Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • "Erweiterte Ansicht" --> "Dateianhänge" --> hochladen

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • 15.06.2012 --> 642,70€


    15.08.2010 --> 545,32€

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Im zweiten Bild sind bei mir 451,50€ aufgeführt.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Hallo zusammen,
    habe vor einigen Tagen die Santander wegen mehreren Finanzierungsverträgen angeschrieben und heute Post erhalten. Es handelt sich wahrscheinlich um ein Standartschreiben, das maschinell ohne Unterschrift erstellt wurde.
    Unter dem Zeichen der Santander steht die Finanzierungsnummer.
    Text:
    ----
    Sehr geehrte(r)...
    vielen Dank für Ihre Eingabe zu der in unserem Dahrlehnsvertrag ausgewiesenen Bearbeitungsgebühr.
    Im Interesse an einer weiterhin ungestörten Geschäftsbeziehung, haben wir uns entschieden, die nicht verjährten Teile der Bearbeitungsgebühr ohne eine weitere Prüfung aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht zu erstatten. Die Erstattung erfolgt auf das bei uns hinterlegte bzw. von Ihnen benannte Konto.
    Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass aufgrund der zu erwartenden hohen Neuanfragen die Erstattung einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Die Erhebung einer Klage zur Unterbrechnung der anstehenden Verjährung ist nicht erforderlich.
    Mit freundlichen Grüßen
    ...
    ---
    In meinem Schreiben hatte ich die erstattung von Bearbeitungsgebühren zuzüglich 5% Zinsen gefordert.(Musterschreiben Stiftung Warentest)
    Ein Dahrlehnsvertrag ist aus 2004 - die anderen aus den Jahren 2005 bis 2008.


    Nun meine Frage:
    Wie ist dieses Schreiben zu Beurteilen?
    Kann ich mit einer Erstattung (Gebühren ohne Zinsen) rechnen ohne Ombudsmann oder RA einzuschalten?
    Vermute ich richtig, daß sich die Bank wahrscheinlich um die zusätzlich geforderten Zinsen drücken möchte?
    Was kann ich zun um die von mir geforderten Zinsen einzufordern? --> Kann ich in diesem Fall den Ombudsmann einschalten?
    Wenn ja --> mit welcher Begründung kann ich den O-Mann einschalten? --> Erstattung der Zinsen nicht klar?
    Wie wären die Erfolgschancen auf zusätzlich Erstattung der Zinsen?


    Grüße
    Peter

  • Hallo, ich habe zwei Kredite aus dem Jahr 2006 einer aus dem Jahr 2008 und einmal 2012 alles Santander.
    Am 29.10 einschreiben an die Bank 04.11 Antwort vom Kredit 2012 und Geld auf dem Konto 7.11 Antwort von den 2 Krediten 2006 zwei Tage später Geld auf dem Konto, jetzt fehlt nur noch eine Antwort.
    Leider wurden alle Beiträge ohne Zinsen bezahlt darum wird sich ein Anwalt kümmern.

  • Ich persönlich würde die 93,82 Euro nehmen, da diese über den Verzugsrechner ausgerechnet wurde. Und ich bin der Ansicht das nur gefordert werden darf, was einem auch tatsächlich zusteht.


    Nachteil Mail ist das des schwer wird nachzuweisen, ob diese Mail angekommen ist oder nicht.
    Daher eher Fax mit Sendebestätigung.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager


  • Tut mir leid, wenn ich jetzt für Enttäuschung sorge, aber zweimal gibt's die 4 % der Kreditsumme nicht, sondern höchstens einmal.


    Unterstellt, die Vereinbarung über den 4 %igen Auszahlungsabschlag vom Nennbetrag von 28.000 EUR wäre unwirksam, können Sie vereinfacht entweder Auszahlung der restlichen 1.120 EUR oder eine Anpassung der Raten an den tatsächlichen Nettoauszahlungsbetrag von 26.880 EUR verlangen, also die Reduzierung aller geleisteten und künftigen Raten um 4 % und Auskehr des bisherigen Überzahlungsbetrages. Die 1.120 EUR wurden ja am Anfang der Darlehenslaufzeit nicht effektiv an die Bank gezahlt, sondern nur im Wege der Verrechnung.


    Was keinesfalls funktioniert ist, sich den vollen Nennbetrag des Darlehens auszahlen zu lassen, Raten aber nur auf Basis des Nettobetrages zu entrichten.

  • Ich persönlich würde die 93,82 Euro nehmen, da diese über den Verzugsrechner ausgerechnet wurde. Und ich bin der Ansicht das nur gefordert werden darf, was einem auch tatsächlich zusteht.


    Nachteil Mail ist das des schwer wird nachzuweisen, ob diese Mail angekommen ist oder nicht.
    Daher eher Fax mit Sendebestätigung.



    Ok. Danke Dir.
    Werde morgen von der Arbeit die Faxe schicken und mir die Sendeberichte drucken.

  • Habe anfangs fast überall gelesen, dass man 5% Zinsen berechnen kann, was ich auch an die Banken geschrieben habe. Jetzt lese ich seit mehreren Seiten nur 4%. Was ist jetzt richtig? Darf ich den 5% berechnen? Bin jetzt unsicher ob ich den Banken richtig geschrieben habe.


    Liebe Grüße Kathi

  • Guten Morgen,


    jetzt hab ich endlich meine Rückerstattungsfaxe an Post- bzw Targobank erfolgreich abgeschickt und bin jetzt irritiert, da ich auf der Seite der Postbank lese, dass Rückerstattungen per email oder Fax nicht vorgenommen werden.


    "Hallo. Ist es ausreichend ein FAX zur Erstattung der Kreditbearbeitungsgebühren an die Postbank zu übermitteln. Vielen Dank
    (gestellt von marvinsopa am 03.11.2014)


    Antwort der Postbank von Silvia H.


    Damit wir das Bearbeitungsentgelt für Ihren Kredit erstatten können, schreiben Sie uns bitte per Briefpost.


    Geben
    Sie in dem Schreiben bitte Ihre Kreditkontonummer und Ihre
    Bankverbindung an. Eine Erstattungsanforderung können wir per E-Mail,
    FAX oder pdf-Datei leider nicht bearbeiten.


    Den Kontakt finden Sie hier: Kredite


    Hilft Ihnen meine Antwort weiter? Wenn nicht, stellen Sie bitte eine erneute Frage im Portal "Fragen und Antworten".


    Was ist jetzt Sache??? Fax ausreichend oder alles nochmal per Einschreiber an die Banken??


    LG Grüße Martina

  • In der Regel ist ein Fax nicht austeichend, Brief per Einschreiben und Sie haben einen Nachweis.


    Auch wenn dieser aufgrund des hohen Aufkommens dauern kann.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • Habe anfangs fast überall gelesen, dass man 5% Zinsen berechnen kann, was ich auch an die Banken geschrieben habe. Jetzt lese ich seit mehreren Seiten nur 4%. Was ist jetzt richtig? Darf ich den 5% berechnen? Bin jetzt unsicher ob ich den Banken richtig geschrieben habe.


    Liebe Grüße Kathi


    Hallo Kathi,


    entweder 4% oder 5% plus Baszinszins. Nehmen Sie im Forum "tipp teilen" den Beitrag, zur Berechnung der Forderungssumme.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager

  • hallo. ich habe heute meine bearbeitungsgebühren von der santander zurück bekommen, allerdings ohne die zuzüglich 4 % jährlich wie es in dem musterschreiben steht. kann ich da jetzt darauf pochen? stehen die einem wirklich zu?

  • Was heisst "in der Regel ist ein Fax nicht ausreichend" Stiftet es nicht eher Verwirrung jetzt diese Anträge ein weiteres Mal per Einschreiben zu versenden?? Es müsste doch rechtlich geregelt sein, ob ein Fax mit Sendebestätigung einem Einschreiben mit Rückschein gleich gestellt ist......


    LG Martina