Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • hallo alle zusammen,
    ich bin leider auch ein Spätzünder, habe erst gestern so wirklich mitbekommen, dass die Verjährungsfrist schon in paar Tagen vorbei ist.
    Nun habe ich meine Verträge rausgekramt, die Musterbriefe fast vorbereitet und wollte diese morgen persönlich abgeben (Bausparkasse Mainz ist die betroffene Bank). So alles gut soweit, dachte ich, bis ich gemerkt habe, dass ein Brief alleine die Verjährung nicht hemmt.
    Also meine Frage an euch, die bestimmt sehr viel Erfahrung inzwischen haben.
    Was sollte ich morgen tun?
    - Musterschreiben zustellen (persönlich, Einschreiben, Einschreiben mit Rückschein,...???)
    - Ombudsmann kontaktieren? (Wie finde ich den Zuständigen für die BKM?)
    - Anwalt einschalten? (sehr teuer?)
    - Mahnverfahren..
    ich bin verwirrt... ich weiss, dass ich sehr verspätet bin, aber ich hoffe, dass es noch eine Möglichkeit gibt die BG zurückzuholen.
    Ihr könnt mir sicherlich einen Tipp geben.
    DANKE vielmals und schöne erholsame Feiertage!!


    lg orange

  • Nochmal ein kleines Update in puncto Deutsche Bank :


    Letzte , heutige Aktion, Mahnbescheid vom RA an das Mahngericht Hagen, dadurch wird es
    für die DB nochmal ca. 400,- teurer.
    Seit dem 3.11. läuft der Kram, zwei Fristen sind verstrichen, Verjährungsschreiben nur nach
    mehrmaliger Nachfrage, seit den Schreiben vom 5.12. stellt sich die DB tot.
    Fazit : Dieses Jahr gibt es von denen kein Geld mehr, bezahlen müßen Sie trotzdem, die
    Entscheidung mich von dieser Bank zu trennen, war eine der Besten in den letzten Jahren !

  • Habe sogar Kontoauszüge und Darlehensvertrag kopiert und per Fax und Einschreiben gesendet. Dann angerufen. Mir wurde gesagt es wären keine Kopien angekommen, ich sollte nochmal alles kopieren und per Einschreiben senden. Die spinnen wohl. dass ist echt ne Frechheit..


    Moin,
    bei der Commerzbank?
    Wo kann man da nachfragen? Angeblich weiss da keiner was oder könnte nicht nachschauen.
    Man wird abgewimmelt oder an andere Stelle verwiesen. Sogar vom eigenen "Kundenbetreuer".
    Schlichter ist das das Selbe wie Ombudsmann?
    Gruss Lava

  • Hmmmmh, könnte sein. Bleibe bitte am Ball. Wenn die Gohle net bis morgen da ist, solltest du dir andere Schritte ( OM ) überlegen. Eine Online - Überweisung dauert max. 24 Stunden.



    hey!


    ich habe bereits vorsorglich alles per Mail an den OM geschickt. Auf deren Internetseite steht unter häufig gedtellte fragen, dass die beschwerde per fax, mail oder post übermittelt werden kann. bekam es per fax auch nicht raus. hatte per mail eine automatische antwort bekommen.


    zinsen habe ich auch schon alle mit extra schreiben angefordert für den fall dass nur bg gezahlt werden.


    der OM hat alles in Kopie


    jetzt bin ich gespannt ob heute geld auf meinem konto eingeht.


    So ihr lieben! letzter arbeitstag vor weihnachten! das wird nochmal richtig stressig... habt einen schönen tag!

  • Hallo,


    auf meinen Antrag um Erstattung der 3.700 Euro Bearbeitungsgebühren, der in erstem Schreiben mit der Begründung abgelehnt wurde, dass es sich um einen Investitonskredit handele und somit nicht unter die Regelung falle hatte ich ja gemäß hiesigem Tipp Widerspruch eingelegt, im Sinne, dass auch ein Investitionskredit ein Verbraucherkredit sei, der nur zweckgebunden ist. Nach 5-wöchiger Prüfung hat mir die Bank jetzt eine Erstattung von 30% der Gebühr angeboten (ohne Zinsberücksichtigung). Begründung: dass die BGH Entscheidung ausschliesslich Privatkredite betreffe, bei mir es aber nicht um einen Konsumentenkredit gehe, sondern um einen Investitonskredit für eine Photovoltaikanlage und daher nicht unter die Rechtssprechung falle, da ich die Anlage (steht in einem gewerbl. Solarpark) ja gewerblich nutzen und Gewebesteuern zahlen würde. Und damals auch beim Finanzamt in der Anschaffung entsprechend steuerlich geltend gemacht hätte (stimmt). Kann mir hier jemand helfen, ist das wirklich aussichtslos oder gibt es da ggf. von wegen Existenzgründung o.ä. doch positive Aussichten? Ich sei kein Verbraucher (kein privates Anschaffungsdarlehen) und daher wäre das Entgelt rechtens...
    Außerdem wird noch angebracht, dass mein Anspruch auf Rückzahlung rechtlich nur dann bestehe, wenn das rechtsgrundlos Erlangte noch vorhanden ist. Da die Bank augrund der Weitergabe des Entgelts an einen Kreditvermittler nicht mehr in Besitz des Geldes sei, könne sie es auch nicht mehr herausgeben?!?


    BITTE um Hilfe bzw. Argumente, auf das Schreiben zu reagieren.... Liebe Grüße und schöne Feiertage!
    CH

  • @lobster53 @fukara und Saurons von Targo;


    habe ich gerade mein Konto abgefragt. 300 Mäuse von Targo. Verwendungszweck= "Erstattung Bearbgeb." aber sind sicherlich die Zinsen.


    Mannomann... 1300 gerechnet (und angefordert), 300 bekommen....ich muss ein Genie sein oder?
    Ich warte auf den Brief und überlege was kann ich machen oder wo war mein Fehler, aber sicherlich war der Zeit. Meine Kredite waren alt aber früher bezahlt.


    Sowieso, habe ich was bekommen, genug für eine Flasche etwas vor meine Urlaub.


    Danke an alle eure hilfe


    Javier

  • so denn, bei mir leider noch immer kein erfolg zu verbuchen mit der santander, kurzer verlauf:


    28.10. Rückforderung per Einschreiben raus
    07.11. 1. Standart-Schreiben der Santander a la alles okay keine Sorgen etc.
    12.11. 2. Standart-Schreiben der Santander, warum auch immer nochmal das Ganze
    20.11. Meine gesetzte Frist abgelaufen
    28.11. Erinnerung per Mail
    05.12. "Letzte" Erinnerung mit Fristsetzung 12.12.2014
    12.12. weiterhin keine Reaktion + Einschreiben mit Rückschein und kompletten Unterlagen an den Ombudsmann
    20.12. Rückschein im Briefkasten


    Eine Schweinerei der Santander - aber ich sollte mit dem Rückschein des Ombusmannes nun auf der sicheren Seite sein und die Verjährung ist auf jedem Fall gehemmt, ist das richtig? Oder muss ich noch irgendetwas unternehmen?


    Vielen Dank!


  • Freut mich für dich :) sag mal wo hast du die Email abgeschickt und mit welchen Text hast gedroht??

  • Moin zusammen kurze Frage.
    Mein Bekannter hatte bei der GE Money Bank 2 Kredite die 2005 und 2006 abgeschlossen wurden und in 2008 erledigt bzw abgezahlt waren.
    Die GE Money Bank wurde in 2009/2010 von der Santander Consumer Bank übernommen.
    Kann er jetzt von der Santander die Bearbeitungsgebühren zurück fordern, obwohl die erst die GE übernommen haben als die Kredite schon erledigt und abgezahlt waren?

  • Hallo,


    auf der Seite von Stiftung Warentest steht, dass der Ombudsmann der Sparkassen die Verjährung nicht hemmt:


    "Auch der Ombudsmann bei einzelnen Sparkassen hemmt die Verjährung nicht."
    https://www.test.de/Kreditbear…tigsten-Fragen-4709243-0/


    https://www.test.de/Kreditbear…tigsten-Fragen-4709243-0/Ist das wirklich so? Was ist mit "einzelnen" Sparkassen gemeint? Es geht bei mir um die Frankfurter Sparkasse 1822 und ich wollte an folgenden Ombudsmann schreiben - bringt das jetzt was oder nicht?


    http://www.dsgv.de/de/ueber-un…lle/Ombudsmann_Bauer.html


    http://www.dsgv.de/de/ueber-un…lle/Ombudsmann_Bauer.html--
    Ciao Stephan..

  • Guten Morgen,


    gestern wurde unser offen BG aus 2008 und die Zinsen zum aktuellen Kredit gezahlt. Jetzt fehlen nur noch die Zinsen zu 2008, dann ist alles zurückerstattet von der Santander.


    Auf die Hypo-Vereinsbank Antwort warte ich schon seit 8 Wochen. Nach telf. Rücksprache dauert es auch weiterhin mit der Bearbeitung.


    Wünsche Allen hier im Forum ein schönes Weihnachtsfest.

  • Mein Bekannter hatte bei der GE Money Bank Kredite die 2005[/u] und 2006
    abgeschlossen wurden und in 2008 erledigt bzw abgezahlt waren.
    Die GE Money Bank[/u] wurde in 2009/2010 von der Santander Consumer Bank übernommen.
    Kann
    er jetzt von der Santander die Bearbeitungsgebühren zurück fordern,
    obwohl die erst die GE übernommen haben als die Kredite schon erledigt
    und abgezahlt waren?[/quote]


    Hallo
    Die Santander muß das zahlen (Rechtsnachfolge)
    Egal ob abbezahlt oder nicht!
    Allerdings sollte er sich ein wenig beeilen!!!!
    Viele grüße angler07


    Sorry,die zitierfunktion hat hier auch so ihre Macken


  • Hallo
    Die Santander muß das zahlen (Rechtsnachfolge)
    Egal ob abbezahlt oder nicht!
    Allerdings sollte er sich ein wenig beeilen!!!!
    Viele grüße angler07


    Sorry,die zitierfunktion hat hier auch so ihre Macken[/quote]


    Kein problem, Danke für Deine schnelle Info. Er hat die Sachen schon rausgeschickt, sich aber wenig Hoffnung gemacht.
    War rein interessehalber,