Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Hallo,


    kann ich die lt. Privatkreditvertrag der Sparkassen vom 02.01.2009 mit "Bearbeitumgsprovision" betitelten 2% (300€) auch dann noch zurückfordern, wenn ich den Kredit inzwischen abgelöst habe?


    Ja

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Wie bekomme ich heraus, das bei Kfz-Leasing Verträge Bearbeitungsgebühren anfallen, wenn ich bei meinen Vertrag nur monatliche Rate ausgewiesen habe(nicht entschlüsselt).
    Ausserdem hatte ich bei der VW-Bank eine Autofinanzierung wo bei der Aufgliederung nur Kreditkosten aufgeführt sind, da sind doch sicherlich auch Bearbeitungsgebühren enthalten, ich weiß allerdings nicht in welcher Höhe. Bekomme ich hier von der Bank Auskunft???


    Da werden Sie Ihre Institute wohl befragen müssen.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Guten Abend,


    ich habe hier jetzt soviel gelesen, dass ich total überfordert bin und Hilfe brauche ;(
    Also, ich habe von Juni 2006 bis Mai 2011 bei der Santander einen Auto-Kredit gehabt.
    Die Bearbeitungsgebühr: 217,73 Euro (inkl.Auszahlungs-und Bereitsellungsentgelt)
    Nun weiß ich nicht, was ich den Brief an Zinsen reinschreiben soll, kann mir da bitte jemand helfen? Der Zinsrechner auf dem ich war, ist mir echt zu hoch ?(


    Ein paar Jahre zuvor hatte ich auch einen Kredit (Comfort Card, Santander) abgeschlossen, diesen habe ich im November 2011 fertig abgezahlt. (vorzeitig abglöst)
    Leider finde ich den Vertrag dazu nicht mehr. Ich habe nur noch ein paar Kontoauszüge, worauf die monatlichen Raten, Zinsen und die Vertragsnummer steht.
    Kann ich da irgendwas machen? :huh:


    Vielen Dank.
    raindrop

  • Hallo.


    Ich bin etwas durcheinander. Zahlt die bayernlabo ihre Bearbeitungsgebühren zurück oder weil es was mit Förderung zu tun hat nicht?


    Danke für die Antwort und Hilfe


    Sie zahlt vermutlich nicht da es für Förderbanken noch keine spezielle Rechtsprechung gibt und diese der Ansicht sind das die aktuellen Urteile nicht auf sie anwendbar sind.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager


  • Auf der Seite www.Zinsen-berechnen.de können Sie mit dem Zinssatz von 4% den Betrag ausrechnen.


    Bei Frage 2 bleibt Ihnen wohl nur die Möglichkeit bei der Bank sich zu erkundigen oder eine Kopie des Vertrages anzufragen.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Hallo. Hat jemand Erfahrung mit der Sparkasse und der Santander Consulting Bank? Stellen die sich bei der Rückzahlung der Bearbeitungsgebühren quer? Ich habe jetzt auch die Musterschreiben fertig gemacht. Sollte man diese per Einschreiben weg schicken oder kann man sie auch bei der Bank persönlich abgeben?

  • Hallo. Hat jemand Erfahrung mit der Sparkasse und der Santander Consulting Bank? Stellen die sich bei der Rückzahlung der Bearbeitungsgebühren quer? Ich habe jetzt auch die Musterschreiben fertig gemacht. Sollte man diese per Einschreiben weg schicken oder kann man sie auch bei der Bank persönlich abgeben?


    Hallo Sanmarpat,


    die Banken werden natürlich versuchen deine Gebühren zu behalten. Nach aktuellen Hochrechnungen geht es für die Banken um 7 Mrd. Euro. Aus Erfahrungen heraus wissen diese, dass ein Großteil nach der ersten Ablehnung aufgibt. Somit ist ein gut geschriebener Ablehnungsbrief für die Banken einige hundert Millionen Euro wert. Welch gute Rendite...


    Mein Tipp: Fordere deine Bearbeitungsgebühren per Musterbrief und Einschreiben von deiner Bank zurück. Setze dieser eine Frist von 10 Tagen. Nach 10 Tagen und keiner Antwort oder Ablehnung der Bank musst du den Ombudsmann anschreiben. Mit Aufnahme des Schlichtungsverfahrens hemmst du die Verjährung. Deine Bemühungen werden sich auszahlen, da die Banken zahlen müssen. Das ist dein Recht.


    Noch ein kleiner Tipp: Spreche darüber. Deine Familie und Freunde werden dir danken, wenn Sie in 6-8 Wochen im Durchschnitt 400 € bekommen.


    Viel Erfolg! :-)

  • Hallo,
    ich habe trotz intensiven Lesens in den bislang geschriebenen 35 Seiten nicht die Antwort auf folgende Frage gefunden:


    In meinem Darlehensvertrag (vom 01.01.2006) der Volksbank sind folgende Gebühren und Provisionen aufgeführt:


    Bereitstellungsprovision: 3,0000%
    Kontoführungsgebühr: 1,50 EUR
    einmalige Bearb.-gebühr: 0,0000%


    Nun steht ja eindeutig als Bearbeitungsgebühr 0,00%. Allerdings ist dort eine Bereitstellungsprovision vom 3,0% aufgeführt. Kann ich diese Bereitstellungsprovision (bei einem Darlehensbetrag von 100.000 EUR nicht unerheblich) mit Zins unter Verwendung des Musterbriefs zurückfordern?


    Falls diese Frage schon beantwortet wurde, bitte ich um Entschuldigung. Dann ist sie mir beim Lesen der bisherigen Beiträge nicht aufgefallen


    Vielen Dank


    Klaus R.

  • Wobei zu beachten ist, ob wir von Bereitstellungszins oder -provision sprechen.


    Am besten Sie fragen bei der Bank an und lassen sich aufschlüsseln, welche Gegenleistung die Bank hierfür erbracht hat.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Hallo Henning und Franziska,
    danke für die schnellen Antworten. Wenn ich bei der Bank nachfrage werden die mir bestimmt erzählen was sie so alles für die Provision als Arbeit geleistet haben, um so die Rückzahlung zu vermeiden. Daher werde ich wohl den ausgefüllten Musterbrief an die Bank schicken um dann die Reaktion abzuwarten. Bei einer Ablehnung sollte dann ja in der Brgründung stehen, warum die Bereitstellungsprovision zulässig war.

  • Hallo Ihr Lieben!
    DANKE für so viele informative und aufschlussreiche Beiträge.
    Habe sämtlich Kredite durchgesucht, die seit November 2014 abgeschlossen wurden und von 9 haben 7 Banken Bearbeitungsgebühren oder Ähnliches berechnet. Bei einer Autofinazierung steht bei Bearbeitungsgebühr 0€, aber einmalige Servicepauschale wurde berechnet. Kann man diese Kosten auch zurück fordern? Wäre für eine Antwort sehr dankbar! LG Kathi

  • Hallo Kathi75,


    den Begriff höre ich nun auch zum ersten Mal. Wir wurden in den letzten Tagen hier ja schon mit den unterschiedlichsten Begriffen bombardiert - ein weiterer Beweis dafür, dass sich die Banken viel einfallen lassen, um "Gebühren" zu berechnen.


    Steht in der Aufstellung drin, was diese Servicepauschale beinhaltet? Z. B. auch in den Vertragsbedingungen? Wenn Sie etwas dazu finden, wäre es schön, wenn Sie es hier mit uns teilen könnten.


    Viele Grüße


    Franziska

  • Link lässt sich nicht öffnen, sie können die Bilder auch hier direkt im Forum hochladen.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Hallo Franziska,
    DANKE für die schnelle Antwort! Sie sind echt toll!
    Ich werde nochmal genauer nachschauen.
    Der 2. Anliegen ist für mich noch wichtiger.


    Wir haben auch vor 1,5 Jahren aus großer Not (wegen Finanzamt) ein Darlehen bei Commerz Finanz aufnehmen müssen, der uns fast 16% Zinsen kostet, da sind leider keine Bearbeitungsgebühren berechnet worden. Ich habe den Verdacht, das diese Kosten in den Zinsen versteckt sind. Dieses Darlehen kostet uns echt viel Nerven.
    LG Kathi

  • 16%?


    Diesen Zins halte ich fast schon für sittenwidrig.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager