Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern


  • Ich würde sagen, dass die Bearbeitungsgebühr nicht verjährt ist. Allerdings verjährt alles aus dem Jahr 2004 taggenau. Sollten Sie die Bearbeitungsgebühren mit der ersten Rate im April 2004 gezahlt haben, könnte es schon verjährt sein. Sofern Sie aber mlt. die Raten bezahlt haben, dürfte das ganze noch nicht verjährt sein.


    Ich warte auch noch auf Antwort von der GMAC Bank. Im Sommer bekam ich sofort eine Ablehnung wegen Verjährung. Jetzt wo ich Geld haben möchte, haben mir nach 3 Wochen ein Schreiben geschickt, dass ich erstmal nachweisen soll, dass ich der richtige Kreditnehmer bin. Also ich musste meinen Personalausweis in Kopie schicken und meine Bankverbindung bestätigen. Mein Kredit ist aus dem Jahr 2010.
    Meine Nachfrist ist auf den 05.12.14 begrenzt und danach werde ich wegen der Santander Consumer Bank und der GMAC Bank zum Anwalt gehen.
    Santander stellt sich nämlich jetzt seit 4 Wochen tot. Bekam nur das Schreiben und ansonsten Antworten, dass die Zahlungen quasi per "Losverfahren" laufen.

  • Guten Morgen,
    habe noch eine technische Frage, hab gestern mit dem Ombdus Mann telefoniert, werde meine Unterlagen nun per Mail hinschicken, nicht das ich da noch aus dem Fristfenster falle und meine Bank hätte gewonnen.
    Bin auch beruhigt, Sie meinte, das mit Eingang der Unterlagen bei Ihnen die Frist blockiert ist :-)


    Nun zur Frage, die Anlage hat nun 10MB, kann ich das denen trotzdem schicken, oder wird das blockiert?


    Danke

  • Was kostet der Obudsmann?
    Hab mir gestern Abend das mal angeschaut, wenn es eilt kostet es soooo viel und wenn es nicht eilt, ist der Betrag niedriger für nur eine frage zu stellen.....
    Oder war ich auf einer falschen Seite?

  • Was kostet der Obudsmann?
    Hab mir gestern Abend das mal angeschaut, wenn es eilt kostet es soooo viel und wenn es nicht eilt, ist der Betrag niedriger für nur eine frage zu stellen.....
    Oder war ich auf einer falschen Seite?



    Jo, das war wohl die falsche Seite:


    Der kostet garnix für dich, außer Porto usw.


  • Nochmals: Die Rückforderungen wegen der widerrechtlich erhobenen Bearbeitungsgebühren aus Verträgen des Jahres 2004 sind am 31. 12. 2014, 24.00 Uhr definitiv verjährt. Noch ältere Vertrage werden von den BGH - Urteilen erst gar nicht mehr erfasst. Deshalb gibt es auch nix zurück.


    Für alle Nutzer hier, sofern es sie interessiert, eine neue Variante des Banken imperialen Verhaltens gegenüber renitenten Kunden:


    " Als Reaktion auf die Forderung eines Kunden, unzulässig erhobene Bearbeitungsgebühren zurückzuzahlen, hat die Volksbank Zuffenhausen diesem Kunden nach Angaben der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg (VZ-BW) gekündigt. Die Verbraucherzentrale sammelt derzeit Reaktionen auf das Urteil des Bundesgerichtshofs, wonach Banken unzulässig erhobene Gebühren beim Abschluss eines Verbraucherkredits seit Ende Oktober 2004 zurückerstatten müssen. "


    Der biedere preußische Staatsbürger in Uniform würde dazu formulieren: " Vorweg genommener Gehorsam ". Vielleicht hat die VB in Zuffenhausen sonst nur " Porsche " - Finanzierungen, bei denen der Kunde nicht nach solchen Kleckerbeträgen fragt?

  • Guten Morgen,
    habe noch eine technische Frage, hab gestern mit dem Ombdus Mann telefoniert, werde meine Unterlagen nun per Mail hinschicken, nicht das ich da noch aus dem Fristfenster falle und meine Bank hätte gewonnen.
    Bin auch beruhigt, Sie meinte, das mit Eingang der Unterlagen bei Ihnen die Frist blockiert ist :-)


    Nun zur Frage, die Anlage hat nun 10MB, kann ich das denen trotzdem schicken, oder wird das blockiert?


    Danke


    Weiß einer, welcher Ombdusmann für die Team Bank zuständig ist?


    War gerade mal auf der entsprechenden Seite. Du kannst das dortige Formular ausfüllen. Soll auch direkt über den PC gehen. Da es ein schriftliches Verfahren ist. Muss der Beschwerdeantrag persönlich unterschrieben werden und mit Anlagen versehen nach Berlin gesandt werden. Die Verjährung wird aber schon mit dem Online - Antrag gehemmt, womit du auf der sicheren Seite wärst. Auch wenn die Dateigröße nur 10MB beträgt, kommt dein ausgefüllter Antrag in Berlin sicher an und wird bearbeitet.
    Viel Erfolg!

  • Ich würde sagen, dass die Bearbeitungsgebühr nicht verjährt ist. Allerdings verjährt alles aus dem Jahr 2004 taggenau. Sollten Sie die Bearbeitungsgebühren mit der ersten Rate im April 2004 gezahlt haben, könnte es schon verjährt sein. Sofern Sie aber mlt. die Raten bezahlt haben, dürfte das ganze noch nicht verjährt sein.


    Ich warte auch noch auf Antwort von der GMAC Bank. Im Sommer bekam ich sofort eine Ablehnung wegen Verjährung. Jetzt wo ich Geld haben möchte, haben mir nach 3 Wochen ein Schreiben geschickt, dass ich erstmal nachweisen soll, dass ich der richtige Kreditnehmer bin. Also ich musste meinen Personalausweis in Kopie schicken und meine Bankverbindung bestätigen. Mein Kredit ist aus dem Jahr 2010.
    Meine Nachfrist ist auf den 05.12.14 begrenzt und danach werde ich wegen der Santander Consumer Bank und der GMAC Bank zum Anwalt gehen.
    Santander stellt sich nämlich jetzt seit 4 Wochen tot. Bekam nur das Schreiben und ansonsten Antworten, dass die Zahlungen quasi per "Losverfahren" laufen.

    Meine erste rate war im Juni 2004 und letzte im 2008 ,diese 4 Jahre hab ich diese bearbeitungsgebühren bezahlt(denke ich so oder nicht ?) wenn ja dann hab ich noch zeit und alles noch nicht verjährt .?

  • Die Commerzbank hüllt sich immer noch in Schweigen. Keine Antwort von denen. Meine letzte Frist läuft am Montag ab. Ich werde auf jeden Fall dann den Ombudsmann einschalten. Ich habe dort zwei Verträge.


    Nun meine Überlegungen. Für jeden Vertrag ein separates Verfahren mit Einschreiben/Rückschein?


    Wie seht Ihr das?

  • Ich würde sagen, dass die Bearbeitungsgebühr nicht verjährt ist. Allerdings verjährt alles aus dem Jahr 2004 taggenau. Sollten Sie die Bearbeitungsgebühren mit der ersten Rate im April 2004 gezahlt haben, könnte es schon verjährt sein. Sofern Sie aber mlt. die Raten bezahlt haben, dürfte das ganze noch nicht verjährt sein.


    Ich warte auch noch auf Antwort von der GMAC Bank. Im Sommer bekam ich sofort eine Ablehnung wegen Verjährung. Jetzt wo ich Geld haben möchte, haben mir nach 3 Wochen ein Schreiben geschickt, dass ich erstmal nachweisen soll, dass ich der richtige Kreditnehmer bin. Also ich musste meinen Personalausweis in Kopie schicken und meine Bankverbindung bestätigen. Mein Kredit ist aus dem Jahr 2010.
    Meine Nachfrist ist auf den 05.12.14 begrenzt und danach werde ich wegen der Santander Consumer Bank und der GMAC Bank zum Anwalt gehen.
    Santander stellt sich nämlich jetzt seit 4 Wochen tot. Bekam nur das Schreiben und ansonsten Antworten, dass die Zahlungen quasi per "Losverfahren" laufen.



    Also für die Santander Consumer Bank kann ch sagen, dass die in MG keinen Plan haben dürften. Gestern kam die widerrechtlich kassierte Bearbeitungsgebühr eines ersten Darlehnsvertrags vom Februar 2005 in Höhe von 117 Euronen und ´nen paar zerquetschte Cent auf´s Konto. Gefordert sind allerdings ( inkl. Zinsen ) mehr als 5.000 Euronen;;gezahlt hat die Santander jetzt 1.280 Euronen.
    Da läuft in deren Hühnerstall so ziemlich alles durcheinander. Weshalb ja auch Hände ringend Aushilfsmitarbeiter gesucht werden, die nur die Rückforderungsfälle im PC haben. Mache weiter Druck, setzte eine weitere, kurze Frist, drohe mit rechtl. Schritten.


  • Hat jemand mal solche Kontaktdaten für die Targbank. Ich würde da mal nachfragen wollen, ob sie an einem TV-Bericht bei Sat1 & Co. interessiert sind? Über die normale Callcenter-Adresse wird es wahrscheinlich ignoriert.

  • Die Commerzbank hüllt sich immer noch in Schweigen. Keine Antwort von denen. Meine letzte Frist läuft am Montag ab. Ich werde auf jeden Fall dann den Ombudsmann einschalten. Ich habe dort zwei Verträge.


    Nun meine Überlegungen. Für jeden Vertrag ein separates Verfahren mit Einschreiben/Rückschein?


    Wie seht Ihr das?


    Lasse dich nicht ins Bockshorn jagen. Die " Bank an deiner Seite " ( grns, wat´n Hohn! ) versucht die Sache auszusitzen und/oder hat nicht genügen Personal für die Bearbeitung. Wenn die sich nicht rühren, versuche es mit mit dem Schlichtungsverfahren in Berlin. Kostet - wie schon hier gesagt - erst einmal nüscht ( Poro, Kopierkosten wohl ).
    Viel Erfolg

  • Guten Morgen in die Runde,


    ich hab mich nach viel Lesen nun auch angemeldet.


    Ich selber fordere aktuell 3 BG von der Postbank zurück.


    Einschreiben versandt am 8.11, Frist bis 24.11


    In einem Telefonat gerade mit der Postbank bekam ich folgende Infos:


    Mein Schreiben wurde am 22.11 eingescannt


    Heute gab es für die MA der Kreditabteilung eine Infomail. Alle eingegangene Post bis zum 22.11 bekommt ab Montag den 1.12 eine Eingangsbestätigung mit Verzicht auf Verjährung. Diese sollen bis Ende der Woche dann raus sein. Ggf wird schon ab Mitte Dez mit der Auszahlung begonnen. Scheinbar ist die Bearbeitung im Moment gestoppt. Aktuell liegen dort 66.000 Einwände!


    Hoffen wir mal das die Aussage korrekt war...


    Wünsche allen Mitwartenden trotzdem ein schönes Wochenende

  • Meine erste rate war im Juni 2004 und letzte im 2008 ,diese 4 Jahre hab ich diese bearbeitungsgebühren bezahlt(denke ich so oder nicht ?) wenn ja dann hab ich noch zeit und alles noch nicht verjährt .?


    Nein, in diesen Fällen muss bis zum 31. 12. 2014 die Forderung dort beigetrieben oder es müssen rechtliche Schritte einleitet werden, so dass die Anspruchsverjährung gehemmt ist.. Sonst gibt´s nix zurück. Einen Brief an die Bank schreibe! Dort eine Frist setzten! Hat die Bank nicht reagiert/gezahlt, ist sie in Verzug, womit rechtliche Schritte eingeleitet werden können ( Schlichtungsstelle, Mahnbescheid, Klage ).

  • Die Commerzbank hüllt sich immer noch in Schweigen. Keine Antwort von denen. Meine letzte Frist läuft am Montag ab. Ich werde auf jeden Fall dann den Ombudsmann einschalten. Ich habe dort zwei Verträge.


    Nun meine Überlegungen. Für jeden Vertrag ein separates Verfahren mit Einschreiben/Rückschein?


    Wie seht Ihr das?


    Hallo @@@ cbracer und lobster @@@


    wir kämpfen gegen die Commerz Finanz ??!!!
    Bei meiner Partnerin tut sich auch nichts..... das Musterformular hatte ich ja am 18.11. abgeschickt, am 25.11. Rückschein eingegangen..... 10 Tages Frist läuft also..... werde / muss noch bis zum 6.12. warten....


    Halt mich aufm laufenden.....


    Lg

  • Dieses Schreiben hab ich per E-mail erhalten von der Targobank....





    wir haben wir Ihre E-Mail zur Rückerstattung von Bearbeitungsgebühren erhalten.


    Die in den letzten Monaten zu dieser Frage ergangenen Entscheidungen des Bundesgerichtshofs betrafen die Verträge anderer Kreditinstitute. Wegen der abweichenden Gestaltung unseres Kreditangebots sind diese Entscheidungen zur Unzulässigkeit von Kreditbearbeitungsgebühren nicht unbedingt übertragbar. Dies haben einige Gerichte auch nach den Entscheidungen im Mai 2014 noch so entschieden.


    Ungeachtet dessen erstatten wir aus Kulanz und ohne Anerkennung einer Rechtspflicht nicht verjährte Bearbeitungsgebühren, soweit nicht bereits Leistungen erfolgt sind. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Prüfung und Abwicklung wegen der erhöhten Zahl von Anfragen aktuell einige Zeit dauert. Sie müssen keine weiteren Maßnahmen ergreifen, um eine etwaige Verjährung zu verhindern. Insbesondere ist es nicht notwendig, einen Anwalt zu beauftragen, einen Mahnbescheid zu beantragen oder ein Ombudsmannverfahren einzuleiten.


    Um Ihre Rückforderung bearbeiten zu können, benötigen wir noch folgende Angaben von Ihnen:
    Ihre Kreditkontonummer
    Ihre Bankverbindung


    Bitte senden Sie uns diese Angaben an die folgende Postanschrift:
    Targobank AG & Co. KGaA
    Postfach 100228
    47002 Duisburg


  • Nun ja ich glaube es gibt noch einen Unterschied zwischen der Commerzbank und der Commerzfinanz. Die Commerzfinanz soll wohl etwas zugänglicher sein.


    Mal sehen ich berichte!



  • Aber, hallo, dat ist doch mal ein edler Zug die Deutsche Bank - Tochter, gelle. Verzichten auf die " Einrede der Verjährung ". Wenn das Schreiben dann auch noch eine erkennbare Unterschrift der / des Verantwortlichen der Postbank enthält, ist alles in Butter. Die Kunden könnten sich, wenn die zurück gezahlten Bearbeitungsgebühren nebst Zinsen im Kasten klingeln, getrost der Geschenkekauf - Orgie hin geben. Nein, im Ernst: Klingt vor Weihnachten positiv. Weiter so! Zinsen ab Vertragsabschluss nicht vergessen!