Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • [quote='Dirki','https://www.finanztip.de/community/thema/15-bearbeitungsgebuehr-von-krediten-zurueckfordern?postID=10767#post10767']Hallo





    Ich habe alles so gemacht wie Du... Außer bla bla brief (nach 36 Tagen) keine weitere reaktion. Habe Verjährung gehemmt durch ombudsmann.
    Ob es daran liegt, dass ich kein "Targo-Kunde" mehr bin??


    Hallo
    Öha die neue Kontonummer hast Du dann ja mit angegeben,würde mich nicht wundern wenn Targobestandskunden (was für ein Wort ) bevorzugt werden ,die wollen uns ja halten.


    Aber wenn Du die Verjährung erfolgreich gehemmt hast ,kannste dich ja fast entspannt zurücklehnen, die müssen und werden zahlen .
    Wenn die Targo erst ab dem 8.12.2014 den Knopf gedrückt hat ,sollte doch bis Freitag auch dein Geld da sein.


    Ich drück Dir die Daumen ,bloß nicht aufgeben ,andererseits ist das schon nervig ,mir haben die 2 Wochen schon gereicht.


    Echt ein mieses Verhalten der Banken , unbedingt heute Abend um 21.00 Uhr im ZDF Frontal anschauen.


    MfG Dirk
    P.S.: Ich zeig gleich mal meinen erfolgreichen Musterbrief.

  • ich lese mit riesiger freude, dass saurus nun doch endlich bei einigen in die puschen zu kommen scheint.. :D
    nee, was wär`dat schön.. :thumbsup:


    ihr werdet es nicht glauben, aber mein berater meinte, das beschwerdemanagement schickt einen brief an die FILIALE- und die buchen euch dann summe XY aufs giro (bei targokunden) :whistling: viele köche, viel BREI.


    Es sieht so aus als ob sich der lange Kampf zur Zerstörung des Ringes endlich ausgezahlt hat.
    Ich muss zugeben Sauron hat mir noch kein Angebot für meinen Ring gemacht - kein Geld von Targo oder Deutsche Bank seit 5,5 Wochen.
    Manchmal ist Hobbit sein sch....., man ist immer der kleinste und kommt als letztes dran. :thumbup:

  • Hallo, nun möchte ich mich auch mal dazu äußern.


    Nach nun fast 1,5 Monaten habe ich mich dazu durchgerungen dort anzurufen. Oh ich bin Neu die Referenznummer brauchen Sie mir garnicht zu sagen, haben Sie ein Bestätigungsschreiben erhalten ? .... Ja.... wann.... 24.11.2014.... Na da habe ich eine erfreuliche Nachricht die Bearbeitungsgebühren werden alle bis Weihnachten erstattet..... hmmmmmm..... na da lass ich mich mal vom Weihnachtsmann überraschen ...... ;(


    Meine Historie: Schreiben 31.10.2014.... Ankunft Targobank 3.11.2014 (Frist drei Wochen)
    27.11.2014 belanloses Schreiben erhalten
    02.12.2014 Mahnbescheid erstellt und erneutes Schreiben an die Targobank
    04.12.2014 Eingang noch keine Rückantwort
    Dat wird alles nix, ich scheue den erneuten Gang vors Bundesverfassungsgericht nicht, da hier ganz klar der Bürger
    für dumm verkauft wird und nicht nur dass..... in der Bankenkrise durften wir mit Bürgschaften unseres Staates herhalten. Und das ist alles noch nicht realisiert. Aber der Verbraucher wird immer für dumm verkauft und das ist nicht mehr tragbar, ein Rechtssystem welches für alle nichts mehr bringt. Denn wenn nur der kleine Bürger Gesetze und Entscheidungen respektieren soll und die Banken mehr oder weniger diese regieren und machen können was Sie wollen.
    Ich befürchte das ein großer Teil nichts bekommen.....................


    Lassen wir uns mal überraschen!!!!!! X(:cursing:

  • Hast du dich auch zu Tode erschrocken wie ich eben?!!
    Der Blick auf mein Online-Konto verlief in den letzten Wochen eher nur aus Gewohnheit und zunehmend lethargsich und hoffnungslos und dann das!!
    Ich hab zuerst gedacht, mein Virenschutzprogramm spinnt.


    Bei mir war es schon gestern. Ja, ich konnte es kaum fassen...ich habe gedacht, ICH spinne. :rolleyes:
    Aber unverhofft kommt oft...




  • Moin


    Du gehst doch nicht zum Bundesverfassungsgericht !!!!!

  • weiß jemand wie lange es dauert (bzw Erfahrungswert) bis das Mahngericht auf den Antrag antwortet ?


    Ich habe am 21.11. den online Mahnantrag ausgefüllt und ausgedruckt und an das Mahngericht verschickt. Bestätigter Eingang MB-Antrag 24.11. mit Kostenbescheid (ohne Zahlung wird kein Vollstreckungsbescheid erlassen). Am 26.11. wurde der Mahnbescheid der Targobank gerichtlich zugestellt. Ab 11.12. kann ich den Vollstreckungsbescheid erlassen.


    Die Targobank hat hierauf bis heute weder mit Widerspruch noch Zahlung reagiert. Also noch 24h und ich zünde Stufe 2.


    Von der Santander Bank habe ich bislang nur die BGs ohne Zinsen zurück. Trotz Nachforderung bislang keine Zinszahlung. Nachfrist läuft morgen ab. Damit bekommt die Santander dann dieses Jahr auch noch Post vom Mahngericht.


    Werde berichten, wie es hier weiter geht.

  • Neues zur Postbank-Hinhaltetaktik


    Habe heute mit der Postbank telefoniert. Die "nette" Dame meinte, daß ich ca. 3 Monate zu warten habe, da sie 90.000 Anträge zu bearbeiten haben.Auf meinen Hinweis, daß ich am 04.12. das verjährungshemmende Schreiben erhalten hätte, meinte sie nur, daß ich froh sein könnte, das Schreiben überhaupt bekommen zu haben, und es schließlich Leute gibt, die schon länger warten.Habe am 29.10. per Fax und dann noch mal am 17.11. per Einschreiben die Erstattung gefordert und allmählich reicht es mir.Weiß auch nicht so recht, ob man diesem maschinell erstellten Schreiben trauen kann...hat irgendjemand in dieser Woche eine Zahlung von der Postbank erhalten???


  • @Dirk bin auch" Targo-Bestandskunde " (zumind. bis zur Auszahlung der Bearbeitungsgebühr *g*) und warte immer noch auf 1446€ plus Zinsen :-(

  • also 2 Sachen , ich habe Vermutung über 3-4 Mitarbeiter. Einer hat sich selber entlarvt die anderen zwei sind fleißig am schreiben .
    habe vorhin bei der targo angerufen was los ist wieder mal . Die Dame war kurz erst müssen alle erfasst werden und Einzel bearbeitet , auf die Frage wie lange es dauert sagte sie mir sie kann das nicht sagen



    Hallo Fukara nenne mal die Namen des Users der sich hier selbst entlarvt hat. Möchte mal dessen Postings genauer unter die Lupe nehmen.

  • Ja, unbedingt.
    Bei mir und einigen anderen hat die Targo nur die BG ohne Zinsen gezahlt.


    Habe gerade in einem "Paralell-Forum" gelesen, dass die Targo deshalb ohne Zinsen zahlt, da sie ja die BGs "ohne Anerkenntnis einer Rechtsverpflichtung und aus Kulanz" erstatten... :evil::evil:
    ... SO BESCHEISST BANK HEUTE!

  • Hallo


    Hier mal mein erfolgreicher Musterbrief den ich an die Targobank geschrieben hatte.


    Der orig. Brief ist natürlich am 25.11.2014 ausgedruckt worden.


    Da ich den Musterbrief als E Mail gespeichert hatte ,ist natürlich unten Rechts das Datum und die Uhrzeit mit drauf ,geschadet hat das aber nichts :) ,ebensowenig wie das > about:blank < oben Rechts . :D


    Der orig. Brief ist natürlich auch unterschrieben .


    Diesen Brief habe ich eben gedruckt und ja ich habe kleine Kartonschnipsel ausgeschnitten um persönliche Daten zu verdecken,welcher Targo Mitarbeiter würde sowas wohl machen,also wenn das jetzt kein Beweis ist :D


    Ich finde den Brief sehr nett formuliert .


    Dieser Musterbrief ist allerdings von der Stiftung Warentest,nicht wie ich irrtümlich geschrieben hatte von hier.
    Ich hatte mir damals einige gespeichert mich aber dann für den hier entschieden.


    http://foto.arcor-online.net/p…1280_3639636231643537.jpg


    MfG Dirk



    Kurzfom:
    25.11.2014 Brief abgeschickt. Einschreiben mit Rückschein.
    29.11.14 Rückschein wieder bei mir im Briefkasten.
    4.12.2014 kam der BLA BLA Brief von der Targo.
    8.12.2014 TARGOBANK hat überwiesen mit ZINSEN .

  • So, da ist er mal wieder. Nach der ersten Zahlung vor ein paar Wochen, ist auch die zweite Frist für die drei anderen Kredite längst verstrichen. Habe auch den Targobank Schrieb bekommen. An mich persönlich gesendet, obwohl alles seit Anfang beim Anwalt liegt. Ansonsten keine Reaktion von der Bank. Klage ist nun raus und es geht nun seinen Weg. Jetzt bin ich mal gespannt, was nun passiert. Entweder die Bank lenkt jetzt schnell ein oder es geht zum Äußersten. Heute Abend übrigens ZDF schauen. Frontal um 21 Uhr. Nicht vergessen.

  • Hallo,
    hab heute auch ein Schreiben von der TargoBank bekommen (mit falscher Kredit- & Referenznummer),
    in dem mein "Erstattungswunsch", auf Grund von Verjährung abgelehnt wurde!
    Es geht um Citibank Kredite aus den Jahren 2006 und 2007!


    hier ein Auszug des Schreibens:


    Ihrem Erstattungswunsch können wir jedoch nicht entsprechen. Gerne erläutern wir Ihnen den Grund
    für unsere Entscheidung.


    Ein Anspruch auf Erstattung von Bearbeitungsgebühren verjährt nach den jetzt ergangenen
    Entscheidungen des BGH auf denTag genau nach10Jahren. Gemäß dieser Rechtssprechung ist der
    Rückforderungsanspruch hinsichtlich des Kreditvertrages mit der Kontonummer <
    falsche KontoNummer> verjährt.
    Die Einrede der Verjährung wird insoweit ausdrücklich erhoben.


    Sie haben Fragen? Wir sind gerne für Sie da. Bitte wenden Sie sich schriftlich unter Angabe der

    Kreditkontonummer <
    falsche Kontonummer> und
    Referenznummer <
    falsche Referenznummer>


    an diefolgende Anschrift:

    TARGOBANK AG&Co. KGaA
    Postfach 100228
    47002 Duisburg


    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihr Anliegen nur schriftlich bearbeiten können.


    Wie soll ich die auch telefonisch kontaktieren, die im Schreiben angegebene Servicenummer 0211-90020055 ist
    vorrüberhehend nicht erreichbar!!!!!!!!!!!!!


    Das stinkt doch zum Himmel! Ich soll denen schriftlich unter Angabe einer falschen Kreditkontonummer antworten!?!?
    Das ist meiner Meinung nach kein Zufall! Wie soll ich, rein zufällig mit einem falschen Kreditkonto verlinkt worden sein,
    bei dem auch noch ganz zufällig der Anspruch auf Rückerstattung verjährt ist?
    Ich bin am überlegen, ob ich nicht eine Anzeige machen sollte? Gibt es ähnliche Fälle?


    Ich die Angelegneheit jetzt sofort meinem Anwalt übergeben!


    Hat jemand ein ähnliches Schreiben bekommen?