Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Hallo liebe Community,


    ich habe das alles hier mit großem Interesse gelesen.
    Mein Mann und ich haben zusammen 4 x Kreditgebühren zurück zu bekommen:
    3 x Deutsche Bank
    1 x Santander Bank (Autokredit) und haben eine Rechtsschutzversicherung (leider kein Verkehrsrechtsschutz - Autokredit zählt ja zu Verkehrsrechtsschutz, was ich einen Witz finde).


    Zuerst haben wir die typischen Musterbriefe von Stiftung warentest versendet.
    2 Wochen keine Reaktion der Banken!
    Dann im Netz informiert, und beschlossen, kurzfristig einen Anwalt meines Vertrauens damit zu beschäftigen!!
    Dieser hat einen warnenden Brief an die Banken geschickt mit Fristsetzung zum 18.12.14 zu bezahlen.


    Dann Reaktionen der Deutschen Bank (ich nehme an, aber nur wegen dem Anwaltsbrief!)
    Briefe, wo auf die Einrede verzichtet wird und angeblich "alles erstmal geprüft" werden müsste... bla bla. das übliche Geblubber!
    Von der Santander Bank - NICHTS.


    Jetzt hat uns der Anwalt geraten einen Mahnbescheid zu verschicken, da durch die Feiertage Zeitknappheit droht! Es würden 64,- € Gebühren fällig, was ja zum Teil unsere Rechtsschutz übernimmt.
    So, und was nun?


    Die Banken können ja theoretisch Widerspruch einlegen und haben dann noch mal 14 Tage Zeit... und wir das Geld immer noch nicht. Werden sie keinen Widerspruch einlegen, dann kann vollstreckt werden... ha ha, was werden die wohl tun??
    ich muss immer lächeln, wenn ich hier von so vielen lese: "Ich habe mein Geld in 14 Tagen zurück gehabt!"
    Kaum zu fassen!


    Bei uns geht es insgesamt um ca. 1200,- €!! Ohne Zinsen!!!
    Und wir müssen SO kämpfen, das ist unfassbar! Es scheint, als wenn die Deutsche Bank tatsächlich gegen uns vor Gericht gehen will! Dabei hat der Anwalt alles geprüft und für unrechtmäßig gezahlt anerkannt!
    Wer ist denn genauso weit wie wir?
    Wer muss anscheinend auch vor Gericht gehen um zu seinem Recht zu kommen???



    LG milkfan

  • heute ist anscheinend Zahltag - von Santander wurden gerade die Zinsen überwiesen. Zwar weniger als ich errechnet hatte, die haben wohl nur bis Ende der Vertragslaufzeit berechnet, aber da will ich mal nich so sein.


    Lass Dich da nicht drauf ein.
    Das haben die mir mit der ersten Zinszahlung auch mitgeteilt.


    Dir stehen aber die Zinsen bis zur Rückzahlung des BG zu - also auch nach Vertragsablauf.
    Das habe ich dann noch nachgefordert, mit dem Ergebnis von heute.



  • " No Milk Today "?
    Die Kreditisntitute sind reinweg gesagt: " Abgesoffen!" Dat heißt du musst dich gedulden. Da aber die Zeit knapp wird ( 31.12.2014 ) würde ich dir auch zur MB - Beantragung raten. Kannsté Online ausfüllen. Dat mit den 63 Euronen ist so. Die Bank bekommt den MB - wohl erst 2015 zugestellt. Kann zwar mit Widerspruch reagieren, wird es wohl aber nicht, weil die Kosten sonst noch höher werden. Sowohl bei einem VB, als auch bei einem so genannten Streitigen Verfahren. Machst´e nüscht, is die Gohle am 31.12.2014 futschikato.

  • Hallihallo,


    bei mir folgender Stand: Einschreiben an Targo und Santander vom 31.10. Standardbrief retour von beiden Banken am 15.11. Gleichen Tages pro Bank je ein Brief mit erneuter Frissetzung zum 25.11. und Hinweis auf die ZInsen. Gleiche Standardbriefe zurück am 26.11. Seitdem nada (außer vier Emails von mir pro Bank/ohne Antwort), daher die Sache am 08.12. dem Anwalt übergeben.


    Heute (!) Brief von Targo (mit Datum vom 10.12.). Sie erstatten mir freundlicherweise meine Bearbeitungsgebühren (Schreiben mit Betrag), natürlich ohne Zinsen...Geld ist aber noch keins da. Sollte ja eigentlich gemäß Schreiben des Anwalts auf deren Konto gehen.


    Nun ja...

  • Gerade einmal mit der Service-Hotline der GMAC-Bank telefoniert.
    Angeblich sind sie mit der Postbearbeitung so 2-3 Wochen im Rückstand.
    Mein Einschreiben ist am 3.12. angekommen aber noch nicht in die EDV eingepflegt worden.
    Nach dem Einpflegen geht angeblich ein Schreiben raus, das auf die Einrede der Verjährung verzichtet wird.


    Die Kisten mit Post möchte ich mal sehen :D


    Kisten??? Dat sind Container voll!


  • Du solltest den Kollega darüber tel. informieren. Beachte, dass wg. Zinsen event. Verjährung droht. Die Gebührenrechnung wird dein RA der Bank ins Haus senden. Glückwunsch!

  • Bei uns wird es mit Sicherheit auch auf eine Klage hinauslaufen. Und beim nächsten Autokauf werden wir definitiv darauf achten, dass die Santander nicht ihre Finger mit im Spiel hat.


    Rufe doch mal deinen RA an, ob die Gohle auf dessen Konto gewandert sein könnte. Vielleicht kann der RA ja erst ein Mahnverfahren einleiten. Das belastet das schon arg strapazierte Konto nicht noch vor Weihnachten.Die Santander beim nächsten Autokauf auszublenden, ist ´ne prima Idee.

  • Hallo zusammen


    Ich habe von der DSL Bank ein Schreiben erhalten indem ausdrücklich auf die Einrede der Verjährung zu meinen Gunten verzichtet wird.


    Soweit ich es hier verstanden habe, ist das doch verjährungshemmend, oder?


    Wäre nett wenn mir das jemand bestätigen könnte.


    Besten Dank


    Frank