Auszahlung ETF Sparplan

  • Hallo zusammen. Ich bin neu in der Finanzwelt und hätte da mal eine Frage. Wenn ich mir meinen ETF nach z.B 15 Jahren auszahlen lasse, was kommen da für Kosten auf mich zu? Wird der komplette ETF versteuert?


    Danke im voraus.

  • Hallo Kieler71,

    folgende laufende Kosten fallen bei thesaurierenden ETFs an:


    1. Jährlich die Verwaltungsgebühr (TER): je nach Fonds-Anbieter zwischen 0,1-0,2% p.a. bei Welt-ETFs bzw. bei Sektor-ETFs deutlich höher bis 0,65% p.a.


    2. Vorabpauschale: die vorgezogene Besteuerung von Wertsteigerungen im laufenden Kalenderjahr, abgeführt wird sie im Januar des Folgejahres, da der Basiszinssatz 2021 im negativen Bereich lag, entfällt die Vorabpauschale 2022 bei der Steuererklärung ersatzlos.


    3. Verkaufsgebühren (je nach Boker pauschal zwischen 1€ bis 10€ oder bis zu 0,25% des Ordervolumens bei Direktbanken wie ING)

    https://www.depot-vergleichen.de


    4. Abgeltungssteuer: 25% auf alle Kursgewinne/Dividenden (bzw. 26,375% mit Solidaritätszuschlag) abzüglich 30% Teilfreistellung und jährlich 1000€ Sparer-Pauschbetrag (801€ bis 2022). Das heißt 30% der Kapitalerträge auf Aktien sind immer steuerfrei.


    Fazit: Damit sind ETFs ein sehr günstiges Investment im Vergleich zu aktiv gemanagten Fonds, die oft noch bis 5% Ausgabeaufschlag verlangen. Zudem sind die Order- und Verwaltungsgebühren (TER) sind in den letzten Jahren deutlich gesunken. Der Trend geht zu (fast) kostenlosen Neo-Brokern dank des Wettbewerbs auf dem hart umkämpften ETF-Markt. Wie hoch die fiskalische Steuer auf Kapitalerträge in 15 oder 20 Jahren ausfällt kann natürlich niemand vorhersagen. Wenn es nach der FDP/CDU geht eher niedriger - wenn es nach der SPD/Grüne/Linkspartei geht eher höher…


    Viele Grüße und einen schönen Advent aus Leipzig