KITA - Steuern - Wohnortwechsel

  • Hallo zusammen,


    ich habe folgendes Problem: Mein Freund ich haben uns vor ca. 1 Jahr ein Haus am Rand von Hamburg, in Schleswig-Holstein, gekauft. Ich erwarte nun für Juni / Juli ein Baby :thumbsup: . Da die KITA Situation in Deutschland grundsätzlich problematisch ist, habe ich mich diesbezüglich etwas informiert. In Hamburg gibt es sogenannte KITA-Gutscheine, die im Jahr z.T. 4.000-5.000 Euro wert sind. In Schleswig-Holstein gibt es keine solche Förderung.


    Ich überlege nun ob ich meinen Erstwohnsitz zu meinem Vater nach Hamburg verlege und die eigene Immobilie lediglich mein Zweitwohnsitz ist. So würde ich m.E. Anspruch auf die Kita-Gutscheine haben und wir würden erhebliches Geld sparen.


    Gibt es bei dieser Idee irgendwelche Probleme? Gibt es ggf. irgendwelche steuerliche Aspekte, die zu beachten sind? Worauf ist sonst bei dieser Überlegung zu achten bzw. was ist eure Meinung zu dieser Idee?


    Für jegliche Hilfe bin ich dankbar.


    Berlin1984

  • Ich nehme an, du willst das Kind dann in hamburg in die Kita schicken?


    Was mis spontan einfallen würde, ist die Zweitwohnsitzsteuer in einigen Gemeinden. Ist das in Hamburg der Fall? Im ungünstigsten Fall wiegt sich das wieder auf. Möglicherweise haben die Leute, die das machen auch schon "auf dem Radar" und fragen genauer nach. Wer weiß?


    Ich weiß nicht, ob das steuertechnisch relevant ist, aber unverheiratet Paare, die zusammenleben, werden laut meiner letzten Auskunft ein bisschen snders behandelt. Das kann für eich ein Vor- oder ein Nachteil sein.


    Auch wichtig: Legt im Vorfeld beim Jugendamt festm dass ihr beide das Sorgerecht habt! Dann sind die Verhältnisse geklärt ^^