• Hallo allerseits,


    ich habe die wöchentliche Kolumne von Finanztip abonniert und bin hierbei auf den interessanten Artikel zu Riester-Verträgen (http://www.finanztip.de/riester/riestern-mit-fonds/) gestoßen.
    Meine Frau und ich sorgen zur Zeit gar nicht vor und würden dieses gerne ändern. Hierzu erscheint uns ein Riester-Vertrag sehr sinnvoll. Wir würden beide gerne einen fondsgebundenen Riester-Vertrag abschließen und würden dies gerne über Fairr.de tun.


    Beim Abschließen sind aber noch zwei Fragen aufgetreten und ich hoffe ein Community-Mitglied kann evtl. seine Erfahrung hierzu teilen.


    Ausgangslage: Meine Frau ist zur Zeit noch in Elternzeit und wird noch ca. 1 Jahr zu Hause bleiben. Ich bin voll berufstätig.


    Fragen:
    1) Wie viele Verträge müssen wir abschließen? Jeweils 1 Vertrag pro Person?
    2.) Es stellt sich die Frage wer von uns mittelbar bzw. unmittelbar zulagenberechtigt ist? Oder sind wir beide unmittelbar berechtigt? Dieses muss von bei Fairr.de mit angeben



    Über Antworten freuen wir uns :thumbsup:
    Christian

  • Hallo Sparkönig/in,


    solltest Du tatsächlich Interesse an einem Riester von Fair.de haben, dann kann ich Dir folgenden Artikel empfehlen, um Dir einmal ein genaueres Bild zu machen: http://www.versicherungsbote.d…Verbrauchertipps-fairrde/


    In diesem Zusammenhang würde ich mir auch von Finanztip eine Einschätzung zu den genannten Kritikpunkten wünschen, da Herr Tenhagen nun schon zum widerholten Mal durch falsch gerechnete Empfehlungen negativ aufgefallen ist...


    Beste Grüße,


    Flexi