Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Hallo zusammen,


    mittlerweile haben ja mehrere Leute geschrieben, dass Sie Geld von der Deutschen Bank bekommen haben. Könntet ihr mir vielleicht sagen, wann ihr eure Schreiben an die DB geschickt habt? Ich war mit Anfang November ja schon recht nah an dem BGH Urteil dran, habe auch recht zeitnah das entsprechende Schreiben der DB bzgl. des Verzichts auf Einrede der Verjährung, allerdings ist seitdem Ende. Ich habe auch keine weiteren Maßnahmen getroffen, könntet ihr mir vielleicht eben die Rückmeldung geben ob die DB vielleicht einfach chronologisch im Schneckentempo abarbeitet.


    Besten Dank,


    David

  • So, ich nun auch wieder, die Targobank hat ca. 100 Euro zu wenig an Zinsen erstattet und die Anwaltsgebühren auch nicht gezahlt, erfahren habe ich das nur, weil ich selber beim FB Team der Targobank nachgefragt habe, die hat mir das Schreiben an meinen Anwalt zugesendet. Leider habe ich einen schlechten Anwalt, der fordert jetzt nicht erneut die Targobank auf, sondern will sich nun seine Gebühren von meiner Rechtsschutzversicherung holen.


    Meine Zinserstattung hat er nun auch gleich einbehalten. Das kann doch so nicht richtig sein, hat noch jemand so etwas erlebt ? Habe so langsam die Nase voll und jetzt im Gegenzug mal meine Rechtsschutzversicherung angeschrieben.

  • habe gerade mit meiner Hausbank telefoniert und bei denen haben wir nicht den vollen Freistellungsbetrag für die Zinsen von Ehegatten in Höhe von 1602,- ausgeschöpft. Schicke heute gleich noch einen Freistellungsauftrag für 2015 an die Creditplus Bank.


    Und was @locke gestern geschrieben hat ist ja sehr interessant. Hat die Norisbank glatt den Vertrag neu berechnet und auch die zu viel gezahlten Zinsen auf die BG erstattet. Da werde ich mich doch jetzt glatt am Wochenende dran setzen und mein Brieflein an die Postbank tippen. Bei 900,- Euro BG über 84 Monate verteilt und Anfangszinssatz von 7,99 Prozent bzw. nach der Stundung von 7,77 Prozent kommt da bestimmt noch ein bisschen was raus, was ich weniger zurückzahlen muss. Rechnen sollen die mal schön selber, die Berechnung ist mir gerade mit zwei Zinssätzen doch etwas zu kompliziert. Mehr als nein können sie nicht sagen und kosten tuts mich auch nur ein wenig Freizeit und das Porto. Das investiere ich gern.



    So gefällt mir das....super :thumbsup:


  • Hallo Sascha,
    bevor du dein MB losschickst, solltest du vielleicht deine Berechnung von 2160 € überdenken. Soweit ich aus deinem Text verstanden habe, hast du die BG's bereits erhalten. In deinen Raten hast du die BG's wahrscheinlich mit 25,34 € mitfinanziert. In diesem Betrag ist die BG enthalten, die du schon zurückbekommen hast.
    Du kannst nur noch die Verzinsung deiner BG nachfordern und das dürfte nicht 2160 € betragen.


    Blättere zurück, du findest bildliche Informationen darüber, in Form von Berechnungstabellen !

  • Hallo Sascha,
    bevor du dein MB losschickst, solltest du vielleicht deine Berechnung von 2160 € überdenken. Soweit ich aus deinem Text verstanden habe, hast du die BG's bereits erhalten. In deinen Raten hast du die BG's wahrscheinlich mit 25,34 € mitfinanziert. In diesem Betrag ist die BG enthalten, die du schon zurückbekommen hast.
    Du kannst nur noch die Verzinsung deiner BG nachfordern und das dürfte nicht 2160 € betragen.


    Blättere zurück, du findest bildliche Informationen darüber, in Form von Berechnungstabellen !


    In meiner Forderung des MB sind auch nur die Zinsen und Nutzungsenschädigung aufgeführt.


    Die 2160€ sind ja aufgrund einer Neuberchnung der Ratenhöhe ca.25 € weniger im Monat *67 Monate


    Gruß Sascha

  • Ich habe am 10.11.2014 mein Schreiben per Anschreiben mit Rückschein an die S-Kreditpartner gesendet. Rückantwort bekam ich am 06.12.2014. In der Rückantwort wurde mir mitgeteilt, dass die Portigon AG Düsseldorf zuständig sei. Das sei so, weil nur laufende Kredite von der S-Kreditpartner übernommen wurden (meiner war zum Zeitpunkt der Übernahme bereits getilgt).


    Jetzt habe ich das gleiche Schreiben an die Portigon AG gesendet. Gleichzeitig habe ich gleich die VÖB (Beschwerdestelle/Ombudsmann) eingeschaltet, da die Verjährung droht (Kredit aus 2009) und ich nicht damit rechne dass die Portigon AG in der Frist antwortet.



    Ich habe heute ein Schreiben vom 03.02.2015 im Briefkasten gehabt in dem mir mitgeteilt wird, dass mir meine Kreditbearbeitungsgebühren zzgl. Zinsen erstattet werden. Der Betrag wurde auch heute auf meinem Girokonto gutschrieben, der Zinsbetrag ist korrekt.