Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Ein paar Anmerkungen zum Thema Santander.


    Bei der Besprechung mit meiner Fachanwältin Mitte Dezember,nachdem mir die Santander nur eine von drei BGs Mitte November ohne die gezogene Nutzung gezahlt hatte und zwei meiner mit Fristsetzung,einmal Mitte November,einmal zum 15.12. verfaßten außergerichtlichen Forderungsschreiben bis auf die Standardschreiben ohne Reaktion blieben,habe ich folgendes anwaltlicherseits erfahren:


    -es gibt bei der Santander NIEMANDEN,der bezüglich Bankenrecht vollständig im Bilde ist,
    -die Bank ist von den Urteilen des BGH vollständig überrascht worden und hat weder eine einheitliche Linie gegenüber den Kunden und deren Begehren noch eine angemessene Organistationsstruktur zur Bewältigung der Aufgabe geschaffen,sondern die Reaktion(en)gegenüber der Kundschaft weitgehend an die Sachbearbeiter delegiert,
    -das Tempo der Bearbeitung und die Ergebnisse(!!) sind willkürlich und werden fast immer zum Nachteil des Kunden in die Länge gezogen bzw.so "hingebogen",daß dieser nach Kräften schikaniert,mit einer Teilzahlung abgespeist und/oder einfach mit Nichtreaktion "gestraft"wird.
    -Ausnahmen bestätigen die Regeln;diejenigen,die korrekt und transparent behandelt wurden,sollten dies wie einen Lottogewinn betrachten


    Generell---sagt die Anwältin----helfe nur Klage,denn darauf würde immer mit einem Anerkenntnisurteil reagiert.


    Mahnbescheiden würde ohne Begründung widersprochen,Schlichtungen des Ombudsmannes zwischen die Mühlsteine der Verfahrensfragen geschickt,um die Kundschaft zu entnerven bzw.ausbluten zu lassen.


    Meine Klage läuft seit dem 17.12.2014.


    Bis jetzt hat die Santander bereits knapp €800.- an Kosten am Hals,jeweils die Hälfte für das Gericht(habe ich gestern bezahlt,Erstattung von der Versicherung ist unterwegs) bzw.die Anwältin.


    Bei Telefonaten mit meiner RSV wurden mir die anwaltlich genannten Sachverhalte bestätigt.


    Die Versicherung wird in ihrem eigenen Interesse ihrerseits die Santander wegen Kostentreiberei etc etc zum Nachteil ihrer Gesellschaft und der Beitragsstabilität für die Kundschaft auf Schadensersatz verklagen.


    Mal sehen,was die Rechtsabteilung von denen dann sagt.

  • habe am 30.12.14 alles meinem RA übergeben...hab gesehen, dass die sparkasse sogar auf die bearbeitungsgebühr bei kreditaufnahme die zinsen rauf gehauen hat...geht gar nicht...also hole ich da nicht nur die 5% verzinsung, sondern die bereits bei vertragsabschluss zuviel gezahlten zinsen zurück! mein anwalt hat sich jedenfalls gefreut...waren insgesamt 7 familien, für die ich das jetzt eingereicht habe...wird direkt klage fertig gemacht (nen drohbrief oder so wäre mir im vorfeld nochmal lieber gewesen, aber naja)...wie sieht das aus, wir bekommen vom AmtsGericht ne kostenfestsetzung über knapp 105€. kann ich die von der bank zurück fordern?


    danke für eure antworten :)

  • Gibts schon Neuigkeiten von der Commerzbank?


    Hallo, habe am 29.12.2014 von der Commerzbank 2 von 4 BG zurückerstattet bekommen. Beide ohne Zinsen. Seitdem Ruhe. Nichts von den 2 fehlenden BG gehört, trotz mehrfacher Faxe. Was auch interessant ist, daß mir als Commerzbank Kunde es am 29.12. auf dem Konto gutgeschrieben wurde, mit Wertstellung 15.12.2014. Also 2 Wochen später erst auf dem Kontoauszug zu sehen, und das las Kunde der Bank.

  • Haben eben mit der Deutschen Bank wegen einer anderen Sache telefoniert.
    Am Ende noch die Frage der Fragen gestellt.


    Die Dame meinte, wir als Kunden wüssten es eher, als sie selbst ;-)
    Aber sie hatte die Info, daß die BG Sachen bis Ende des Monats erledigt werden sollen.


    Also hoffen wir mal, daß sich bald etwas tut bei der größten Deutschen Bank....



    na da bin ich ja gespannt. Hab noch 2 x BG inkl. Zinsen offen von der Deutschen Bank.

  • So hier mal mein kleines Update!


    Ich habe gestern von der Commerzbank den vierten Brief bekommen, dass ich die Anträge ausgefüllt zurückschicken solle. Ich habe denen bereits dreimal den Quatsch ausgefüllt hingeschickt. Davon sind zwei Anträge vom 01.12. und vom 27.12.2014 nachweislich bei denen angekommen. Der vom 05.12.2014 ist wahrschinlich vom Postauto gefallen.


    Ich werde daher nicht auch noch zum vierten mal den Antrag hinschicken. Im Forum habe ich gelesen, dass welche bei der Commerzbank angerufen hätten und sich nach dem Eingang erkundigt haben. Wäre schön wenn nochmal die Telefonnummer benannt werden könnte. Mein Berater brauche ich dazu nicht zu konsultieren. Der hat eh wenig Ahnung.


    Die Santander hat mir gestern auch noch geschrieben, dass Sie mir die Zinsen zumindest für einen Vertrag überweisen werden.


    Die Valovis Bank als Nachfolger der Karstadt Quelle Bank, welche nunmehr von der Targobank aufgekauft wurde hat zumindest auf die Einrede der Verjährung verzichtet.


    Von der SWK Bank fehlt von den Zinsen noch jede Spur!



    So mal sehen und abwarten!

  • Hallo @all und COMMERZBANK-Geschädigten
    Bei mir nix Neues von der Commerzbank
    :cursing: Hab am 30.12. nochmal das Formular zum Ausfüllen bekommen, seh ich aber nicht ein, die haben die Formulare seit dem 25.11. schon (eingereicht durch die Filiale)!!!


    frohe weihnachten Gratulation zu der bisherigen Erstattung - wielange hast du jetzt gewartet?

    Ich hab damals unter der Beschwerdemanagement/Zufriedenheits- Hotline angerufen: 069/98660933. Aber wie bereits erwähnt, konnten die mir dort KEINE Auskunft zum Stand der Auszahlungen geben!


    LG

  • Habe heute endlich mal meinen Anwalt zum Thema Zinsforderung der Creditplus an die Strippe bekommen. Der meinte, die haben jetzt noch bis Mitte Januar Zeit, die Zinsen zu bezahlen, dann gibt`s saures. Dass sie bezahlen, da ist er sich sicher. Er meint nur, die Höhe ist fraglich. Was ich wiederum nicht verstehe. Steht doch im BGH-Urteil drinnen, oder sind sogar mehrere, dass 5% über Basiszinssatz zu erstatten sind. Mir reichts jetzt langsam mit denen. Wenn bis Mitte Januar noch nichts passiert ist, dann geht's halt bei denen anscheinend wirklich nur über MB oder Klage. Den Sinn dahinter verstehen muss man nicht wirklich, oder? Schließlich ist ja ausgerechnet die Creditplus eine von den Banken, gegen die namentlich BGH-Urteile gefällt wurden.


  • Habe am 29.10 alles erstmal ohne dieses Antragsformular der Commerzbank geschickt. Im Laufe des Monats noch 3x, weil angeblich nicht angekommen. So lange genervt, daß sie mir am Ende sogar einen Eingang der Unterlagen schriftlich mitteilten, mit den Worten das ich nichts mehr schicken brauche. Am 29.12 dann wie schon geschrieben die ersten und bisher einzigen 2 BG von 4 erhalten. Ohne Zinsen. Das komische, da ich Commerzbank Kunde bin und es da auf das laufende Konto gebucht wurde ist, das die Wertstellung aber der 15.12.14, also zwei Wochen vorher war. Seitdem habe ich wie gesagt nichts mehr gehört, habe am 30.12. nochmal per Fax die restlichen 2 BG und die gesamten Zinsen angemahnt. Die MA meiner Filiale kann oder möchte dazu nicht Stellung nehmen, so ihre Worte. Und wenn man in Frankfurt direkt anruft, hat man bei 5 verschiedenen Mitarbeitern 6 Meinungen. Also bleibt wohl nur übrig sich wieder überraschen zu lassen wie am 29.12. Ruhe kann ich eh bewahren, da alles beim OM liegt und der die Hemmung auch schon schriftlich mir bestätigte. Scheinbar bin ich echt der einzige, der bisher von der Bank an Ihrer Seite was bekommen hat.

  • Hallo habe am 30.12 die Bestätigung von der santander erhalten,dass sie meine BG + Zinsen auf mein Konto überweisen,leider ist bisher nichts drauf!wie war das bei euch? Habe irgendwie das dumme Gefühl,dass es falsch überwiesen wurde!


    Also bei mir war es so, daß ich nicht einmal ein Schreiben der Santander bekommen habe. Da war das Geld nach 5 Wochen auf dem Konto. Die angemahnten Zinsen widerrum nach 2 Wochen. Aber ein Schriftstück der Santander weder vor der Zahlung noch danach. Können sie auch behalten jetzt, Thema erledigt bei der Bank.

  • erneutes bla bla schreiben von Targo bekommen....Geld wäre mir lieber... :rolleyes:


    Targo hat inzwischen 2 von 4 bezahlt...allerdings mit falscher Zinsberechnung! Dagegen muss man schriftlich Widerspruch einlegen...Bei den anderen 2 BG wird um weitere Geduld gebeten...


    Barclays und Volksbank Darmstadt hab ich ein Schreiben mit Verzicht auf Verjährung usw....


    Credit Europe immer noch NIGGES :evil:

  • Hallo miteinander,


    Lese auch schon länger interessiert mit, toll dass es euch gibt!


    Wir haben Probleme mit der COMMERZBANK


    Heute post bekommen, verzichten auf Einrede bis Mai 2015, ist wohl standardschreiben.


    Wir sollen aber ein beigefügt es Formular ausfüllen und den Darlehens Vertrag in Kopie beilegen. Haben die etwa keine unterlagen?
    Von Zinsen steht auf dem Formular auch nichts. Soll ich die in einem anschreiben nochmal fordern und das dazu legen?
    unten auf dem Formular stehen noch einige Sachen zum ankreuzen, zB das ich die Bank von einer Haftung hinsichtlich steuerkram befreie.
    Habt ihr auch dieses Formular bekommen?


    Von der Commerzbank liest man hier so wenig. Ehrlich gesagt, hab ich auch teilweise wieder vergessen, was alles auf den vergangenen 493 seiten gelesen habe:-)