Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Socialmedia Team vom 24.03.2015


    Sehr geehrter Herr xxxx,



    wir haben uns für Sie erkundigt und können Ihnen mitteilen, dass die Erstattung Ihrer Bearbeitungsentgelte für alle drei Kredite bereits in Auftrag gegeben worden ist. Da es sich bei der Erstattung der Gebühren und der Zinsen um getrennte Prozesse handelt, kann es vorkommen, dass die Zinsen zeitversetzt zur Erstattung der Entgelte gutgeschrieben werden. Wir bitten Sie um Verständnis, wenn wir Ihnen derzeit nur ankündigen können, dass Sie das Geld demnächst erhalten werden, ohne ein exaktes Datum nennen zu können. Da Sie bereits eine erste Gutschrift erhalten haben, können Sie davon ausgehen, dass die weiteren Gutschriften zeitnah folgen.



    Wir hoffen, Ihnen mit dieser Auskunft weiterzuhelfen.

    So schwer kann das doch mit der Auszahlung nicht sein :evil:

  • Also die BHW sagt, die haben uns keine Bearbeitungentgelte in Rechnung gestellt. Sie haben uns die Beleihungswertermittlungsgebühr in Rechnung gestellt, was dasselbe ist. Kann mir jemand helfen, wie ich weiter vorgehen soll. Danke Im Voraus.


    Hallo
    Nach gängiger Meinung ist die Wertermittlungsgebühr keine Bearbeitungsgebühr, aber mehrere Gerichte haben schon entschieden, dass diese Gebühr unrechtmäßig erhoben wurde.
    Ich hatte mich auch damit beschäftigt und habe mehrfach die Einschätzung dazu gelesen, dass die Frage der Verjährung strittig ist. Die Ombudsleute der privaten Banken meinen, dass Ansprüche schon drei Jahre nach Ablauf des Kalenderjahres verjähren, in dem die Schätzkosten gezahlt wurden.
    Nach Ansicht der Verbraucherzentrale NRW habe die Verjährungsfrist dagegen noch gar nicht begonnen. Erst nach einem Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs könnten Betroffene sicher sein, ob sie überhaupt einen Anspruch gegen die Bank haben.
    Ich persönlich fürchte, dass ich die Schätzkosten i.H. von 495,-- € abschreiben muss.


  • Meine antwort von heute


    bitte entschuldigen Sie, dass wir Ihnen noch keinen Zwischenbescheid geschickt haben. Ich habe heute bei den zuständigen Kollegen nochmals nach dem Bearbeitungsstand gefragt und hoffe, Ihnen spätestens Freitag Genaueres mitteilen zu können. Herzliche GrüßeIhr Social Media Team




  • Bei Hunderttausenden pro Bank leider schon...

  • Hallo zusammen :) Auch ich kann Neuigkeiten berichten.


    Habe heute eine Mail vom Anwalt erhalten, zusammen mit dem Anerkenntnisurteil der Santander. Santander hat sämtliche gerichtliche Forderungen anerkannt incl. Zinsen und Rechtsanwaltskosten.
    Nun hat mein Anwalt die diesbezügliche Zahlungsaufforderung zur Santander (mit Fristsetzung) gesandt. Mal abwarten, wann diese Haudegen nun überweisen.

  • hallo,
    viele von uns haben für die Hemmung der Verjährungsfrist den OM angeschrieben. Aber wie, wie schnell und wie effektiv sie im Hintergrund arbeiten, kriegen wir leider nicht mit. In der Eingangsbestätigung steht auch, dass es in zwei Fällen keine Abschlussmitteilung gibt :


    1. wenn wir ihnen mitteilen, dass unsere Forderung beglichen ist
    2. wenn die Bank ihnen mitteilt, dass sie unsere Forderung beglichen haben


    Punkt 2 hat mir die ganze Zeit Kopfschmerzen bereitet. Da einige Banken ja unsere Forderungen gestückelt hat ( BG, Teilzahlung, event. Restzahlung nach Widerspruch oder auch nicht wie bei Targo) habe ich mich gefragt, ob der OM z.B nach Zahlung der BG das Verfahren abschließt, ohne Inhalte zu überfrüfen, weil die Bank die Info gibt, dass Forderung beglichen ist.


    Habe deshalb heute den Bankenverband in Berlin angerufen um mich diesbezüglich informieren. Wie befürchtet habe ich nur Wischiwaschi-Antworten bekommen. Das einzige Brauchbare aus diesem Gespräch der Rat der Mitarbeiterin :


    Wenn noch Restforderungen bestehen und die Bank sich querstellt und man wegen Geringfügigkeit (Minibeträge) nicht den Rechtsweg gehen möchte (Verhältnismäßigkeit = Aufwand größer als Nutzen) unbedingt den OM mit der LN-Nr. anschreiben. Entweder wird ein neues Verfahren eingeleitet oder in das Laufende integriert.


    Unter weiser Voraussicht habe ich das vor einigen Tagen gemacht.

  • Hallo zusammen :) Auch ich kann Neuigkeiten berichten.


    Habe heute eine Mail vom Anwalt erhalten, zusammen mit dem Anerkenntnisurteil der Santander. Santander hat sämtliche gerichtliche Forderungen anerkannt incl. Zinsen und Rechtsanwaltskosten.
    Nun hat mein Anwalt die diesbezügliche Zahlungsaufforderung zur Santander (mit Fristsetzung) gesandt. Mal abwarten, wann diese Haudegen nun überweisen.


    Das ist ja super und macht Hoffnung!! Wie lange hat es nach Einreichen der Anspruchsbegründung gedauert, bis das Urteil ergangen ist?


    Ich drücke die Daumen, dass Dir die Herrschaften zeitnah die Kohle überweisen!!!!!

  • Das ist ja super und macht Hoffnung!! Wie lange hat es nach Einreichen der Anspruchsbegründung gedauert, bis das Urteil ergangen ist?


    Die Klage ging am 28. Januar 2015 zum Amtsgericht Mönchengladbach. Zwischenzeitlich hatte die Santander einfach einen Teilbetrag auf mein Konto, nicht auf das Anwaltskonto, überwiesen. Der Betrag war nicht vollständig und mein Anwalt hat per 12.3.15 eine Teilerledigungserklärung nach Mönchengladbach gesandt. Nun kam das Anerkenntnisurteil, das alles gezahlt wird.
    Also - bleibt hartnäckig.

  • Socialmedia-Team vom 16.04.2015 um 16:48 Uhr


    Hallo Herr xxxxxx,

    wir haben uns für Sie noch einmal bei den zuständigen Kollegen erkundigt. Leider ist es bei der Erstattung Ihrer Kreditbearbeitungsgebühren zu einem Fehler gekommen, welcher erst jetzt aufgefallen ist. Die Auszahlung wurde nun erneut erfasst und wird zeitnah ausgeführt.

    Für die dadurch entstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns bei Ihnen vielmals entschuldigen.


    Na mal sehen wie "zeitnah" verstanden wird.

  • Die Klage ging am 28. Januar 2015 zum Amtsgericht Mönchengladbach. Zwischenzeitlich hatte die Santander einfach einen Teilbetrag auf mein Konto, nicht auf das Anwaltskonto, überwiesen. Der Betrag war nicht vollständig und mein Anwalt hat per 12.3.15 eine Teilerledigungserklärung nach Mönchengladbach gesandt. Nun kam das Anerkenntnisurteil, das alles gezahlt wird.
    Also - bleibt hartnäckig.


    || Na ja, dann sind das bei mir ja theoretisch noch 2 Monate... Teilzahlungen würde ich auch bis dahin nehmen :whistling:


  • ich erwarte meine Antwort morgen....
    bin sehr gespannt

  • Hallo zusammen,


    auch ich habe - eigentlich mittlerweile unerwartet - plötzlich Geld von der Santander auf meinem Konto gehabt.


    - Hatte im Dezember Bearbeitungsgebühren + Zinsen für nen Vertrag aus 2007 gefordert
    - Ende Dezember dann Schreiben an Ombudsmann zur Hemmung der Verjährung.


    Seitdem lediglich ein Standardschreiben des Ombudsmannes im Februar 2015, mit dem der Eingang meines Schreibens bestätigt wird und geschrieben wird, dass die Verjährung gehemmt ist.


    Seit Einreichung meines Schreibens an die Santander NULL Reaktion von denen, überhaupt kein Schreiben, keine tel. Auskunft - und nun eben plötzlich die Überweisung.


    Es wurden die kpl. Bearbeitungsgebühren überwiesen, jedoch nicht die Zinsen.


    Ich lege mir die Sache nun nochmal auf Wiedervorlage bis 15.05.2015. Falls dann keine Zinsen überwiesen wurden (hab ja hier auch gelesen dass BG + Zinsen unterschiedliche Prozesse darstellen und getrennt gezahlt werden können) werde ich den Fall meinem Anwalt übergeben, Rechtschutzversicherung ist vorhanden.


    Danke an euch alle für die prima Informationen hier !


    Viele Grüße, Michael

  • Kurzes Update zum Kampf gegen die Santander:


    Ich habe ein Anerkenntnisurteil gegen die Santander erhalten. BG sind auf meinem Konto gelandet, natürlich wie immer ohne Zinsen.
    Mein Anwalt wartet noch das Kostenfestsetzungsschreiben ab und dann wird der Gerichtsvollzieher in Marsch gesetzt.


    Ich mußte das 2x lesen, um es zu glauben. Trotz Anerkenntnisurteil ohne Zinsen?! X( Das scheint zwar nach einem Urteil ein Einzelfall zu sein, beweist aber, was für ein chaotischer Sauhaufen die spanische Bank ist.


  • Habe heute eine Mail vom Anwalt erhalten, zusammen mit dem Anerkenntnisurteil der Santander. Santander hat sämtliche gerichtliche Forderungen anerkannt incl. Zinsen und Rechtsanwaltskosten.
    Nun hat mein Anwalt die diesbezügliche Zahlungsaufforderung zur Santander (mit Fristsetzung) gesandt. Mal abwarten, wann diese Haudegen nun überweisen.


    Glückwunsch! ^^ Die Anerkenntnisurteile mehren sich, sehr schön. 8) Ich dachte allerdings bisher, dass im Urteil vom Gericht eine Frist festgesetzt wird, in der der Sauhaufen zahlen muß. Oder gibt es eine Frist, die ignoriert wurde?


    In meine Freundschaft mit der spanischen Bank kommt auch Bewegung. Nachdem ich die 125 € Gerichtsgebühr für das streitige Verfahren bezahlt habe, kamen innerhalb einer Woche die Bestätigung des AG Stuttgart über die Zahlung und Abgabe nach MGB und ein Schreiben mit Aktenzeichen vom AG Mönchengladbach und der Aufforderung, innerhalb von 2 Wochen die Klageschrift einzureichen. Ich hoffe das ist dann die Endrunde. Von der 1. bereits zurückbezahlten BG fehlen allerdings noch die Zinsen, die ich noch eintreiben muß. Die spanischen Brüder setzen wirklich konsequent darauf, dass eine Vielzahl von Leuten aufgibt.