Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Es stellt sich nun nämlich die Frage! Klagen oder nicht klagen! Verliere ich, dann bleibe ich auf sämtliche Kosten sitzen und meine Rechtschutzversicherung greift nicht. Streitwert ca. 450,- Euro


    Gruß Thoto


    Hi Thoto,
    dass siehst du leider richtig. Deshalb habe ich "bisher" von einer Klage abgesehen. Zumal mein bisheriger Anwalt nicht das Gelbe vom Ei ist. Ich werde mal beim OM nachforschen, ob da schon irgend was gelaufen ist, bzw. ob die Santander sich diesbezüglich geäußert hat. Ich selbst hatte bereits im Dezember eine Ablehnung - wegen Verjährung - von den Spaniern erhalten. Aber, dass heißt ja nicht, dass das richtig sein muss. LG Sylvia

  • Meine Klage gegen die anteiligen Bg der Santander von 2004,wurde Mitte April eingereicht.die Bg wurden anteilig bis ins Jahr 2006 gezahlt.


    Hee?? Habe ich richtig gelesen ???


    Die Klage wurde Mitte April eingereicht und das Ding ist durchgelutscht? Wir haben heute den 29.04.
    In 14 Tagen gab es ein Urteil und es wurde schon "bezahlt"? Selbst wenn der Richter nach Aktenlage entschieden hat ( was ich aber bei eurem strittigen Fall nicht glaube) muss es erheblich länger dauern. Für alle Betroffenen und Interessierten könntest du vielleicht dich näher dazu äußern !?

  • Guten Morgen,


    hurraaaaa, Targo hat endlich die restlichen Zinsen überwiesen und ich kann die Akte schliessen. Ich kann nicht aufzählen, wie oft ich geschrieben und mit dem Beschwerdemanagement telefoniert und gedroht habe. Trotz zwei verschickte Freistellungsaufträge fehlen knapp 20 € und rein rechnerisch kann das keine Kapitalertragssteuer sein aber mir reicht der Nervenkrieg jetzt.
    Ehrlich, es ging mir nicht mehr ums Geld, sondern ums Recht. Für meinen "Seelenfrieden" musste ich die Ignoranz und die Methoden bekämpfen.


    Für die, die noch auf Restzinsen von Targo warten : die Widerstandmauer von Targo fällt, wenn man lange genug draufhaut.


    Viel Glück !!

  • So, ich habe heute die Zinsen (NUR die Zinsen!) auf meine BG zurückbekommen: abzüglic Kapitalertragssteuer und Soli-Zuschlag - wo ist da denn bitte ein Kapitalertrag? :evil:
    Ich weiß, ihr habt hier schon etwas darüber geschrieben im Forum, ist das rechtens?
    Also die Commerzbank hat erst die Anwaltsgebühren an meinen Anwalt gezahlt, dann nach weiteren 2 Wochen jetzt die Zinsen :?: Und wo bleibt die Bearbeitungsgebühr?
    Was ist das bloss für ein verrückter Haufen X(

  • Hallo, hier mal was positives..., die Volkswagenbank hat mir die Bearbeitungsgebühren incl. Zinsen zurückerstattet, immerhin 740 Euro! Ablauf 1x Musterbrief-Ablehnung,2. Brief nach dem BGH Urteil- Ablehnung, da jetzt verjährt! 3. Einspruch bei der Clearingstelle der Banken in Berlin, 4. Nach Festsetzung der Verjährung erneuter Anlauf per Telefon..., ich solle meine Rückforderung noch einmal schicken! Habe ich dann gefaxt und hatte nach 2 Tagen (effektiv 18 Monaten )mein Geld zurück.

  • @Lady
    Na dann werde ich doch die Tage auch nochmal mit der Targo telefonieren, denn ich warte auch noch auf meine Restzinsen!!!


    Du hattest deine Zinsen Ende Februar ausgerechnet nachdem du zuwenig bekommen hast, hast du
    seitdem nichts von Targo gehört?
    Hast du denen einen schriftlichen Widerspruch per Einschreiben zukommen lassen?
    Darauf hättest du schon längst den bekannten Wisch bekommen müssen, wo drin steht, dass du nichts
    mehr bekommst, weil du schon die Summe xxx bekommen hast.
    Vielleicht haben sie deine normale Post nicht "bekommen" !!??
    Nach Einschreibbriefen haben die bei mir eigentlich relativ schnell reagiert.


    Du kannst ja erst mal anrufen, bin gespannt ob du telefonisch durchkommst. Erkundige dich, ob sie deine Nachforderung (Widerspruch) bekommen haben. Wenn ja, lass dich nicht abwimmeln.


    Ich habe nach der Absage von weiteren Zahlungen angedroht alle Register zu ziehen: Mahnbescheid, erneute Beschwerde beim OM wegen der Verweigerung der kompletten Zinsen und eine Beschwerde bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) wegen systematisches und beabsichtigtes Fehlverhalten.


    Viel Glück

  • @Kreuna


    also, was mich betrifft besitze ich sehr wohl eine gute RS-Versicherung und auch ohne SB. Leider sind alle meine Darlehen vorvertraglich - bis auf ein Darlehen. Hier übernahm meine Versicherung alles. Der Prozess ging auch reibungslos über die Bühne. Selbst mit den Spaniern. Alles komplett erledigt, selbst die Anwaltskosten wurden erstattet.
    Eigenartig ist nur, dass bei einem Darlehensvertrag, bei welchen ich beim Anwalt (wegen Vorvertrag) in Vorkasse gehen musste, sich alles beim AG in Mönchengladbach "wegen Totalkaos" nichts bewegt. Beide Verfahren wurden gleichzeitig eingereicht. Ist schon sehr merkwürdig.


    Bei dem Darlehensvertrag aus 2004 habe ich den Ombudsmann genommen, weil ich mir nicht sicher war, ob die BG`s mit in den Raten eingerechnet waren oder nicht. Aber wie geschrieben, habe ich hier noch nichts wieder erfahren.
    LG Sylvia

  • Moin Leute, hier ist ja nicht mehr so eine rege Beteiligung ?( Habt Ihr alle Euer Geld samt Zinsen zurück?
    Ich warte immer noch auf die Zahlung der Commerzbank - sollte doch Ende März alles bezahlt sein, und dann Ende April (haben wir jetzt)!!!!


    Schön wäre es auch bei mir
    Santander im Dezember 2014
    Norisbank im März
    auf den dicken Batzen warte ich noch BG 1400 Euro ohne Zinsen aus Jahr 2005 . Mein Anwalt macht jetzt die Klage fertig da sich easy credit so rein gar nicht meldet außer Einspruch gegen die Forderung .
    Also dauert es noch.....vielleicht ja Weihnachten 2015 als Geschenk

  • Was ist wenn der Anwalt sich bei der Bank geirrt hat ? Schadensersatz ?
    Hatte ja alles dem Anwalt übergeben bei meinen Verträgen der Norisbank.
    Eine Summe habe ich auch zurück bekommen die direkt über die Norisbank lief.
    Offen ist noch ein Easy Credit über die Norisbank , ich habe ihn auch darauf hingewiesen und es steht ja auch im Vertragskopf oben geschrieben.
    Nun Will er gegen Easy Credit Klage einreichen da sie im Februar einen Einspruch gegen die Forderungen gesendet hatten und er sie schon zwei mal mit Fristsetzung angemahnt hatte. Sollte sich rausstellen das er die falsche Bank mit Klage kommt ....bleibe ich doch auf den kosten sitzen, Anwalt und auch BG + Zinsen usw.....

  • Hallo ihr Lieben,


    bin neu hier.
    Ich habe im Oktober 2014 von der Santanderbank ( Autokredit) meine Bearbeitungsgebühren zurückgefordert und von der VON ESSEN KG meine BG für meinen Immobilienkredit.
    Santanderbank hat anstandslos gezahlt, allerdings ohne Zinsen. Diese habe ich nach einem zweiten Schreiben dann auch noch bekommen.
    Die VON ESSEN KG hat abgelehnt, mit der Begründung: Immobilienkredite sind nicht vom Urteil des BGH betroffen.
    Habe alles an den Ombudsmann weitergeleitet.
    Doch bis auf ein Schreiben vom Dezember 2014 ist nichts passiert. Darin wurde mir der Eingang meiner Papiere bestätigt und das die Verjährungsfrist gehemmt sei.


    Hat jemand ähnliche Erfahrungen mit dem Ombudsmann?
    Anrufen braucht man nicht, die erteilen am Telefon keine Auskunft und von schriftlichen Nachfragen bitten Sie abzusehen.
    Hat schon irgendwer von der VON ESSEN KG sein Geld zurückbekommen?


    Danke schon mal im voraus für eure Antworten.


  • Hallo Lady 62,
    bei mir fehlen noch ca. 400€ Zinsen von der Targo, der Vorgang liegt z.zt. beim Ombutsmann.
    Sollte der Ombutsmann negativ für mich entscheiden, werde ich die Targo verklagen.


    So geht Kunde heute!!!!!!!!

  • Moin Zusammen,


    kurzer Zwischenbericht Santander.


    Unser Anwalt hat am 10.April die Klageschrift beim AG MG eingereicht. Am 13. April hat das AG MG das schriftliche Vorverfahren angeordnet.
    Von da an haben sie 2 Wochen Zeit mitzuteilen, ob sie sich gegen die Anspruchsbegründung verteidigen wollen.
    Weiterhin wurde eine Frist von 4 Wochen zur Klageerwiderung gesetzt.
    Also, Ende Mai sollten wir ein wenig schlauer sein.

  • http://www.finanztip.de/community/benutzer/776""" Hallo Lady 62,
    bei mir fehlen noch ca. 400€ Zinsen von der Targo, der Vorgang liegt z.zt. beim Ombutsmann.
    Sollte der Ombutsmann negativ für mich entscheiden, werde ich die Targo verklagen.


    So geht Kunde heute!!!!!!!! """


    @Detlef
    Der Ombudsmann kann nicht negativ entscheiden (wenn sie dann endlich mal tätig werden), das Recht ist nach dem BGH-Urteil auf deiner Seite. Ich habe zwar nach sehr großem Aufwand meine restlichen Zinsen bekommen aber glaube mir, ich hätte am Schluss auch für 100 € geklagt. Allein um der Genugtuung wegen, über diese Gesetzesbrecher zu siegen.


    Weitermachen und viel Glück !