Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Neeee Du, wir wollen nur nen Text für die Beschwerde bei der BaFin, damit wir uns nicht selbst was überlegen müssen :whistling:


    Okay. Aber warum noch ´nen Nebenkriegsschauplatz eröffnen? Hier wurde ja schon Sat1 informiert. Was soll denn in dem Beschwerdebrief drin stehen? Dat die Banken abgesoffen sind, weil sie nicht genügend Personal für das Antragsaufkommen abstellen können? Wenn, müssten dort konkrete Verstösse gegen ihnen auferlegte Pflichten benannt werden. Eventuell jene, dat se die Kunden nicht wahrheitsgemäß und umfassend informieren.

  • hallo alle....habe gestern und heute mal mit der targo telefoniert ....unterschiedliche aussagen...der eine sagt wie hier schon erwähnt 100000 schreiben sind eingegangen....pro tag werden 2000 briefe bearbeitet....die andere Mitarbeiterin ....es sind 200000 schreiben eigegangen und 3500 pro tag bearbeitet....gedulden sie sich bitte noch 2 Wochen.....also wie hier schon erwähnt versucht sich die targo hier raus zu winden mit allen mitteln ....also wars gut den Anwalt einzuschalten ....der reicht jetzt klage ein....werde ihm aber auch sagen ....der soll die in grund und boden verklagen... damit es der targo richtig weh tut.....viele andere banken zahlen ja nun schon.....nur die targo nicht

  • Bei mir der nächste Tag ohne Targogeld und ohne Targoantwort..... Gestern hat mein RA ein Fax an Targobank geschickt-letzter Frist der 10.12 (wieder eine Woche mehr haben die um Geld zu bezahlen ;) ), danach sofort Klage, da keine Zeit mehr... Bin gespannt....

  • hallo meine freunde....ich habe nach dem die Frist abgelaufen ist ...genau eine Woche später Geld von der santander überwiesen bekommen ....aber ohne zinsen....nur die Bearbeitungsgebühren!!
    hatte denen ne frist gegeben bis zum 24.11. als ich ne Mahnung fertig geschrieben habe hat meine frau noch mal aufs konnte geschaut und siehe da ..es war Geld drauf....aber was mach ich jetzt wegen den zinsen sind ca 250 euro??

  • nö,ich warte auch noch auf geld von easy credit.angeblich gehen ja jetzt schreiben raus wo sie auf die verjährung verzichten.argument der ma war,sie wären ja eine reine kreditbank und nicht grad klein und brauchen daher länger.


    haha,ich brech gleich

  • hallo alle....habe gestern und heute mal mit der targo telefoniert ....unterschiedliche aussagen...der eine sagt wie hier schon erwähnt 100000 schreiben sind eingegangen....pro tag werden 2000 briefe bearbeitet....die andere Mitarbeiterin ....es sind 200000 schreiben eigegangen und 3500 pro tag bearbeitet....gedulden sie sich bitte noch 2 Wochen.....also wie hier schon erwähnt versucht sich die targo hier raus zu winden mit allen mitteln ....also wars gut den Anwalt einzuschalten ....der reicht jetzt klage ein....werde ihm aber auch sagen ....der soll die in grund und boden verklagen... damit es der targo richtig weh tut.....viele andere banken zahlen ja nun schon.....nur die targo nicht


    Egal wie viel, wir wissen in etwa 100 Tage bekommen wir unsere Briefe....
    Super! X(


    J.

  • hallo meine freunde....ich habe nach dem die Frist abgelaufen ist ...genau eine Woche später Geld von der santander überwiesen bekommen ....aber ohne zinsen....nur die Bearbeitungsgebühren!!
    hatte denen ne frist gegeben bis zum 24.11. als ich ne Mahnung fertig geschrieben habe hat meine frau noch mal aufs konnte geschaut und siehe da ..es war Geld drauf....aber was mach ich jetzt wegen den zinsen sind ca 250 euro??


    Die Frage stellt sich doch gar nicht.
    Das ist eine begründete Forderung.
    Noch heute nachfordern mit Frist bis zum 15.12. - am besten per Fax und email (mit Lesebestätigung).

  • Ist ja auch irgendwie schräg. Das muss der doch vorher mit Dir abstimmen?


    @Picteur


    ja schon komisch. Hat er aber nicht. Ich war nur zum Beratungsgespräch bei ihm. Dann sind wir verblieben alles per Email auszuhandeln, auf Grund der Entfernung. Seiher sendet er mir die Schreiben an die Banken per mail. Da nun diese Fristsetzung auch abgelaufen ist, will er wahrscheinlich gleich Klage einreichen und sendet mir die Rechnungen. Wenn ich dort anrufe, erreiche ich nur die "Vorzimmerdame", welche meint: "Wir haben hier alles unter Kontrolle"

  • easy credit hat es nicht mals nötig zu antworten.


    Dabei sind die ja nicht gerade zimperlich mit Zins und Gebühren.


    hat denn schon jemand von Easy Credit was erstattet bekommen?


    Wir haben innerhalb der Familie 5 Banken angeschrieben: (alle so Mitte November 2014)
    - COMMERZBANK - Antwort mit Bitte um Kopie Personalausweis und Kreditvertrag
    - Easy Credit - keine Antwort
    - FIAT AUTO BANK - Erstattung innerhalb ca. 3 Wochen
    - HYUNDAI Auto Bank - keine Antwort
    - Volksbank - keine Antwort


    Müssen wir nochmals schreiben? Alle Schreiben gingen per Einschreiben raus.

  • neues aus MG: Neeeeinnn, keine Überweisung!!


    Die Santander teilt mir gestern nach über 4 Wochen mit: Kredite, die vor dem 01,.08.2004 abgeschlossen worden, sind verjährt. Die Bearbeitungsgebühr kann nicht erstattet werden!!!


    Da aber alles auf eine Verteilung der BG auf die Raten schließne lässt, hab ich mich heute wider frisch ans Werk gesetzt, und die eben nicht verjährten Teile eingefordert...

  • hallo alle....habe gestern und heute mal mit der targo telefoniert ....unterschiedliche aussagen...der eine sagt wie hier schon erwähnt 100000 schreiben sind eingegangen....pro tag werden 2000 briefe bearbeitet....die andere Mitarbeiterin ....es sind 200000 schreiben eigegangen und 3500 pro tag bearbeitet....gedulden sie sich bitte noch 2 Wochen.....also wie hier schon erwähnt versucht sich die targo hier raus zu winden mit allen mitteln ....also wars gut den Anwalt einzuschalten ....der reicht jetzt klage ein....werde ihm aber auch sagen ....der soll die in grund und boden verklagen... damit es der targo richtig weh tut.....viele andere banken zahlen ja nun schon.....nur die targo nicht


    Also ich glaube, von der DB hat auch noch niemand was gehört...bzw. Geld bekommen
    Zumindest hab ich noch nix davon gelesen.
    :-(

  • Mal eine Frage an die studierten Juristen hier im Forum:


    Beinhalten die unverbindlichen Standardschreiben, mit denen die Banken versuchen, ohne den rechtswirksamen Verweis auf Verzicht der Einrede den geneigten Kunden hinzuhalten und ihm darüber hinaus auch noch vorgaukeln, er müsse keine weiteren Aktivitäten unternehmen, um zu seinem Recht bzw. Geld zu kommen, nicht den Tatbestand der *arglistigen Täuschung* ?


    Hat schon ein Leidender aus der Garde der Schwarzkittel darauf geantwortet? Nö? Na,denne:
    Könnte sein, dass diese standardisierten Briefe ohne Unterschrift so etwas wie eine Verzichtserklärung sind. Könnte auch sein, dat ein Gericht dann die möglicherweise erhobene Einrede der Verjährung der Forderung(en) als nicht wirksam erhoben oder rechtsmissbräuchlich bewertet. Könnte aber auch sein, dass ein Gericht der Auffassung ist, dass der Bankkunde selbst genügend Möglichkeiten gehabt hat, die drohende Verjährung der Forderung(en) durch eigene rechtl. Schritte zu verhindern.
    Der Kollega Buß in WHV, der einen der letzten beiden Musterprozesse vor dem BGH mit vertreten hat, vertrat mir gegenüber die Auffassung, dat ddie Bankschreiben nichts wert sind und jeder Kunde sein Recht noch vor Verjährungseintritt geltend machen muss. Ich sehe das genauso.

  • also liebe leute hier.... lasst euch von der targobank nicht hinhalten ......ich hatte glück mit meinem Anwalt .....ohne Vorkasse.....nur Gerichtsgebühren will er haben wat ja klar ist....seine kosten holt er sich von der bank zurück mit allen mitteln......fight the targobank.....wir werden gewinnen.... :)

  • neues aus MG: Neeeeinnn, keine Überweisung!!


    Die Santander teilt mir gestern nach über 4 Wochen mit: Kredite, die vor dem 01,.08.2004 abgeschlossen worden, sind verjährt. Die Bearbeitungsgebühr kann nicht erstattet werden!!!


    Da aber alles auf eine Verteilung der BG auf die Raten schließne lässt, hab ich mich heute wider frisch ans Werk gesetzt, und die eben nicht verjährten Teile eingefordert...


    Jagi, das ist der Brief, den ich vorgestern auch von der Santander erhalten habe. Welches Schreiben hast du für die "Restforderung" genommen?