Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern


  • Hmmm..hab gerade mal (wieder!) nachgeschaut: Bei MIR war der Nikolaus jedenfalls noch nicht...grummel,
    aber es ist ja noch nicht aller Tage Abend....

  • Betreff: Darlehensvertrag Nr. .............................
    .Erstattung der Zinsen von BG und Nutzung
    LETZTE AUSSERGERICHTLICHE MAHNUNG
    Sehr geehrte Damen und Herren,mit Schreiben und Fax vom 18.11.2014, habe ich Sie aufgefordert, bis spätestens 28.11.14 und 02.12.2014 die Zinsen auf die unzulässig erhobenen BG sowie die Ihnen daraus entstandene Nutzung herauszugeben. Bis heute habe ich leider keinerlei Reaktion oder Zahlung von Ihnen erhalten.Ich fordere Sie hiermit letztmalig auf, die Zinsen nunmehr umgehend zu überweisen.Meine Forderung auf Erstattung der Zinsen ist auch nicht verjährt. Die kenntnisabhängige dreijährige Verjährung begann erst Ende 2011 zu laufen. Davor war die Rechtslage unsicher und die Klageerhebung unzumutbar (BGH, Urteile vom 28.10.2014, Az. XI ZR 348/13 und XI ZR 17/14). Bitte überweisen Sie also die Zinsen (5 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz ab Zahlung der Gebühren) auf mein Konto ...............................................................Ich erwarte den Geldeinang bis spätestens 04.12.2014
    Nach Ablauf dieser Frist wird ohne weitere Ankündigung das Mahnverfahren über meinen Rechtsanwalt eingeleitet um eine Verjährung zu stoppen. MfG



    Hi Oli,


    auch ich danke dir für die Bereitstellung deiner E-Mail und werde ähnlichen Text ebenfalls nutzen.


    Zunächst hätte ich noch drei Fragen und wäre froh, wenn du mir diese beantworten könntest.


    1. Hast du die Zinsen erneut angefordert gehabt oder in dem Musterschreiben das erste Mal. dann die BG ohne Zinsen erhalten und darauf hin die Zinsen per Mail eingefordert mit der Bezeichnung "Letzte außergerichtliche Mahnung"
    2. Hast du die Zinsen berechnet und erwähnt oder einfach nur die Zinsen eingefordert?
    3. Hast du pro Kreditvertrag eine Mail geschickt oder diese zusammengefasst?


    Herzlichen Dank für deine Mühe


  • Falls es noch passt, das Posting war ja bereits gestern; meine Anwältin hat bei meinem MB sämtliche Vorstandsmitglieder (hier Santander) aufgeführt (das waren 5 - 7 ca.).

  • Wir haben heute nochmal ein Schreiben an die Targobank verschickt. Einschreiben/Rückschein in dem wir, um unsere Forderungen zu sichern, von denen einen schriftlichen Verzicht auf die Einrede der Verjährung fordern. Sollte der bis zum angegebenen Termin nicht vorliegen gibt es erstmal einen Mahnbescheid (gut das die Tochter bei einem Anwalt arbeitet), und dann gehts im nächsten Jahr eben weiter. Aber so ist dann die Verjährung zumindest mal gehemmt.
    Vielleicht kommt ja das gewünschte Schreiben?? Wir werden sehen.


    Was wir absolut nicht verstehen, aber da spielen die eben mit der Naivität der Leute, das die nicht gleich diese Formulierung wegen der Einrede der Verjährung mit in ihrem blöden Standardschreiben aufgenommen haben.


    Naja, keiner hat behauptet das es einfach ist sein zuviel gezahltes Geld zurück zu bekommen, oder?? :huh:


    Die halten die Leute sowieso für blöd. Ich hatte gerade wieder einen Anruf bei der Ford Bank. Die Dame erzählte mir, dass mit Eingang meines Schreibens die Verjährung sowieso gehemmt wäre 8| Nachdem ich ihr lang und breit erklärt hatte, dass es nicht so wäre und ich das Schreiben mit Verzicht auf Einrede der Verjährung bräuchte (bis spätestens 15.12, wie in meinem Brief gefordert) wurde mir erklärt, dass nur eine Eingangsbestätigung mit der Bitte um Geduld rausgehen würde. Daraufhin meinte ich, dass ich deswegen angerufen habe, um der Bank sozusagen Geld zu sparen, da ich ab 15.12. handeln müsse, um meine Ansprüche noch geltend machen zu können. Interessiert überhaupt niemanden! :evil: Mir langts jetzt langsam. Seit Wochen mache ich nichts anderes mehr als Einschreiben zu verschicken, in Hotlines zu warten, mir blabla am Telefon anzuhören usw.

  • Die halten die Leute sowieso für blöd. Ich hatte gerade wieder einen Anruf bei der Ford Bank. Die Dame erzählte mir, dass mit Eingang meines Schreibens die Verjährung sowieso gehemmt wäre 8| Nachdem ich ihr lang und breit erklärt hatte, dass es nicht so wäre und ich das Schreiben mit Verzicht auf Einrede der Verjährung bräuchte (bis spätestens 15.12, wie in meinem Brief gefordert) wurde mir erklärt, dass nur eine Eingangsbestätigung mit der Bitte um Geduld rausgehen würde. Daraufhin meinte ich, dass ich deswegen angerufen habe, um der Bank sozusagen Geld zu sparen, da ich ab 15.12. handeln müsse, um meine Ansprüche noch geltend machen zu können. Interessiert überhaupt niemanden! :evil: Mir langts jetzt langsam. Seit Wochen mache ich nichts anderes mehr als Einschreiben zu verschicken, in Hotlines zu warten, mir blabla am Telefon anzuhören usw.


    Also mit Anrufen bei denen werden wir gar nicht erst anfangen. Sind schließlich meine Nerven.
    Und für so einen Mahnbescheid braucht man zum Glück nicht umbedingt einen Anwalt. Und wenn wir dann im nächsten Jahr einen brauchen sollten, wird das alles schon seinen Weg gehen.
    Noch ist etwas Zeit um die Forderungen zu sichern. Bin da also doch etwas entspannt. ;)

  • Guten Morgen.Habe gerade Mit Targo gesprochen und aufgezeigt das ich lt. meinem Freenet Konto eine NEUE Mail von der TARGO bekommen haben soll.Sagte der Mitarbeiterin das aber im meinem Online Postfach diese Nachricht nicht zu sehen ist und was soll da bitte drin stehen??.Sie sagte das es die Benachrichtigung ist das AUSGEZAHLT WIRD und mann sieht für welches JAHR und WELCHE Beträge es sind.Sie kann nicht in diese MAil einsehen und weis von anderen Kunden Heute das dieses auch bei denen passiert sein muss.Diese MAil kann wahrscheinlich erst am MONTAG eingesehen werden und ab Erhalt dieser Mail kann es noch +/- 1.Woche dauern bis das Geld auf dem Konto ist.
    Na ich werde berichten und eigentlich ist diese Info Gut das Sie sofort diesen Vorgang bestätigt hat.Auch der Anruf beim Beschwerdemanagement gestern zeigte auf das Sie fleißig beim Auszahlen sind konnte aber nicht sagen wann ich dran bin sah auch DIESE o.g. MAIL NICHT ??.Somit unterstelle ich das hier sich was bewegt. Uns allen viel Kraft, Geduld und immer mit Respekt,Achtung und Würde auch den Mitarbeitern der Bank gegenüber.Nein ich werde von den NICHT bezahlt aber BITTE Wir sind ALLE MENSCHEN und ich WÜNSCHE mir das wir uns positiv Verhalten , den Kriege kann jeder klein Geistige und verachtungswürdige Mensch führen.Ich schätze diese Forum sehr und bin auch sehr Dankbar .Auch wenn die Zeit knapp wird werden Wir es schaffen aber wie gesagt wenn es nicht geht dann RA und Mahnbescheid und auch das Bitte mit ACHTUNG;RESPEKT und WÜRDE. Uns allen einen wunderschönen Tag.Wir schaffen das.

  • Guten Morgen.Habe gerade Mit Targo gesprochen und aufgezeigt das ich lt. meinem Freenet Konto eine NEUE Mail von der TARGO bekommen haben soll.Sagte der Mitarbeiterin das aber im meinem Online Postfach diese Nachricht nicht zu sehen ist und was soll da bitte drin stehen??.Sie sagte das es die Benachrichtigung ist das AUSGEZAHLT WIRD und mann sieht für welches JAHR und WELCHE Beträge es sind.Sie kann nicht in diese MAil einsehen und weis von anderen Kunden Heute das dieses auch bei denen passiert sein muss.Diese MAil kann wahrscheinlich erst am MONTAG eingesehen werden und ab Erhalt dieser Mail kann es noch +/- 1.Woche dauern bis das Geld auf dem Konto ist.
    Na ich werde berichten und eigentlich ist diese Info Gut das Sie sofort diesen Vorgang bestätigt hat.Auch der Anruf beim Beschwerdemanagement gestern zeigte auf das Sie fleißig beim Auszahlen sind konnte aber nicht sagen wann ich dran bin sah auch DIESE o.g. MAIL NICHT ??.Somit unterstelle ich das hier sich was bewegt. Uns allen viel Kraft, Geduld und immer mit Respekt,Achtung und Würde auch den Mitarbeitern der Bank gegenüber.Nein ich werde von den NICHT bezahlt aber BITTE Wir sind ALLE MENSCHEN und ich WÜNSCHE mir das wir uns positiv Verhalten , den Kriege kann jeder klein Geistige und verachtungswürdige Mensch führen.Ich schätze diese Forum sehr und bin auch sehr Dankbar .Auch wenn die Zeit knapp wird werden Wir es schaffen aber wie gesagt wenn es nicht geht dann RA und Mahnbescheid und auch das Bitte mit ACHTUNG;RESPEKT und WÜRDE. Uns allen einen wunderschönen Tag.Wir schaffen das.


    Gut gesprochen. Ich denke auch, dass es wenig bringt sich mit den MAs der Banken am Telefon anzulegen bzw. dort seinen Frust abzulassen, denn sie sind auch nur das untere Ende der Fahnenstange und müssen ausbaden, was die Obersten mal ersonnen haben um deren Bonus etc. zu sichern. Man bekommt am Ende selbst nur Magenschmerzen davon.... ;)


  • Ein sehr beliebtes Argument... Man hatte als Kunde gar keine Wahl. Am besten hier mal nachlesen: https://www.test.de/Kreditbear…tigsten-Fragen-4709243-0/


    Hattest Du im Schreiben eine Frist gesetzt? Wenn ja ist die Bank im Verzug, dann würde ich einen Anwalt um Rat fragen wie man am besten vorgehen sollte, sonst läuft Dir die Zeit davon.

  • Hallo,
    ich habe eine Frage, die Targa Bank schrieb mir diesen Text:


    "Ungeachtet dessen erstatten wir aus Kulanz und ohne anerkannten rechtspflicht nicht verjährten Bearbeitungsgebühr, soweit nicht bereits erfolgenden Leistungen sind. Bitte haben Sie Verständnis, das die Prüfung und Abwicklung der erhöhten Zahl an Anfragen einige Zeit dauert. Mit müssen keine weiteren Maßnahmen ergreifen um die Verjährung zu verhindert. Insbesondere ist es nicht notwendig eine Anwalt zu beauftragen, ein Mahnbescheid zu beantragen oder einen Ombudsmannverfahren einzuleiten"


    Kan ich demnächst auf mein Geld hoffen oder ist es ein hinhalte tacktig,?


    Falls Dein Kreditvertrag ab dem Jahr 2011 ist, darfst Du hoffen... (die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt) Sollten die Verträge vor dem Jahr 2011 sein, hält die Targobank diese immer noch für nicht berechtigt und du solltest schnellstens zum anwalt.. (wie wir alle, die wir "Targogeschädigt" sind)...