Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern


  • Bausparvertrag ist rechtens.


    Ihr Vertrag verjährt nicht zum 31.12.2014

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Hallo Guten Morgen ich hätte da mal eine Frage zwecks Privat-Kredit . Wir haben bei der Postbank am 11.07.2008 einen Kredit in höhe von 5,000 euro in Anspruch genommen endstandene bearbeidungsgebüren sind 100,80 Euro. Am 25 05 2009 haben wir den Kredit aufgestockt da war der netto-auszahlungsgredit 8900,00Euro endstandene Bearbeitungsendgeld 270,10 Euro .Meine frage was kann ich da tun kann ich da was zürückfordern oder ist das verjährt -LG Sandra ?(


    Hallo Sandra,


    für Sie ist es möglich beide Darlehensgebühren von der Bank zurückzufordern, eine Verjährung ist bei Ihnen noch nicht eingetreten.


    Nehmen Sie den Musterbrief von finanztip und senden Sie diesen der Bank zu.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • @Hassel


    Die 10-Jahresfrist für Altverträge gilt ab Urteil vom 28.10.2014 rückwirkend bis 2004.
    Allerdings kommt es im Jahr 2004 auf das Abschlussdatum an, wann der Vertrag geschlossen wurde. Taggenau greift die Verjährung. D.h., heute verjähren die Ansprüche aus allen Verträgen aus 2004, die am 30.04.2004 und davor abgeschlossen wurden.


    Die Verjährungsfrist für Verträge z. B. aus 2009 können nun aber nicht mit der 10-Jahresfrist hochgerechnet werden.
    Die Ansprüche aus Verträgen aus 2009 verjähren am 31.12.2014, ausgehend vom BGH-Urteil aus Mai 2011. ;)

  • Bausparvertrag ist rechtens.


    Ihr Vertrag verjährt nicht zum 31.12.2014


    @Hassel


    Die 10-Jahresfrist für Altverträge gilt ab Urteil vom 28.10.2014 rückwirkend bis 2004.
    Allerdings kommt es im Jahr 2004 auf das Abschlussdatum an, wann der Vertrag geschlossen wurde. Taggenau greift die Verjährung. D.h., heute verjähren die Ansprüche aus allen Verträgen aus 2004, die am 30.04.2004 und davor abgeschlossen wurden.


    Die Verjährungsfrist für Verträge z. B. aus 2009 können nun aber nicht mit der 10-Jahresfrist hochgerechnet werden.
    Die Ansprüche aus Verträgen aus 2009 verjähren am 31.12.2014, ausgehend vom BGH-Urteil aus Mai 2011. ;)



    Welche Aussage ist nun Richtig? Schicke zwar meinen Brief heute raus gehe aber nicht davon aus das die Bank possitiv reagieren wird. Oder vllt probiert zu Ignorieren, damit ich noch rechtzeitig reagieren kann.

  • Ich denke über den Kredit verteilt.
    Oben steht die Summe vom Auto. Dann kommen die Zinsen und dann die Bearbeitungsgebühr. Dann steht da eine Endsumme


    Vielleicht machen Sie ein Photo davon und laden es hier hoch? ... bitte aber die persönlichen Daten schwärzen.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Welche Aussage ist nun Richtig? Schicke zwar meinen Brief heute raus gehe aber nicht davon aus das die Bank possitiv reagieren wird. Oder vllt probiert zu Ignorieren, damit ich noch rechtzeitig reagieren kann.


    Die Aussage von Loewe ist richtig.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • @Hassel


    Verträge aus 2009 verjähren am 31.12.2014. Also ist Eile geboten. Ihnen stehen die Bearbeitungsgebühren zu und die Bank muss sie Ihnen zurückerstatten.
    Sollte sich die Bank weigern, sollten Sie zügig den Ombudsmann einschalten.
    Der Bank also keine zu lange Frist setzen.


    Sobald der Ombudsmann eingeschaltet wird, wird die Verjährung gehemmt für die Zeit des Schlichtungsverfahrens. Dann verjährt Ihr Vertrag nicht am 31.12.2014 sondern mit Ablauf des Schlichtungsverfahrens beim Ombudsmann.
    ;)

  • Hallo, auch ich habe das Problem mit der "Bearbeitungsgebühr". Ich habe den ersten Kredit 2007 abgeschlossen abgeschlossen und später aufgestockt. es wurden jedesmal Bearbeitungsgebühren berechnet. Ich möchte die auch gern zurückfordern. Im Urteil hab ich gelesen, dass man 4% Zinsen pro Jahr mit einfordern kann. Wieviel Jahre berechnet man da ? Ist die Zeit bis zum Kreditablauf gemeint oder bis jetzt? Bei Aufstockung des Kredites bis zur neuen Kreditsumme und der erneuten Bearbeitungsgebühr?


    Für eine Antwort bin ich sehr dankbar !!


    Kerstin

  • Hallo Kerstin,


    Sie können der Bank 4% Zinsen für den Zeitraum der so genannten Nutzziehung in Rechnung stellen, also vom Beginn bis zum heutigen Tag der Rückzahlung der Bearbeitungsgebühren.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Wenn es denn eine gab, können Sie diese ebenfalls zurückfordern.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Hallo liebe Mitglieder,


    ähnlich der Antwort von @Britta möchte ich hier einmal ein paar Fragen, die sich angesammelt haben, klären:


    @Aslan1978 Die Nachfolgebank ist in der Pflicht. Soweit ich weiß, ist das bei der Citibank die Targobank.


    @jenny "Effektivzinsrelevante Kosten" hören sich sehr stark nach „Effektivzins p. a. von [...] jeweils inklusive einer Bearbeitungsgebühr in Höhe von bis zu [..]“ (siehe Artikel) an. Auch hier stellt sich wieder die Frage: Hat der Kunde einen greifbaren Nutzen von der Leistung, die dafür geboten wird? Wir die Leistung im Sinne der Bank erbracht, z. B. die Überprüfung der Bonität, handelt es sich um Bearbeitungsgebühren.


    @dergoce Britta hat klargestellt, dass Kontoführungsgebühren bei Darlehen nicht zulässig sind.


    @printi Ja, natürlich gilt das auch für kleinere Kredite. Wie sind die Bearbeitungsgebühren dort denn ausgewiesen? Wie werden sie bezeichnet?

  • Hallo, kann ich eventuell auch die Einwertungsgebühr zurückfordern ?


    Die Einwertungsgebühr, auch Schätzgebühr genannt, beschreibt die Kosten, die eine Bank für die Erstellung eines
    Immobiliengutachtens in Rechnung stellt. Ein solches Gutachten wird in der Regel im Zusammenhang mit der Ausreichung eines Immobiliendarlehens notwendig und dient dazu, den Beleihungswert des Pfandobjektes
    festzustellen. Unabhängig davon, ob die Bank einen eigenen Gutachter oder einen freiberuflichen Sachverständigen beauftragt, kann sie die entstehenden Kosten an den Kunden weitergeben, wenn diese Vorgehensweise
    mit dem Kunden ausdrücklich vereinbart worden ist. Eine allgemeine Regelung zur Abwälzung der Kosten im Rahmen der AGB ist nach einem Urteil des OLG Düsseldorf jedoch nicht zulässig (AZ 1-6 U 17/09).


    Quelle: http://www.kredit-engel.de/kre…kon/e/einwertungsgebuehr/

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • @ IG Widerruf


    Es läuft für viele Kunden, die die Bearbeitungsgebühren zurückfordern mittlerweile mit Hilfe der Foren, der Musterschreiben und der Schlichtungsstellen mit den Ombudsleuten sehr gut aussergerichtlich ohne Anwalt und Gericht.


    Die zurückgeforderten Bearbeitungsgebühren sollen den Verlust der Kunden ausgleichen, nicht die Geldbörse der Anwälte füllen. X(


    FÜR ALLE NACHZULESEN AUF DEN SEITEN 22 und 26