Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • habe ich gemacht, danke... Wie finde ich denn nun heraus, ob die Gebühr zu Anfang des Vertrages gezahlt wurde oder auf die Raten verteilt?


    Könnte in den Vertragsbedingungen auf den Rückseiten der Formulare stehe, könnte aber auch gesondert mit der Vertragsausfertigung für dich übergeben worden sein, könnte auch im Netz eingelesen werden.

  • Hallo,


    ich habe mal eine Frage zur Fristsetzung. Ich habe 2 Briefe am 25.11.2014 versedent und heute mal in die Postverfolgung geschaut. Dort steht, dass es sich noch in Zustellung befindet. Ich habe den Brief datiert mit dem 25.11.2014 und die Frist war bis zum 12.12.2014 gesetzt.
    Frage 1: Soll ich es vielleicht schonmal per E-Mail senden? (Wenn ja, hat vielleicht jemand die korrekte E-Mail Adresse der Santander Bank?)
    Frage 2: Und was mache ich. wenn der Brief bis zur Fristsetzung noch nichtmal angekommen ist?


    Uns allen drückt ja ein wenig der Schuh, da die Verjährung droht.


    Vielen Dank schonmal

  • Geht mir genau so mit der Tagobank , ich kann es mir nicht erklären ausser das die wollen das es verjährt
    Das ist Kriminel


    Jau, dat unterstelle ich denen auch. Noch 29 Tage! Ich habe mich kürzlich mit dem Kollega unterhalten, der eines BGH - Verfahren begleitet hat. Die Banken taktieren, verzögern und setzen auf den Zeitablauf. Du musst wat tun, sonst is´de Kohle futsch!
    Die standardisierten Schreibern vieler Banken sind nix wert, weil sie den " Verzicht auf Einred der Verjährung " eben nicht enthalten. Kämpfe um dein Recht!

  • Hallo,


    das weiß ich leider nicht! Wie hat das dein Anwalt denn erkannt? Bei mir war es damals noch die CC-Bank, deren Rechtsnachfolger die Santander ja ist. Versucht habe ich es schon, auch bereits 4 Antwortschreiben bekommen, jedoch leider kein Geld.


    Ja, wie hat das mein Anwalt erkannt? Das ist hier die Frage. Bei mir war das damals auch die CC Bank und ich hatte leider nur noch die Vertragsnummer, Laufzeit und Kontobelege der Abbuchungen. Ich werde erstmal die Unterlagen zurückfordern und sehen. Ich wollte mir wenigstens die anteiligen BG zurückholen.

  • Hallo zusammen! Bin neu hier.


    Habe gestern auch das Schreiben an die Commerz Finanz gemacht für zwei Autokredite.Erwarte zumindest ohne Zinsen auch so 575€ wieder.
    Hab denen eine Frist von 10 Tagen gesetzt. Jetzt warte ich mal ab wie die Antwort aussieht.

  • @cindy32


    Warum wollen Sie die Zinsen berechnen? Es steht bereits zahlreich im Forum, wie man Zinsen geltend macht (z. B.: ... des weiteren fordere ich die Zahlung von Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz aus ... € (genauen Betrag angeben) seit dem ...(genaues Datum angaben, am besten den Tag des Abschlusses des Darlehensvertrages)).



  • Also ersteinmal kommt zwar eine Email da sicherlich an, geht aber bei Santander erfahrungsgemäß unter. Zweitens, so war es bei mir auch, ist bei der Sendungsverfolgung immer ein Spielraum zwischen IN Zustellung und Zugestellt im Internet. Heißt große Firmen haben z.B das Schreiben am 01.12 bekommen, haben aber 7 Werktage Zeit es der Post zu quittieren. Solange darf die Post nicht vermerken das es zugestellt ist ( obwohl der Brief bereits bei deiner Bank ist ). Erst wenn deine Bank der Post mitteilt das es angekommen ist, machen die meist im Paket von vielen Einschreiben, ist der Sendestatus als zugestellt zu erkennen.



  • Es muss versucht werden, die drohende Verjährung zu stoppen. Wir Schwarzkittel nennen dat " Hemmung ". Sonst gibt´s ab 01.01.2015 für alle Altverträge nix, wenn die Bank nicht zuvor auf die Einrede der Verjährung ausdrücklich - dat heißt hier: schriftlich - verzichtet hat. Alle Bla - Bla - Bla - Briefe sind nüscht wert. Papierkorb, Altpapier - Container usw.Die Fristsetzung dient nur dem einzigen Zwecken, den Schuldner ( die Bank ) in Verzug zu setzten. Reagiert die MG - Meute nicht auf dat Schreiben bis zum Ablauf der gesetzten Frist und zahlt, sind gerichtl. Maßnahmen erforderlich oder der Schlichter muss informiert werden.
    Sonst jibbet et nichts aus MG oder von anderswo.

  • Wenn ich jetzt meiner Hausbank einen Mahnbescheid ins Haus flattern lasse kann ich wohl damit rechnen, dass die mir dann das Konto bzw. den Dispo kündigen? Habe sonst keine Verpflichtungen bei denen und bin so auch zufrieden. Meine Kundenbetreuerin darf mir so ein Schreiben nicht ausstellen, ist nicht befugt und sie versucht heute nochmal in der betreffenden Abteilung drauf zu drängen, dass die mir schriftlich auf die Verjährung verzichten. Werden die aber nicht tun, so meine Meinung, wenn die noch nicht mal wissen, welche "Strategie" gefahren wird. Echt blöde Situation. Frist abgelaufen am 28.11., Nachfrist setze ich denen jetzt auch keine mehr, bringt ja eh nichts.



  • Gibt es kein Muster da ist noch so viel was ausgefüllt werden muss . Welche Kosten zB. Zinsen etc...

  • @Moselanerin


    ja, um es mit lobsters Worten zu sagen, bei der Postbank ist definitiv auch Land unter. Auf mein Einschreiben vom 29.10. habe ich immer noch keine Rückantwort, geschweige denn Zahlung erhalten. Und wenn Sie auch mittlwerweile über 70000 Anträge haben, die müssen doch wohl chronologisch eingescannt und abgearbeitet werden? Mein Einschreiben haben die am 04.11. angenommen, das war gerade mal eine Woche nach dem Urteil. Da waren wir doch sicherlich bei den ersten mit dabei. Beim Beschwerdemanagement anzurufen bringt nichts, die können angeblich nicht nachschauen. Und bei der komischen Kreditabteilungsnummer geht jedes Mal logischerweise ein anderer hin, und rufste 10x an, haste 10 verschiedene Versionen. Habe ich gestern extra mal getetstet. Entweder haben manche überhaupt keinen Peil, wie man wo was nachschauen kann oder die arbeiten mit Hinhaltetaktik.



    Hochwasser gibt es nicht nur an der Nordseeküste, auch an der Mosel und bei den vielen Banken in Form der Rückforderungsflut. Ausgehend davon, dürften diese ein Problem mit der Bearbeitung der Rückforderungsfälle haben. Es werden deshalb - wohl dringend - Sachbearbeiter dort gesucht. Die Damen und Herren in den Vorstandsetagen ( sind ja meistens nur Kerle ) sitzen und schwitzen nun, weil neben dem Problem der Fallbearbeitung und Rückzahlung, durch die Vierte Gewalt alsbald ein Negativ - Image aufgebaut wird. Dat können se eben nich jebrauchen, die Armen!

  • Wenn ich jetzt meiner Hausbank einen Mahnbescheid ins Haus flattern lasse kann ich wohl damit rechnen, dass die mir dann das Konto bzw. den Dispo kündigen? Habe sonst keine Verpflichtungen bei denen und bin so auch zufrieden. Meine Kundenbetreuerin darf mir so ein Schreiben nicht ausstellen, ist nicht befugt und sie versucht heute nochmal in der betreffenden Abteilung drauf zu drängen, dass die mir schriftlich auf die Verjährung verzichten. Werden die aber nicht tun, so meine Meinung, wenn die noch nicht mal wissen, welche "Strategie" gefahren wird. Echt blöde Situation. Frist abgelaufen am 28.11., Nachfrist setze ich denen jetzt auch keine mehr, bringt ja eh nichts.


    Kündigen des Konto ginge schon, allerdings ist diese Gefahr geschwindend gering. Ok, eine Volksbank in Zuffenhausen hat dieses bereits gemacht, haben dadurch aber auch ne menge negativer PR. Und davor streuben sich doch zumeist die Banken. Gefahr besteht immer, aber wie sagt man so schön, no risk no fun.

  • @cindy32


    Warum wollen Sie die Zinsen berechnen? Es steht bereits zahlreich im Forum, wie man Zinsen geltend macht (z. B.: ... des weiteren fordere ich die Zahlung von Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz aus ... € (genauen Betrag angeben) seit dem ...(genaues Datum angaben, am besten den Tag des Abschlusses des Darlehensvertrages)).


    Ich nehme an der Kredit ist bereits getilgt. In den meisten Fällen wurde die BG in die Gesamtkreditsumme eingerechnet und man hat dann darauf die Zinsen für den Kredit berechnet. Fazit: Man hat diese Zinsen auch für die BG gezahlt und diese war ja - wie bekannt - nicht rechtens. Somit: Erstattung. Und da nicht jeder die gleiche Zinshöhe für seine Kredit hatte, muss sie berechnet werden.


    Und wenn der Kredit bereits abgezahlt ist, können dann seit dem Zeitpunkt die Verzugszinsen in Höhe von 5% über.... berechnet werden. Sollte man das von Vertragsbeginn an so berechnen, verschenkt man im Zweifel viel Geld.


    Um es im Slang mancher Forumskollegen hier zu sagen: Det is doch janz einfach :rolleyes: