Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

  • WARNUNG.


    Die VOBA Frankfurt ist KEINER Schlichtungsstelle für Bankgeschäfte angeschlossen.


    Nur für Versicherungen.
    :(


    Es gibt u.a. Kartoffeln, Nudeln und Reis.


    ;)


    Häh? James: " Nothing Else Matters ". Guckst du hier, findest du dat:Bundesverband der Volks- und Raiffeisenbanken, Schellingstr. 4, 10785 Berlin) zuständig für Volksbanken und Raiffeisenbanken WebsiteMehr hierzu bei: http://www.finanztip.de/ombudsmann/#ixzz3LKEQ2j66


  • Ja finde ich auch ziemlich blöd und jemand der sich nicht informiert ist dann der ge...


    Der Betrag beträgt um die 500€ plus Zinsen.. also würde der Mahnbescheid wohl nur 32€ kosten.
    Jetzt weiß ich allerdings echt nicht was ich unter Sonstiges beim Antragsteller eintragen soll.
    Bezeichnung und Rechtsform?


    Muss da dann die Bearbeitungsgebühr ohne Zinsen eingetragen werden?



    Hier schreibt ein Anwalt auch genau dazu, dass ein Ombudsmannverfahren nicht immer verjährungsunterbrechend sein muss.
    http://www.frag-einen-anwalt.d…ngsgebuehr---f268675.html


    Es wird dann sehr wahrscheinlich bald ein Mahnantrag gestellt.
    Das sollte ein sicherer Weg sein.


    Danke

  • So, liebe Mitleidensgenossen,


    das nächste Fax ist als Vorab zum Einschreiben/Rückschein an easyCredit unterwegs. Dank der nicht ordnungsgemäßen Widerrufsbelehrung in meinem damaligen easyCredit-Vertrag läuft das Widerrufsrecht ja quasi "unendlich" weiter. Gut, dass es so ist: so habe ich grade meine nächste Forderung nebst Zinsen angemeldet und müsste so, wenn denn alles gut geht, mittlerweile Ansprüche in Höhe von ca. 2000 € gegen easyCredit gesammelt haben.


    Dank RS-Versicherung habe ich auch keine Probleme damit, diese gerichtlich geltend zu machen.


    Vorteil bzgl. Restschuldversicherung: keine Probleme mit der Verjährung :-)

  • Hat hier zufällig jemand Erfahrung im Umgang mit der SPK KölnBonn? Dort habe ich auch schon ein Fax als Vorab zum Einschreiben/Rückschein:


    1. (wie sollte es anders sein) unzulässige Bearbeitungsgebühr


    2. unzulässige Taxkosten


    3. unzulässiges Kontoführungsentgelt


    Man kann wirklich froh sein, dass der BGH jedenfalls nicht verbraucherfeindlich eingestellt ist.....

  • @lobster53
    Antwort der BVR von letzter Woche, bzgl. VOBA Frankfurt:


    Zitat

    Die oben genannte Bank nimmt nicht am Ombudsmannverfahren teil; eine Schlichtung durch den Ombudsmann ist deshalb nicht möglich.


    Auf der Homepage dieser "Bank" wird auch lediglich auf eine Schlichtungsstelle für "Versicherungen" hingewiesen.


  • Aus welchen Jahren kann ich den die Restschuldversicherung einfordern, wenn die Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist.? 10 Jahre wie bei den Bearbeitungsgebühren, oder 3 Jahre?
    Danke für die Hilfe!


  • Na super! Selbst die Sache mit dem Ombudsmann ist nicht sicher! Ein Weihnachtsgeschenk nach dem nächsten

  • Hallo zusamen
    Habe gestern diese sache mit den bearbeitungsgebühren erfahren,und seit 2005 habe einige sachen finaziert unter anderen auch ein auto bei der vw bank ,das problem ist bei vielen sachen habe ich die unterlagen nicht mehr,und nur die bank kundennummer vom kontoauszug,kann ich da auch ein schreiben fertig machen mit bitte um erstattung?wenn ich nicht 100% weiss ob welche angefallen sind?
    welche frist sollte ich jetzt setzen?will das ganze morgen per einwurfeinschreiben an die banken verschicken


    Also ersteinmal müssen die Banken selbst diese Verträge noch aufbewahren, zweitens müssen Sie dir diese als Kopie aushändigen. Ok, sie können dafür eine Gebühr verlangen, aber das sollte es dir wert sein. Und dann per Einschreiben, am besten mit Rückschein ( ohne ist allerdings auch rechtlich zu vertreten ) mit einer Frist von 14 Tagen.

  • @lobster53
    Antwort der BVR von letzter Woche, bzgl. VOBA Frankfurt:



    Auf der Homepage dieser "Bank" wird auch lediglich auf eine Schlichtungsstelle für "Versicherungen" hingewiesen.


    Das kenne ich doch! Die SWK-Bank ist genauso ein Verein. Die Versicherungsobundsmannen fühlen sich nicht zuständig, genauso wenig wie die Schlichtungsstelle der Bundesbank oder des Bankenvereins. :(


    Deswegen befinde ich mich gerade auf dem Mahnbescheidstrip, um nicht zu sagen auf dem Kriegspfad. :thumbup:

  • Mir kommt gerade eine blöde Idee. Wenn ich die Zinsen ab der ersten Ratenzahlung laufen lasse, die Rate aber nur etwa halb so groß war, wie die Bearbeitungsgebühr, dann können die Banken in diesem ersten Monat doch gar nicht mir der gesamten BG gewirtschaftet haben. 8| Werden damit unsere Zinsforderungen hinfällig? ;(



    Ich mache noch mal auf dieses Problem aufmerksam. Scheint untergegangen.
    :/