Handyrechnung auf Papier darf nichts kosten

  • Artikel vom 26.02.2015
    http://www.finanztip.de/handyrechnung-gebuehren/


    Soeben bin ich auf diesen Artikel aufmerksam geworden. Etwas verwunderlich dabei ist, das DSL und andere Breitband-Internet-Anbieter nicht berücksichtigt werden.


    So zB verlangt Kabel Deutschland ( nun ja Teil von Vodafone ) seit je her 2,50 € pro Papierrechnung für einen Vertrag, den ich nicht nur theoretisch im Shop abschliessen könnte, sonders es auch getan habe. Anfangs gab es die Rechnung per Mail, danach eben per Post.


    Gibt es dazu neue Erkenntnisse ?


    MfG

  • Hallo @amazing und danke für diese Frage!


    Das ist ein wichtiges Thema, denn ich kann mir vorstellen, dass viele Anbieter über Papierrechnungen abrechnen. Was steht denn in den AGB Ihres Vertrags? Befindet sich dort ein Hinweis auf die Zusendung von Rechnungen?


    Vom Wechsel von elektronisch auf Papierform höre ich auch zum ersten Mal... :S

  • Ich bekomme ebenfalls immer eine Abrechnung von Vodafone in der Papierform zugeschickt.
    Versuch dich mal online (oder via App) in deinen Vodafone Account einzuloggen. Dort kannst du die Papierrechnungen abbestellen und so gehts:


    1. "Mein Vodafone App" öffnen (ggf. im App Store herunter laden) oder über vodafone.de einwählen.
    2. Unter "Rechnung" die Option "Einstellung" klicken.
    3. Das Häkchen entsprechend deiner gewünschten Rechnungsart (Online oder Papier) setzen.


    Das allerdings die Papierversion in Rechnung gestellt wird, halte ich nicht für verwerflich, schließlich entstehen auch hier Kosten. 2,50€ sind zwar zu viel, aber eben eine Möglichkeit des Anbieters das Geld für den Service zu "verdienen".