Bearbeitungsgebühr von Krediten zurückfordern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • schumi2804 schrieb:

      So Leute,

      ich war jetzt 2 Wochen nicht zu Hause und heute hole ich meine Auszüge und? Nothing, immer noch fehlen mir
      4 mal Zinsen von 4 BG....
      Tja, was machen? Ombudsmann ist informiert und hat mir am 13. Dezember auch geantwortet das die Verjährung
      gehemmt sei...
      Wie geht's da jetzt weiter?
      Weiß da einer Bescheid?

      Grüße und ein gutes neues Jahr für alle hier...


      Frohes Neues!

      Die Bank hat nach Zugang der Beschwerde einen Monat Zeit Stellung zu nehmen, gebenenfalls kann noch eine Nachfrist von einem weiteren Monat hinzukommen.

      Abwarten und Tee trinken...
    • Gerade Email-Antwort der Targobank auf meine Forderung, die Zinsen korrekt zu berechnen, bekommen.

      Geht so Bank heute ?

      Hallo Herr x, vielen Dank für Ihre E-Mail. Wenn Sie mit Ihrer Zinserstattung nicht einverstanden sind, bitten wir Sie, schriftlich Widerspruch einzulegen: TARGOBANK AG und Co. KGaAPostfach 10 02 2847002 Duisburg Per E-Mail können wir Ihren Widerspruch leider nicht entgegennehmen. Viele Grüße Ihr Social Media Team der TARGOBANK
    • Rudiratlos schrieb:

      wobei wenn aufgestockt wurde dann hat man nur die Zinsen gezahlt bis zum Aufstockungsdatum, insofern ist bei Aufstockungen das bin ich der Meinung korrekt dass dann tatsächlich auf die Aufstockungstage die Zinsen berechnet und dann neu berechnet werden müssen.....

      jemand anderer Meinung?

      Es geht ja nicht um die Zinsen die ich an die Bank gezahlt habe sondern um Nutzungsersatz, und dieser ist zu erstatten von Fälligkeit der BG bis zur Rückerstattung. Dabei geht es darum das die Bank unrechtmäßig Geld von uns einbehalten hat und dir es nicht zur Verfügung stand und du eben Verzugszinsen bekommst da sie seit Fälligkeit mit der Rückzahlung im Verzug sind bis zur Rückerstattung :D hoffe hab das so einigermaßen verständlich erklärt :P
    • heady schrieb:

      Gerade Email-Antwort der Targobank auf meine Forderung, die Zinsen korrekt zu berechnen, bekommen.

      Geht so Bank heute ?

      Hallo Herr x, vielen Dank für Ihre E-Mail. Wenn Sie mit Ihrer Zinserstattung nicht einverstanden sind, bitten wir Sie, schriftlich Widerspruch einzulegen: TARGOBANK AG und Co. KGaAPostfach 10 02 2847002 Duisburg Per E-Mail können wir Ihren Widerspruch leider nicht entgegennehmen. Viele Grüße Ihr Social Media Team der TARGOBANK


      Die gleiche Email hatte ich grad auch in meinem Posteingang, habe jetzt schon ein Schreiben aufgesetzt mit detaillierter Berechnung der Zinsen und werde das am Mittwoch gleich wegschicken.
    • Also, meine Sache lief ja so, dass die Targobank mir vorab die Bearbeitungsgebühr auf mein Konto erstattet hat und auf das Schreiben von meinem Anwalt nicht reagiert hat. Mein Anwalt hat dann noch einmal aufgefordert, die Zinsen plus Anwaltskosten auf sein Konto zu erstatten, das war am 10.12.2014. Seitdem habe ich nichts mehr von meinem Anwalt gehört. Targo SM Team teilte am 12.12.2014 nur mit, dass sie ab jetzt nur noch mit meinem Anwalt kommunizieren. Seitdem habe ich auch auf Anfrage nix mehr von meinem Anwalt gehört, was mache ich denn nun ? Hat jemand einen ähnlichen Fall ?
    • Hallo,

      ich habe mal eine Frage..
      Wir haben bei unserer Hausbank 2007 einen Wohnkredit als Zwischenfinanzierung in Anspruch genommen,
      dieser sollte ursprünglich in 2015 durch einen Bausparvertrag abgelöst werden.....zwischenzeitlich wurde der Vertrag wegen Modernisierung in 2011 komplett umgeschuldet, wo die Bank ein Vorfälligkeitsentgelt verlangte. 

      Wir haben nun das Bearbeitungsentgelt für den damaligen Vertrag zurückgefordert, erhielten zwischenzeitlich einen Brief, das unsere Forderung geprüft wird.

      Heute bat mich unser Kundenberater um einen Termin, nach Rückfrage wollten sie mir mitteilen, daß sie evtl. die Hälfte der Gebühr zurückerstatten würden, da die Bearbeitungsgebühr angeblich nur erhoben wurde, um einen niedrigen Zinssatz für die Laufzeit zu bekommen.

      Im Vertrag steht folgendes:

      Das einmalige, sofort fällige, nicht laufzeitabhängige Bearbeitungsentgelt beträgt 2,9% v. Darlehensbetrag, stattliche 3240 €. 
      Unter einem anderen Punkt steht im Vertrag:
      Effektiver bzw. anfänglicher Jahreszins: 4,82%. Der unter Punkt 3.1 ausgewiesene Zinssatz (4,29% jährl.) Kann unter den dort genannten Voraussetzungen geändert werden. Hierbei wurde verrechnet:
      Bearbeitungsentgelt auf einen Zeitraum von 31.5.2007 bis 30.11.2015.

      So jetzt stehe ich hier und weiß nicht weiter.

      Muss die Bank mir meine Gebühr in voller Höhe zurückzahlen oder nicht?
      Soll ich dem Berater morgen mit dem Anwalt drohen?

      Im Gespräch kam mir das alles sehr dubios vor.

      Fakt ist auf jeden Fall das ich die Gebühr gezahlt habe, und auch nach vorzeitiger Ablösung/Umschuldung das Geld weg war, bzw. Ich noch ein Vorfälligkeitsentgelt in 4 stelliger Höhe zahlen mußte, obwohl ich bei der selben Bank geblieben bin....

      Nun seid Ihr gefragt und ich wäre sehr dankbar, wenn ich bis morgen früh schlauer wäre....

      LG
      dani79
    • So jetzt nochmal an alle TARGOBANKER !!!

      Seid doch froh dass ihr wenigstens ETWAS zurück gekriegt habt.
      Es gibt Banken die garnicht reagieren bzw. nur so dumme Rundbriefe rausschicken.

      Habe auch von der Credit Plus BG's ohne Zinsen bezahlt bekommen, dumme Ausrede von allen Seiten ist der aktuelle niedriege Zins, so höre ich es zumindest überall. (Das eine hat mit dem anderen jedoch nichts zu tun).

      Targobank-Geschädigte - - > Macht doch bitte andere Threads auf, oder geht in die schon vorhandenen Themen rein.
      Aber seid doch nicht so gierieg und spamt somit hier das Hauptforum zu diesem Thema zu, danke !!!
    • Leko81 schrieb:

      So jetzt nochmal an alle TARGOBANKER !!!

      Seid doch froh dass ihr wenigstens ETWAS zurück gekriegt habt.
      Es gibt Banken die garnicht reagieren bzw. nur so dumme Rundbriefe rausschicken.

      Habe auch von der Credit Plus BG's ohne Zinsen bezahlt bekommen, dumme Ausrede von allen Seiten ist der aktuelle niedriege Zins, so höre ich es zumindest überall. (Das eine hat mit dem anderen jedoch nichts zu tun).

      Targobank-Geschädigte - - > Macht doch bitte andere Threads auf, oder geht in die schon vorhandenen Themen rein.
      Aber seid doch nicht so gierieg und spamt somit hier das Hauptforum zu diesem Thema zu, danke !!!


      hallo....die meisten sind nun mal targo bank geschädigte hier ........jeder soll hier seine Erfahrungen und fragen posten dürfen....egal von welcher bank......dazu muss niemand ein extra thread aufmachen......es sei denn er möchte das.....genauso können sie einen eigenen thread aufmachen.....
    • dani79 schrieb:



      Wir haben nun das Bearbeitungsentgelt für den damaligen Vertrag zurückgefordert, erhielten zwischenzeitlich einen Brief, das unsere Forderung geprüft wird.


      Wann habt ihr das Bearbeitungsgeld zurückgefordert? Fristgerecht bis zum 31.12.2014? Hat die Bank eine von dir gesetzte Zahlungsfrist ohne eine Schreiben an dich versäumt?

      Heute bat mich unser Kundenberater um einen Termin, nach Rückfrage wollten sie mir mitteilen, daß sie evtl. die Hälfte der Gebühr zurückerstatten würden, da die Bearbeitungsgebühr angeblich nur erhoben wurde, um einen niedrigen Zinssatz für die Laufzeit zu bekommen.


      Das Angebot, die Hälfte zu bezahlen, ist m. M. nach ein Eingeständnis, dass sie, die Bank, zahlen müssen. Evtl. versuchen sie nur mit dir zu Pokern, um u. U. deine Unsicherheit dir gegenüber auszuspielen.


      Das einmalige, sofort fällige, nicht laufzeitabhängige Bearbeitungsentgelt beträgt 2,9% v. Darlehensbetrag, stattliche 3240 €.
      Unter einem anderen Punkt steht im Vertrag:
      Effektiver bzw. anfänglicher Jahreszins: 4,82%. Der unter Punkt 3.1 ausgewiesene Zinssatz (4,29% jährl.) Kann unter den dort genannten Voraussetzungen geändert werden. Hierbei wurde verrechnet:
      Bearbeitungsentgelt auf einen Zeitraum von 31.5.2007 bis 30.11.2015.


      Falls du deinen Rechtsanspruch fristgerecht der Bank mitgeteilt hast, s. o. , dann ist der gesamte Betrag seitens der Bank zu Zahlen,
      es sei denn, bei der Ablösung des Vertrages in 2011 wurde bereits etwas erstattet, da der Vertrag nur die halbe Laufzeit hatte. Schau doch bitte mal in den Unterlagen nach.
      Die Differenz des Effekiven Zinses zum ausgewiesenen Zins lässt mich vermuten, dass hier die gesamte von dir gezahlte Gebühr versteckt ist.

      Soll ich dem Berater morgen mit dem Anwalt drohen?


      Drohen hört sich böse an. Je nach dem, wie du meine oben beschriebenen Fragen beantworten kannst, würde ich dem Banker mitteilen, das du zur Klärung deiner Ansprüche das Verfahren ins Mandat geben wirst.

      Im Gespräch kam mir das alles sehr dubios vor.


      Scheint es auch. Die wollen dich testen!
    • Leko81 schrieb:

      So jetzt nochmal an alle TARGOBANKER !!!

      Seid doch froh dass ihr wenigstens ETWAS zurück gekriegt habt.
      Es gibt Banken die garnicht reagieren bzw. nur so dumme Rundbriefe rausschicken.

      Habe auch von der Credit Plus BG's ohne Zinsen bezahlt bekommen, dumme Ausrede von allen Seiten ist der aktuelle niedriege Zins, so höre ich es zumindest überall. (Das eine hat mit dem anderen jedoch nichts zu tun).

      Targobank-Geschädigte - - > Macht doch bitte andere Threads auf, oder geht in die schon vorhandenen Themen rein.
      Aber seid doch nicht so gierieg und spamt somit hier das Hauptforum zu diesem Thema zu, danke !!!


      Seh es mal so, das diese Banken so oft genannt werden zeigt doch nur, dass gerade diese Geldhäuser sehr gern an die Kunden ihr Geld abgeben.
      Gerade dies sind doch die Banken, die verhältnismässig oft hinter vielen Kreditgeschäften in den "Warenhäusern" stecken.
      Und gerade deshalb gibt es hier auch im Verhältnis zu anderen Banken, sehr viele Geschädigte, die seitens der Banken mit einem Bearbeitungsgeld belegt wurden und hier versuchen ihr Recht mit der Forenhilfe durchzusetzen.

      Irgendwann, wenn der große Schöpflöffel dieser Banken zu Gunsten der Leute hier ausgeschüttet wurde, werden dann auch öfter die Namen der Banken hier stehen, die bisher mit Zurückhaltung geglänzt haben. Dann wird sich das Verhältnis ändern.

      Jeder darf hier positiv als Frager und ,besonders, als Unterstützer schreiben.

      Ich bin bestimmt der Letzte, der deinen Frust über die Zahlungsmoral der Banken, insbesondere wohl in deinem Fall die säumige Zinszahlung, nicht verstehen wird.

      Es soll hier jeder, der Anspruch hat zu seinem Recht kommen.
      Auch du.

      Arbeite doch bitte einfach konstruktiv an dem Thema mit und hier werden viele Menschen zufrieden sein.
    • Leko81 schrieb:

      So jetzt nochmal an alle TARGOBANKER !!!

      Seid doch froh dass ihr wenigstens ETWAS zurück gekriegt habt.
      Es gibt Banken die garnicht reagieren bzw. nur so dumme Rundbriefe rausschicken.

      Habe auch von der Credit Plus BG's ohne Zinsen bezahlt bekommen, dumme Ausrede von allen Seiten ist der aktuelle niedriege Zins, so höre ich es zumindest überall. (Das eine hat mit dem anderen jedoch nichts zu tun).

      Targobank-Geschädigte - - > Macht doch bitte andere Threads auf, oder geht in die schon vorhandenen Themen rein.
      Aber seid doch nicht so gierieg und spamt somit hier das Hauptforum zu diesem Thema zu, danke !!!



      Na, heute mit dem falschen Bein aufgestanden ? Mir gefallen Montage in der Regel auch nicht.

      Verstehe Deine Argumente nicht - sollen wir den Haupt-Thread jetzt vorrangig in "Team Bank + Norisbank" umbenennen damit Du auf Deine Kosten kommst ?Wenn jemand hier Informationen hat, würde er / sie diese auch posten.

      Spam habe ich bis auf Deine Beiträge hier übrigens noch nicht entdecken können !

      Good Night - der Dienstag wird besser...
    • Wurde wohl falsch aufgefasst, mein Kommentar. Aber ich stehe immer noch dahinter.

      Ich bin absolut konstruktiv, und ich freue mich für jeden Einzelnen der sein, zu unrecht gezahltes Geld, zurück bekommt !

      Und nein, ich bin nicht gefrusstet, zumindest würde ich es auch hier nicht rauslassen.

      Ich habe das Ganze nunmal rein objektiv betrachtet, stehe zu meiner Aussage, und es ist wie im realen Leben - wenn 1 aufsteht und was sagt, muss er auch mit Kritik rechnen.

      Aber genauso viel Verständnis was ihr von mir erwartet, könnt ihr doch auch mir entgegen bringen.

      Ich wollte auf das Verhältnis aufmerksam machen: Es ist Fakt dass Targo und Santander zahlen <-> Andere haben absolute Ungewissheit, und erhalten dumme Antworten von Geldinstituten.

      Also bevor wieder zu schnell geschossen wird. Mal paar Sekunden Zeit nehmen, und auch mal an diese Leute denken. Und einfach gedulden und auf das Geld, was einem zusteht, freuen. Denn es ist ja Gewissheit da. Und die hätte ich nur zu gerne, glaubt mir.
    • LittleFu schrieb:

      Die Deutsche Bank hat angeblich auch noch keinen Pfennig zurückbezahlt...


      Das letzte Lebenszeichen meiner ehemaligen Bank ( Deutsche Bank ), stammt von Anfang Dezember und besagte, daß man meinen " Fall " zur Beschwerdestelle weiterleiten würde.
      Mittlerweile kann ich nur sagen, daß das pure Ironie oder Verar....ung war.
      Es sind seit Anfang November 2 Fristen verstrichen 13.11. bis 27.11. und 11.12. bis 18.12. , Mahnbescheid ist auch raus , RA eingeschaltet, Ergebnis NULL !
      Mein RA meinte, es wäre nahezu sicher, das die Bank Widerspruch gegen den Mahnbescheid einlegt, das wäre nicht schlecht, dann weiß ich wenigstens, daß da noch irgend etwas lebt.
      Mittlerweile ist der geforderte Betrag inkl. BG, Zinsen, RA und Mahnbescheid auf knapp über 10.000,- Euro und langsam fange ich an, die Bank zu hassen.