahren benötigt, bleibt einem eigentlich außer FG oder sichere Anleihen mit passender Endfälligkeit nichts übrig.

  • Ich möchte Kapitel anlegen, welches ich in ca 2.5 Jahren für die Steuer brauche.

    Mal unter Brüdern... wenn man einmal die paar Promille-Punkte zwischen den Zinskonditionen der verschiedenen Anbieter mit dem Anlagebetrag multipliziert, dann kommt meistens nur 'Klimpergeld' als Ergebnis heraus ;-)

    Lohnt es sich wirklich, für Klimpergeld tagelang zu recherchieren, oder gar wackeligen Zinsbuden sein Geld zu leihen?

    Wenn die 'Steuerschuld' in den nächsten ca. 2einhalb Jahren nicht inflationsbedingt wächst, dann kannst du deine Öcken auch unterm Kopfkissen aufbewahren.

  • Schauen wir mal wieder bei der Helaba, da bekommt man für 2,5 Jahre eine Rendite von über 3,5% (www.helaba-zertifikate.de - Produktdetails HLB4QS).


    In der Summe für die Laufzeit sind das fast 9%, für mich ist das mehr als Klimpergeld.


    Das ist natürlich weniger, als die Inflation, aber die Inflation kann man nur mit Risiko schlagen. Das würde ich bei dieser Laufzeit nicht machen.

    Sicher und fristenkongruent anlegen wäre für mich hier die richtige Wahl.