Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Hallo,
    habe nun auch bei der Deutschen Bank angerufen weil ich nur das Schreiben hatte.
    Ich habe hier schon gelesen gehabt das die Deutsche Bank bis Januar zahlen würde, dann schrieb man bis März.


    Mir sagte man gerade der Gesetztgeber schreibt vor das es in 2015 passieren muß. Eigentlich hätte ich mir den Anruf sparen können.


    fre

  • So Leute, jetzt hab ich euch lange genug gequält.
    Brief von C.
    vielen Dank für die Hinweise(lach),sie haben sich nochmals wegen bl,bla,bla an uns gewandt.
    Es tut uns Leid....dass Sie den eindruck hatten, dass Beantwortung bewußt verzögert wird.
    Gerne haben wir den sachverhalt nochmal geprüft.
    Unverändert sehen wir keine Grundlage für ein Erstattungsanspruch.
    Bla,bla,bla
    Gern wollen wir jedoch die Angelegenheit zu einem Abschluß bringen und mit Ihnen eine einvernehmliche Regelung finden.Wir bieten Ihnen einen Betrag von 800 € zu überweisen
    Diese Entgegenkommen erfolgt aus Kulanz und ohne anerkennung einer Rechtspflicht.Hiermit sind alle etwaigen Ansprüche einschl. Ra und MB.... abgegolten
    Bitte teilen sie uns Ihr Einverständnis mit allen Produkten dieses Schreibens mit.
    Selbstverständlich steht es Ihnen frei alternativ das Mahn-beziehungsweise Klageverfahren fortzuführen.


    Also ich bin zufrieden...werde nix mehr weiter unternehmen.
    Das war so nervenaufreibend, bin froh dass es zu Ende ist.
    Wenngleich ich bestimmt noch etwas mehr rausholen könnte.
    Ich hab noch Sch.Hall am Hals dass kostet mich einige schlaflose Nächte



  • Um wie viel geht es ursprünglich?

  • ?( Kann ich nicht sagen. Ich habe die Aussage erstmal so hingenommen.
    Macht auch keinen Sinn oder vielleicht doch. Ich verstehe das nicht.


    Auf der anderen Seite denke ich mal, da die Deutsche Bank ja nachweislich mit den Auszahlungen begonnen hat, wird es sich nicht so lange, also das ganze Jahr 2015 hinziehen. Bei Banken, wo bisher noch kein Cent geflossen ist, würde mir so eine Aussage schon deutlich mehr Kopfzerbrechen bereiten.

  • JETZT weiß ich auch,was genauso die Santander in ihrem Standardschreiben mit "aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" meint:


    Man mache die Leute mürbe und biete ihnen dann drei Viertel ihres Anspruchs.


    Das werden die Leute nehmen,wir haben gespart und unsere Ruhe!


    Wenn ich die Möglichkeit einer von der Rechtsschutzversicherung gedeckten Klage nicht gehabt hätte,würde ich das Angebot wahrscheinlich auch annehmen.

  • Habe heute einen Anruf der Targo bekommen, es geht um meinen Kredit aus Mai 2004, die Targo sieht diesen als verjährt an, ich erwiderte aber die Ratenzahlung begann im Juli 2004 , es war ein 84 Ratenvertrag der in 2007 abgelöst wurde, die Raten sind alle gleich hoch bis auf die Schlußrate, demnach müssten die BGs auf die Raten anteilig verteilt sein, und 78 von 84 Raten nicht verjährt sein, die Targo sehe das anders, es gehe um das Datum des Vertragsabschlusses und dies läge ausserhalb der 10 Jahresfrist. Habe um schriftliche Mitteilung hierzu seitens der Bank gebeten.


    Irgendwo hatte ich das mal hier gelesen dass die BGs der Raten die nach dem Oktober 2004 innerhalb der Raten gezahlt wurden nicht verjährt sind, auch wenn der Vetrag vorher abgeschlossen wurde, hat hierzu jemand noch ein Gerichtsurteil? Das würde mir sehr helfen.


    Besten dank schon mal!


  • Muss mich wohl leider mal selbst zitieren... ;)


    Habe jetzt gut einen Monat später die Zinszahlung zum 2. Kredit erhalten, welche zwei, drei Euro höher war als von mir errechnet und gefordert. Bleibt also noch die deutlich geringere Zinszahlung vom ersten Kredit.


    In dem jetzt mir vorliegenden Schreiben werden zwar beide Kredite aufgeführt, ohne jedoch eine Aufstellung der Berechnung zu hinterlegen. Entsprechend habe ich mich erneut an Herrn Tim Lang gewendet (abermals per eMail). Ich bin gespannt.


    Hallo,


    kann ich jetzt berichten, dass meine eMail an Herrn Lang erfolgreich war und man mir schriftlich mitteilte, dass es sich um einen Fehler handelte und man mir die Differenz auszahlen wird. Damit ist für mich die Akte S-Bank geschlossen - wie erwartet: positiv.


    Viel Erfolg allen, die noch warten (u.a. mein Bruder bei der Commerz Bank/Finanz).

  • [quote='IanAnderson2','https://www.finanztip.de/community/thema/15-bearbeitungsgebuehr-von-krediten-zurueckfordern?postID=18026#post18026']JETZT weiß ich auch,was genauso die Santander in ihrem Standardschreiben mit "aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht" meint:


    Man mache die Leute mürbe und biete ihnen dann drei Viertel ihres Anspruchs.


    Das werden die Leute nehmen,wir haben gespart und unsere Ruhe!


    Wenn ich die Möglichkeit einer von der Rechtsschutzversicherung gedeckten Klage nicht gehabt hätte,würde ich das Angebot wahrscheinlich auch annehmen.[/quot
    Ja ist halt ein verspätetes Weihnachtsgeschenk.... man kann sich über alles aufregen wenn man will, aber man kann sich auch freuen über Dinge die unverhofft passieren.
    Wenn es kein neues BGH Urteil gegeben hätt, wären viele hier leer ausgegangen.
    Sollen sie glücklich werden mit den Zinsen.

  • bei mir steht


    Nettokredit
    +Versicherungsbeitrag
    =Antragssumme (Nennbetrag)
    +Bearbeitungsgebühr
    +Zinsen
    +Kosten 30 Euro
    =Gesamtbetrag


    verteilt auf 82 gleichmässige Raten + Schlussrate


    kann mir wer verraten wo das im BGH Urteil steht dass demnach die BGs noch nicht verjährt sind oder muss ich die 63 Seiten der beiden Gerichtsurteile durchstöbern? Irgendwo soll das da stehen....schreibt zumindest Finanztipp:


    War die Gebühr dagegen nicht Bestandteil des Darlehensnennbetrags und
    musste der Darlehensnehmer sie zusätzlich entrichten, zahlt er die
    Gebühr anteilig mit jeder Rate und nicht vorab. Das kann für die
    Verträge aus dem Jahr 2004 interessant sein, bei denen die erste Rate
    zwar schon vor mehr als zehn Jahren geleistet wurde, aber weitere Raten
    jeweils mit einem Anteil Bearbeitungsgebühr später. In solchen Fällen
    ist die Rückforderung noch nicht verjährt. Die Verjährung beginnt in
    diesen Fällen erst mit Zahlung der letzten Rate am Laufzeitende. Der
    Verbraucher hat dann auch Anspruch auf Neuberechnung des Darlehens.


    Mehr hierzu bei: http://www.finanztip.de/kredit…egruendung/#ixzz3PepX9fru

  • Hab heute morgen Post von meiner Commerzbank bekommen.
    25.11.14 Musterbrief mit Erstattung der Bearbeitungsgebühren meines Baudarlehens aus 2007.
    2 Wochen später Standardschreiben mit Bitte um Geduld und Abtritt der Verjährungseinrede erhalten.
    Heute jetzt ein Schreiben das meine Verjährungsfrist 2010 abgelaufen wäre.
    Man bin ich stinkig.

  • Hab heute morgen Post von meiner Commerzbank bekommen.
    25.11.14 Musterbrief mit Erstattung der Bearbeitungsgebühren meines Baudarlehens aus 2007.
    2 Wochen später Standardschreiben mit Bitte um Geduld und Abtritt der Verjährungseinrede erhalten.
    Heute jetzt ein Schreiben das meine Verjährungsfrist 2010 abgelaufen wäre.
    Man bin ich stinkig.



    Fiese Nummer! Im Krieg kann man keinem Vertrauen!

  • Hab heute morgen Post von meiner Commerzbank bekommen.
    25.11.14 Musterbrief mit Erstattung der Bearbeitungsgebühren meines Baudarlehens aus 2007.
    2 Wochen später Standardschreiben mit Bitte um Geduld und Abtritt der Verjährungseinrede erhalten.
    Heute jetzt ein Schreiben das meine Verjährungsfrist 2010 abgelaufen wäre.
    Man bin ich stinkig.


    Würde ich ganz sicher so nicht stehen lassen. Hast du Ombudsmanverfahren letztes Jahr eingeleitet oder andere Hilfe sprich Anwalt ? Kann nicht verstehen, warum dieser Kredit nach 3 Jahren verjährt sein soll. Laut BGH ist eine 10 Jahresfrist geurteilt worden.