Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Hallo,da wir vor einem Jahr über einen Anwalt unsere BG eingefordert und im schriftlichen Hin und Her über das
    Amtsgericht abgewiesen wurden,wegen unklarer Sachlage und Verjährung,stammen aus 07 und 08,wären wir froh,wenigstens die BG zu bekommen,einen Ombudsmann kann man nur einschalten,wenn man noch mit der Sache nicht tätig war,das waren wir aber,deshalb halten wir uns lieber im "Hintergrund"

  • habe mit Schrecken festgestellt dass bei einen Bausparvertrag LBS von (Zuteilung 2005) mir eine Darlehensgebühr von ca. 200€ belastet wurde. Was soll ich machen? .. ist ja kurz vor Schluß


    Lieber Nikolaus,


    über die Suchfunktion oben rechts mit dem Begriff "Darlehensgebühr Bauspar" sollten Sie auf die vielen Diskussionen rund um dieses Thema gelangen.


    In dieser Hinsicht gibt es noch kein explizites Urteil, daher versteifen sich die Anbieter auf die Aussage, das dieses Urteil (welches hier im Forum so umtriebig diskutiert wird) nicht auf Sie anzuwenden sei. Hier gehen Experten von einer Fehlmeinung aus, dennoch gibt es noch kein Urteil.


    Gruss

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Betr.: SWK Bank. Da trotz erstem Anschreiben von mir und zweitem Anschreiben vom RA nicht eine Antwort bzw. Reaktion kam ( empfinde ich als Arroganz hoch 3 ) hat RA am 23.12.2014 einen MB erstellt und entsprechend weitergeleitet. Mal sehen was daraus wird......Habe natürlich Rechtsschutzversicherung. Die Kosten für den RA wurden auch sofort angemahnt.........
    Aus den vorherigen BG von Santander haben wir zwar die BG zurück, jedoch nicht die Zinsen. Wurden angemahnt, aber keine Reaktion. Gleichzeitig ging für jede BG eine Beschwerde an den OBM in Berlin. Mal sehen was wird.....

  • Ich habe am 23.12 nachmittags, nachdem sämtlicher Schriftverkehr wegen ausbleibender Zinsen der Targobank zwecklos war, eine Email an Sogehtbankheute.de mit dem gleichen Inhalt geschickt. Und siehe da, es dauerte nicht lange, bis sich jemand meldete.
    Es erfolgte ein regelrechter Schlagabtausch, der bis zum Abend des 23.12. dauerte. Immer fehlte irgendetwas, mein Brief war nicht angekommen usw. In einer Email stand, das ein Vorgang mit der Reg-Nr…. angelegt wurde und das Geld in diesem Jahr wahrscheinlich nicht mehr überwiesen wird. Damit gab ich mich nicht zufrieden, schließlich war mein erstes Schreiben einschließlich der Zinsforderung vom 29.10.14.
    Heute sehe ich einen Eingang auf meinem Konto, gebucht am 24.12. Den Betrag kann ich aber nicht nachvollziehen.
    Ich und auch ein Anwalt errechnete ca. 200€ -25% sind ca.150€. Gezahlt wurden 118€. Hat jemand eine Idee?

  • Habe von der Sparkasse ein Brief bekommen, mit Ablehnung der Zahlung der Zinsen für die BG.
    Was halte Ihr von dem Schreiben?


    Interessant....
    Bin kein Experte, aber ich würde vielleicht erstmal Widerspruch einlegen und weiterhin die Zinsen einfordern.
    Wie kann die Bank beweisen, dass der Dir gegönnte Zinssatz "niedriger" war? Niedriger als was?
    Vielleicht sind ab Montag hier wieder mehr Beteiligte, die sich dazu äußern mögen, viell. am Montag noch mal noch oben schubsen?

  • @Nikolaus


    Deinen Ärger kann ich nachvollziehen, das steht mir auch noch bevor, da der Mahnbescheid erst seit 22.12.14 unterwegs ist.
    Die Bank stellt sich tot ( Deutsche Bank ), zwei Fristsetzungen vergangen, angeblich wollen sie 2014 gar kein Geld mehr überweisen, warum auch immer...
    Trotzdem werden mein RA und ich um jeden Cent kämpfen, jetzt erst Recht !
    Bin ich froh, daß ich mit dem Verein als Kunde nichts mehr zu tun habe, übrigens läuft der ganze Kram seit Anfang November, also ca. 1 Woche nach dem letzten BGH Urteil...

  • @kqp S. 470Ich hätte halt gerne gewußt ob jemand auch schon so gehandelt hat und ob auch wirklich was dabei rumgekommen ist.
    Wie gesagt bis jetzt nur Unkosten. Habe sowas noch nie gemacht und es ist mir schon etwas mulmig.
    Bin weiblich und mein Mann sagt die sitzen am Ende doch am längeren Hebel. Wir würden bei der ganzen Angelegenheit nur drauflegen.
    Gestern kam noch mal ein Schreiben von der Commerzbank. Obwohl ich schon zweimal die Darlehensverträge kopiert und per Einschreiben mit Rückschein versendet habe, wollen die nochmal die Darlehensverträge und ob wir noch ein Konto dort haben dann noch mal unsere Kontoverbindung, Kopie von Perso, genaue Anschrift der Darlehensnehmer usw. Was soll dass? Überschrift im Schreiben ANTRAG AUF ERSTATTUNG VON KREDITBEARBEITUNGSENTGELT..".im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Rückforderungen benötigen wir von Ihnen folgende Daten und Unterlagen." Dann noch ein Anschreiben mit bitte entschuldigen Sie, dass wir uns jetzt erst bei Ihnen melden, bla,bla,bla die Angelegenheit wird so schnell wie möglich geprüft. Hallo der Schriftverkehr läuft seit Juni 2014. Komm mir ganz schön veräppelt vor. Also hab ich wieder ein Einschreiben gesendet.

  • @kqp S. 470Ich hätte halt gerne gewußt ob jemand auch schon so gehandelt hat und ob auch wirklich was dabei rumgekommen ist.
    Wie gesagt bis jetzt nur Unkosten. Habe sowas noch nie gemacht und es ist mir schon etwas mulmig.
    Bin weiblich und mein Mann sagt die sitzen am Ende doch am längeren Hebel. Wir würden bei der ganzen Angelegenheit nur drauflegen.
    Gestern kam noch mal ein Schreiben von der Commerzbank. Obwohl ich schon zweimal die Darlehensverträge kopiert und per Einschreiben mit Rückschein versendet habe, wollen die nochmal die Darlehensverträge und ob wir noch ein Konto dort haben dann noch mal unsere Kontoverbindung, Kopie von Perso, genaue Anschrift der Darlehensnehmer usw. Was soll dass? Überschrift im Schreiben ANTRAG AUF ERSTATTUNG VON KREDITBEARBEITUNGSENTGELT..".im Rahmen der Bearbeitung Ihrer Rückforderungen benötigen wir von Ihnen folgende Daten und Unterlagen." Dann noch ein Anschreiben mit bitte entschuldigen Sie, dass wir uns jetzt erst bei Ihnen melden, bla,bla,bla die Angelegenheit wird so schnell wie möglich geprüft. Hallo der Schriftverkehr läuft seit Juni 2014. Komm mir ganz schön veräppelt vor. Also hab ich wieder ein Einschreiben gesendet.