Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • Von den Forum von Test.de:


    ****04 schrieb am 05.12.2014 um 11:22 Uhr:
    @Targobank


    Habe soeben mit der Hotline Telefoniert. Laut Aussage der Beschwerdestelle der Targobank wird ab Montag, den 08.12.2014, mit der Auszahlung/ Rückerstattung der Bearbeitungsgebühren begonnen. Bzgl. Erstattung Zinsen konnte mir die Dame nicht mitteilen. Na dann können wir mal gespannt ein, denn "So geht Bank heute" !!


    Hat jemanden was gehört?


    Javier


  • Pro Tag eine BG ohne Zinsen :?: Die "Maschine" die sie anwerfen wollten is ja wieder abgeholt worden =O




  • Danke für die Info Javier,


    aber das ist mittlerweile die gefühlte 50.000.000ste Aussage von einer MA der TARGO. Falls Du Betroffener bist, vertrau da bitte nicht drauf und leite umgehend verjährungshemmende Maßnahmen ein...


    Grüße

  • Danke für Eure Hilfe!


    Die Briefe gehen heute noch raus.... 2x Postbank, 1x CreditPlus... bei letzterer macht ihr mir ja nicht gerade Hoffnung. Aber ich bin Optimist 8)


    hallo,
    welche Frist haste gesetzt :?: wenn bis 19.12.2014, dann wird's eng, ick weiß nicht ob zwischen den Feiertagen
    ein Mahnbescheid bearbeitet wird :?:


    Gruß
    George

  • Wer ist mein Ansprechpartner - die KfW oder die Hausbank. Jeder schiebt es auf den anderen und bei keinem geht was vorwärts. Wenn ich jetzt Schritte einleite weiß ich gar nicht bei der Sparkasse oder bei der KfW. Wobei ich mit der KfW nie was zu tun hatte - es lief immer alles über die Bank. DANKE!!!

  • gibt es auch was neues in sachen easy ?


    EasyCredit scheint gerade massenweise Schreiben zu versenden, in dem sie auf die Einrede der Verjährung bis zum 31.03.2015 verzichten. Wir haben heute selbst für alle 3 Verträge solch ein Schreiben bekommen. Diese sind unterschrieben, allerdings fehlt eine Nennung der Darlehensnummer. Ansonsten sind sie allerdings eindeutig. Ich halte diese für wirksam.


    So, ein User auf Test.de, aber ohne Gewähr :!:

  • @ kastanienblatt


    So soebend meine Rundreise durch die Mysterien der Targogalaxy beendet.


    Zum 2,50€ Brief sagt man mir das dies ein Fehler im System sei, man wollte mir damit mitteilen das die Targo eine Zahlung trotz überzogenem Dispo ausgeführt hat. Ich erklärte denen das ich ein reines Onlinekonto habe und das alles per Mail bekomme und sagte dem MA das wen sie endlich die BG zurückerstatten würden wir das Dilema garnicht hätten.
    Darauf wurde er ein wenig sauer und sagt das ich ihm unterstellen würde das die Bank sich so versucht Geld zurückzuholen. Ich verneinte dies und er leitete mich in die Kontoabteilung weiter.
    Diese entschuldigten sich fürt den Vorfall und erstatten mir das Geld zurück, dauert 1 Woche!!!! <X


    Zur Kreditbearbeitungsgebührhotline, kann ich für mich behaupten, kann ich nurnoch brechen.
    Nach 20min Warteschleife hatte ich einen richtigen Drachen am anderen Ende.
    Ich fragt höflich nach wann den endlich rückerstattet werde, darauf keine Antwort. Ist ja irgendwie auch besser als eine neue Lüge!
    Dannach stellte ich die Frage wegen ihrem Bla,bla Schreiben, das es ja nach Rücksprache mit dem Anwalt vor Gericht keinen Halt hätte und somit auch nicht die Verjährung stoppen würde.
    Darauf der Drachen der den Schreckensberg bewacht und mich armen Frodo darin hindern will den Ring in den Berg zu schmeißen. Ich gebe ihnen garantiert keinen Rechtsbeistand, ich bin nicht ihre Rechtsberatung.
    Ich wiederrum, nö das brauchen Sie auch nicht hab ich selber und sie wären denkbar die schlechteste Rechtsberatung die ich wählen könnte.
    Darauf spieh der Drachen (auch Sauron genannt) erstmal richtig Feuer und beschimpfte mich auf´s übelste.
    Nachdem ich nochmal nach dem Namen und der Mitarbeiternummer gefragt habe wurde, war ja zu erwarten, aufgelegt!!! 8o
    Ich also schnell mal das Beschwerdemanagment angerufen um mich über Sauron zu beschweren.
    Die MA des Beschwerdemanagment entschuldigte sich umgehend und sagte mir sie werde dem Fall nachgehen, wer´s glaubt! :rolleyes:
    Sie sagt ich weiss auch nicht was los ist, heute brechen hier alle Leitungen zusammen.
    Ich bin ja ein netter Mensch und erklärte ihr das es in den etlichen Foren die es dazu mittlerweile gibt, die Aussage eines ihrer Kollegen rumgeistert wodrin es heisst das Heute der ominöse Auszahlungsknopf der Targo gedrückt werden würde.
    Sie sagte das erklärt natürlich einiges.
    Fakt ist heute wird kein Knopf gedrückt, sie warten immer noch auf die Entscheidung des Vorstands.
    Es soll ausgezahlt werden aber wann bestimmt der Vorstand und der hat sein O.K. noch nicht gegeben.
    Sie kann mir auch nicht sagen wann und wollte sich auch nicht auf eine Aussage einlassen nur das sie zeitnah zahlen werden.
    Darauf ich nochmal das alle anderen Banken bezahlen nur die Targo nicht sagt sie selber das sie das weiß aber sie nichts dagegen machen kann.


    Ich als Frodo der immer noch dabei ist den Schreckensberg des Sauron zu besteigen um diesen dämlichen Ring endlich loszuwerden kann nur jedem Targogeschädigtem sagen geht zum Anwalt oder Ombudsmann oder macht nen Mahnbescheid um die Verjährung zu stoppen.


    So jetzt, Romanende!!! :thumbsup:


    Muss jetzt erstmal mit meinem Sohn ne runde Konsole zocken, war versprochen.


    Schau nachher mal wieder rein.


    Bin gespannt auf´s Feedback, bis dann. :D

  • Danke für die Info Javier,


    aber das ist mittlerweile die gefühlte 50.000.000ste Aussage von einer MA der TARGO. Falls Du Betroffener bist, vertrau da bitte nicht drauf und leite umgehend verjährungshemmende Maßnahmen ein...


    Grüße


    Danke MarcusG,


    bei mir ist erst heute die Frist abgelaufen. Am Montag fliegt alle Papierkram an meine RA.
    Aber habe ich auch was mit Unicredit. Als meine Finanzen am Limit sind, schalte ich den OM ein.
    Jemanden hat etwas von Unicredit/Hypovereinsbank gehört?


    Danke


    Javier