Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Ich habe Dezember 3 BG bei der commerz Finanz beantragt. Im Januar den Ihre Hemmung der Verjährung zurück geschickt. Vor 11 Tagen hab ich eine Ablehnung für die BG bekommen für eine Kredit Nummer die ich nicht kenne und nie beantragt habe. Ich hab da angerufen was das soll. Die Dame am Telefon meinte das sie diese Nummer nicht aufrufen kann weil wahrscheinlich zu alt und es normal ist sobald man eine BG anfordern würde die alles raus schicken. Darauf fragte ich die Dame was denn nun endlich mit meinen bereits angeforderten BG s sei sagte sie sie würde es mich mal im System anstoßen. Und bis heute habe ich immer noch keine BG auf mein Konto.. Was geht da bei denen vor?

  • Hallo,hat jemand Erfahrung mit der Postbank gemacht?Wie lange es dauert bis die B.Gebühren gezahlt werden?Ich warte schon seit dem 03.11.2014.Habe auch schon einen Anwalt eingeschaltet.Aber die Postbank reagiert nicht.Kann eigentlich nur noch vor Gericht klagen.


    Ich habe die Rückforderung Ende November abgeschickt und ca. zwei Wochen später den Verzicht auf Einrede der Verjährung erhalten.(Mit bitte um Geduld)
    Letzte Woche kam noch mal ein Brief mit bitte um Geduld bis Ende Mai. Habe nichts weiter unternommen, weil die Postbank innerhalb meiner ersten Frist korrekt auf die Einrede der Verjährung verzichtet hat. (Unter Angabe der Korrekten Kreditnr. und doppelt unterschrieben.)
    Der Postbank gehe ich auch nicht auf den Saxx, geht vielleicht einfach nicht schneller, wenn es dafür vielleicht korrekt erledigt wird.
    Bei der S-Bank geht so gut wie nix, daher läuft da das volle Programm ab.

  • Bei der S-Bank geht so gut wie nix, daher läuft da das volle Programm ab


    Ich vermute mal,daß mit "S-Bank" die Santander gemeint und unter "das volle Programm" Klage beim AG in Mönchengladbach zu verstehen ist????


    Ich bin dort jedenfalls auch dabei und in drei Tagen läuft die letzte (Nach)frist zur Klageerwiderung ab.


    Mich interessiert,ob jemand schon weiter ist und was präzise die Santander gemacht hat bzw.wie sie(wenn sie tatsächlich erwidert hat) argumentativ vorgegangen ist.


    Wer kann dazu etwas beitragen??

  • Na da bin ich gespannt.... meine Mahnbescheid-Friläuft am 04.03. ab, dann kann ich den Vollsreckungsantrag stellen.


    Guten Morgen,


    am 04.03. lag ein Schreiben des Mahngerichts HH im Briefkasten. Santander lässt sich nun von einer Rechtsanwaltskanlie vertreten die erstmal pauschal am 02.03. ( 2 Tage vor Fristablauf des MB ) der Gesamtforderung widersprochen haben, OHNE Angabe von Gründen.


    Am 05.03. habe ich dieses Fall meinem Anwalt übergeben. Von 32,xx Euro Zinsen aus einer BG Zahlung von Ende November ist übrigens auch noch nix zu sehen -.-!


  • Japp, Klage ist eingereicht, aber viel weiter bin ich noch nicht gekommen. (Dauert halt alles immer sehr lange)
    Habe bis jetzt 2 von 3 BG ohne Nebenkosten erhalten. Über eine andere Kanzlei läuft seit 3 Wochen ein Widerspruchverfahren gegen die drei Verträge, habe da aber noch keine Rückmeldung von der Santander.

  • Bei mir ist es auch so mit der Postbank.
    innerhalb der gesetzten Frist einen Brief bekommen, indem sie auf die Verjährung verzichten ( sofern Anspruch besteht )
    und es etwas dauern kann wegen der vielen Anfragen.
    Vor einer Woche kam dann nun der Brief, in dem mitgeteilt wurde das das ganze noch etwas dauerd.
    ich find ok das man wenigstens auf nem "aktuellen " Stand gehalten wird...auch wenn langsam mal was Geldmässiges rüberkommen könnte :o)

  • @Necto


    willkommen im Club. Bei mir ist es die Norisbank.
    Als Antworten hast du bei diesen Banken nicht viel zur Auswahl.
    1.Keine Antwort 2.Standardschreiben 3.Fast beileidigend ala "ja und was willst du jetzt".



    Bitte wählen Sie ein Tor! Meiner Meinung nach, dürften solche Banken nicht mit dem Wort SERVICE werben.

  • Doch,das ist eine Ablehnung:


    Die Santander tut so(oder war es wirklich so??),daß von ihr eine Verrechnung begehrt worden sei.


    Diese lehnt sie ab.


    Erschwerend kommt für Dich hinzu,daß---wie Du schreibst---keinerlei andere Korrespondenz vorliegt.


    Was Du brauchst,sind ein oder besser zwei außergerichtliche Forderungsschreiben von Dir,in denen klipp und klar drin steht,was Du genau und unter Fristsetzung forderst.


    Ich befürchte,daß Du die nicht hast;da sehe ich nur noch einen Termin beim Anwalt.


    Falls Du diese außergerichtlichen Forderungsschreiben hast UND da nicht(!!) drin steht,daß Du mit einer Verrechnung einverstanden bist und/oder eine solche ausdrücklich vorschlägst,versucht Dich die Santander über den Tisch zu ziehen.Dann würde ich über eine Strafanzeige nachdenken....


    Vergiß nicht.DU mußt beweisen,und zwar anhand vorn URKUNDEN!!

  • Ich versteh das jetzt ehrlich gesagt nicht was du schreibst. Wir haben Ombudsmannverfahren laufen, klar. Die Bearbeitungsgebühr wurde von uns zurückgefordert, von dem WIE das zu geschehen hat war nirgends die Rede. Vielleicht ist jetzt aber noch relevant, dass der Kredit bei der Santander gekündigt wurde (total dämliche Sache, und es ein notarielles Anerkenntnis gab, in dem auch eine Summe festgesetzt wurde.Seitdem läuft die Ratenzahlung wieder. Ist es denn möglich, dass das Schreiben deswegen kommt?

  • Telefonat mit Santander, der "nette" Mitarbeiter meinte dass nur die Verrechnung abgelehnt wurde (wurde aber nicht verlangt von uns). Auf meine Frage ob das dann auch eine generelle Ablehnung der Rückzahlung sei meinte er nein, nur der Verrechnung. Er wollte aber nichtmal die Finanzierungsnummer haben, er könne sowieso nix einsehen.....

  • Ich versteh das jetzt ehrlich gesagt nicht was du schreibst. Wir haben Ombudsmannverfahren laufen, klar. Die Bearbeitungsgebühr wurde von uns zurückgefordert, von dem WIE das zu geschehen hat war nirgends die Rede. Vielleicht ist jetzt aber noch relevant, dass der Kredit bei der Santander gekündigt wurde (total dämliche Sache, und es ein notarielles Anerkenntnis gab, in dem auch eine Summe festgesetzt wurde.


    Die genannten Informationen waren in Deinem Posting nicht enthalten;kein Wunder,daß du meine Hinweise nicht verstanden hast.


    Aber Dein Telefonat mit dem Santander Mitarbeiter scheint ja gefruchtet zu haben,hoffentlich nicht vergeblich......

  • :)
    Habe heute meine Zinsen von der Santander erhalten, BG wurde schon in Dezember gezahlt.
    Hatte vor 2 Wochen nochmal alle Emailadressen( von Seite 588 ) von der Santander zweimal angeschrieben,letzten Freitg bekam ich schon ein Schreiben das die Zinsen anerkannt werden und ausbezahlt werden.
    :)

  • :)
    Habe heute meine Zinsen von der Santander erhalten, BG wurde schon in Dezember gezahlt.
    Hatte vor 2 Wochen nochmal alle Emailadressen( von Seite 588 ) von der Santander zweimal angeschrieben,letzten Freitg bekam ich schon ein Schreiben das die Zinsen anerkannt werden und ausbezahlt werden.
    :)


    Postbank hatte bei mir schon alles mit Zinsen auch im Dezember gezahlt, nachdem ich eineBeschwerde- Emai an
    Aufsichtsrat@postbank.de geschickt hatte.
    Mehr hierzu bei: Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern - Seite 597 - Geld zurück - Finanztip-Community

  • Hallo Zusammen.
    Ich habe bei der Santander Bank 2004 ein Darlehen abgeschlossen und dieses bis 2006 bezahlt.
    Ich hatte letztes Jahr einen Musterbrief an die Santander geschrieben und auch ein Antwort schreiben bekommen.
    Bis Mitte Januar hat sich da nichts getan ,deshalb habe ich einen Anwalt eingeschaltet.Mit der Fristsetzung die noch nicht verjährten Gebühren zu bezahlen.Die Antwort nun von der Santander Bank war das dir Zahlung verweigert wird,da die Gebühr verjährt wäre.
    2004 abgeschlossene Verträge enden ja Tages genau.Nun habe ich aber dir Gebühr mit denn Raten bis 2006 zurück gezahlt,diese dürften ja noch nicht verjährt sein.


    Ich danke euch schonmal für eventuelle aufklärende Antworten.

  • Was ist denn mit Widerspruchsverfahren gegen die drei


    Habe meine Kredite (2004-2007, alle erledigt) widerrufen. Frist zur Antwort lief vor zwei Tagen ab und ich habe meine Rückscheine noch nicht mal zurück.
    Ich werde noch diese Woche abwarten und dann geht es wieder über den Anwalt. Verträge habe ich vorher prüfen lassen, sie sind alle nicht korrekt.
    Ich habe Zeit, ich habe Zorn und ich habe die Kohle, also werde ich jetzt mal ein bisschen stänkern.
    Wie Du schon mehrfach vorgeschlagen hast, ist es mit dem Durchsetzen von rechtlichen Konsequenzen gegen diese Bank, wohl eine Nummer zu groß für uns.
    So sollte doch wenigstens jeder von uns versuchen sein (kleines) Recht durchzusetzen.