Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Wer hat nun von Ihnen die Bearbeitungsgebühr erhalten?


    Die Bank oder der Vermittler?

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Hallo,
    habe meine 2 Verträge vorige Woche per Einschreiben an die Santander Bank geschickt.
    Bis heute habe ich für beide Einschreiben noch keinen Rückschein erhalten.


    Gestern kam von der Bank ein Schreiben an meinen Mann.
    Wortlaut etwa:
    Im Sinne der bisher sehr guten Geschäftsbeziehungen haben wir uns entschieden die Gebühren, die noch nicht verjährt sind, ohne Anerkennung einer Rechtspflicht zu erstatten.
    Heute war das Geld schon auf dem Konto. Ohne Zinsen!!! Aber immerhin.


    Bin mal gespannt, ob ich auch noch einen Antwort für meinen Vertrag bekomme.
    Wer weiß, wie die das losen. :-)
    Bei meinem Verrag steht nämlich mein Mann mit drin, und umgekehrt ich bei seinem.

  • Hallo,


    ich habe die Suche natürlich auch Google bemüht aber leider keine Informationen zu Rahmenkrediten erhalten.


    Ich habe im Jahr 2010 einen Rahmenkredit mit der Deutschen Bank abgeschlossen und diesen bis April diesen Jahres mal mehr mal weniger in Anspruch genommen.
    Im Vertrag ist eine Bearbeitungsgebühr von 1% pro Verfügung enthalten.
    Über die Laufzeit von vier Jahren wird dort sicherlich ein Stolze Summe zusammenkommen :-)


    Gilt die aktuelle Rechtssprechung auch für Rahmenkredite?


    Ich freue mich über jede Rückmeldung!


    Vielen Dank!


  • Solch einen Brief habe ich schon vor gut 2 Monaten erhalten, bis heute noch keinen Cent überwiesen bekommen :-/

  • Hallo,
    habe 2006 und 2009 je ein Auto über die Volkswagenbank finanziert die inzwischen ausgelöst sind habe keine Verträge mehr kann man die über die Volkswagenbank anfordern ?
    Wie sieht es bei bestehenden Verträgen aus habe 2012 ein Auto über Santander Bank finanziert und Gebühren bezahlt kann ich die zurückfordern oder verrechnen.


  • Die Bearbeitungsgebühr ist meines Wissens vom Gesamt-Rahmen abhängig, oder?

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Hallo zusammen,


    ich habe im Jahr 2008 über BMW (als Vermittler) einen Autokredit bei der Santander Consumer Bank abgeschlossen. Leider habe ich den Vertrag nicht mehr. Dieser ist unauffindbar. Wie soll ich nun vorgehen? Ich habe leider keine Ahnung mehr, wie hoch die damalige Bearbeitungsgebühr war und kann auch die Finanzierungsnummer nicht mehr nachvollziehen. Reicht es die Bank mit dem Musterbrief anzuschreiben und die Herausgabe zu fordern und die Bank in diesem Zuge aufzufordern, die damalige Bearbeitungsgebühr + Zinsen auszubezahlen? Ausweiskopie würde ich beilegen. Anhand dieser Daten müsste die Santander Bank dies noch nachvollziehen können oder? Habe heute versucht dort anzurufen und wollte mich danach erkundigen. Die unfreundliche Dame hat jedoch nicht darauf reagiert und einfach aufgelegt. Bitte um Hilfe..

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und hatte meinen Beitrag wohl irgendwie falsch gepostet. Also auf ein Neues: bei mir hat die Santander-Bank schnell reagiert: Einschreiben am 29.10.14 abgeschickt, Anwortschreiben heute (5.11.14) mit Absendedatum 3.11.14 bereits im Briefkasten - UND die Gebühr wurde bereits überwiesen! Allerdings ohne Zinsen! Ich habe ein Musterschreiben der Verbraucherberatung verwendet, in welchem 5% Zinsen auf die Bearbeitungsgebühr gefordert werden.


    Soeben habe ich mit der Santander-Bank telefoniert und man sagte mir, die Zinsen müsste jeder mit einem separaten Schreiben zurückfordern, und zwar für jeden einzelnen Kredit separat. Einen Grund konnte man mir jedoch nicht nennen.


    Sehen die anderen hier das auch so, dass das nichts weiter ist als eine Schikane? Wenn ich den Musterbrief verwende, in dem ich die Rückforderung der Gebühr inklusive der Zinsen darauf verlange, dann muss das doch reichen! Wenn ich damit richtig liege und die Santander-Bank falsch handelt - hat jemand ein Musterschreiben o. ä., das ich verwenden kann?


    Gruß
    Jack Bauer


  • Ich habe dazu soeben noch einen Beitrag gefunden: http://www.bella-ratzka.de/kre…nder-ohne-klare-struktur/


    Das Vorgehen der Santander-Bank hat also offenbar Methode.

  • Hallo, mein Freund hat seine Bank angeschrieben ( Musterbrief ) und hat folgende Antwort erhalten.
    Sie teilen mit, dass Ihm kein Erstattungsanspruch zusteht. Begründung der Bank : Die Bearbeitungsgebühr ist mit Ihm wirksam vereinbart worden. Die von Ihm zitierten Urteile wären nicht einschlägig und sie würden nur einen privaten Ratenkredit betreffen und keine Immobilienfinanzierungen.


    Meine Frage hat die Bank Recht und wenn nicht was können wir tun ? Es geht um über 800,00 Euro und der Kredit wurde 2009 Jahr abgeschlossen und läuft noch einige Jahre.


    Viele Grüße Kruemelmai

  • Ich habe mich jetzt durch die 38 Seiten gegraben, habe jedoch nichts zu meinem Fall gefunden.
    Bei mir lehnt die Sparkasse die Rückzahlung mit folgender Begründung ab:


    Sehr geehgeehrter Herr xxx,
    vielen Dank blabla.


    Bei der von Ihnen reklamieren Gebühr für das Darlehen mit der Nr. Xxx xxx xxx handelt es sich nicht um eine Bearbeitungsgebühr im Sinne des aktuellen BGH Urteils, sondern vielmehr um einen konkreten Preis für einen Zinsvorteilsraum.
    Bei der Vereinbarung einer Begrenzung der Zinsanpassung handelt es sich um eine nicht geschuldete Sonderleistung, die bereist werden kann und nicht unter die Rechtsprechung des BGH zu Preisnebenqbreden zählt.
    Die Details zur Schwelle des Zinscap und dessen Laufzeit wurden mit ihnen im Vorfeld des Vertragsabschlusses besprochen und entsprechend im Vertrag vom xx.xx.2012 in dem Abschnitt C "Kredithöhe, Kosten" festgehalten.
    Vor diesem Hintergrund werden wir keine Erstattung vornehmen.
    MfG
    .......


    Es handelte sich um einen Verbraucherkredit ohne besondere Verwendung. Da ich den Kredit vorzeitig, bereits im Oktober 2013 abgelöst habe, liegt mir der Vertrag nicht mehr vor.


    Ich habe jetzt ganz dreist der Bank eine Mail geschickt, in welcher ich eine Abschrift des Vertrages erbitte um evtl meine Ansprüche anwalt ich prüfen zu lassen.


    Ich habe dazu irgendwo mal gelesen, dass die Bank im Falle eines Gerichtsverfahren ihre Unterlagen zur Verfügung stellen muss.


    Was haltet ihr vom Antwortschreiben der Bank? Ausrede oder hat die Sparkasse in dieser Sache wirklich recht?


    Gruß Phil

  • Guten Abend Henning,
    irgendwie geht hier mir meine Frage unter ;(
    Kannst du mir bitte sagen, ob Bearbeitungsgebühren für Stundungen und Dienstleistungsgebühren bei vorzeitiger Ablösung auch zurück gefordert werden können?
    Vielen Dank!

  • Die Bearbeitungsgebühr ist meines Wissens vom Gesamt-Rahmen abhängig, oder?


    Die Bearbeitungsgebühr wurde für jede Verfügung (Überweisung vom Rahmenkreditkonto auf Girokonto) dem Rahmenkreditkonto zusätzlich belastet?
    Wie gesagt hat sich so über vier Jahre eine hohe Summe an Bearbeitungsgebühren ergeben.


    Daher die Frage ob die aktuelle Urteilssprechung auch hierfür gilt und ich diese Gebühren zurückverlangen kann?!


    Vielen Dank!

  • Kann mir bitte jemand bei der Berechnung der Zinsen helfen? Ich raff das nicht mit dem Zinsrechner. Die Bearbeitungsgebühr ist 772,90 Euro, 4% Zinsen für 43 Monate.


    Vielen Dank.


    Hab das auch nicht zu 100% verstanden, habe jetzt aber bei mir diese Berechnung genommen.
    Habe mal deine Daten eingefügt: http://www.zinsen-berechnen.de/zinsrechner.php leider kann man da nur die Jahre eingeben, keine Monate (glaub ich), ich habe in deinem Fall 3 Jahre genommen.