Finanz-Fiasko der Woche: Dynamische Preise

  • Hallo liebe Community,


    schon einmal von "dynamischen Preisen" gehört? Das ist der neueste Trend im Einzelhandel. Sonderangebote sind doch toll, mag sich da jetzt der ein oder andere denken. Aber genau das ist die Tücke von dynamischen Preisen: Der Preis wechselt je nach Tageszeit, Kaufgewohnheiten und Besucherzahlen.


    Glück hat, wer zu einem im wahrsten Sinne des Wortes "günstigen" Zeitpunkt in den Laden kommt. Pech hat aber der, der sich beim Höchststand der Preise zum Kauf entschließt. Online ist das schon lange gängige Praxis, aber jetzt wird das eben auch in den Läden praktiziert (Stichwort: handbeschriftete Preiszettel ;)).


    Ist das fair oder überhaupt moralisch vertretbar? Oder sollten Unternehmen solche Möglichkeiten ohne Gegenwind nutzen dürfen? Können wir uns den Mechanismen des Marktes überhaupt verweigern und wie?