Widerrufsbelehrung

  • Hallo Zusammen,


    ein Finanzberater hat mir angeboten meinen alten Kreditvertrag auf eine falsche Widerrufsbelehrung hin zu prüfen. Nun ist dieser Vertrag (von 2003) aber bereits nach der 10jährigen Zinsbindung abgelöst worden (ohne Vorfälligkeitszahlung). Der Kredit läuft über eine andere Bank weiter.


    Hätte eine Prüfung hier überhaupt Sinn?

  • Damit würde ich den Anbieter dieses "großzügigen" Angebots mal konfrontieren. Die Antwort fände ich sehr interessant.


    Könnte durchaus sein, dass der Vertrag rückabgewickelt wird und da er ja ohnehin schon abgelöst ist nachträglich eine Zinserstattung (Differenz zwischen dem tatsächlich gezahlten Zins und dem Zins für eine Nutzungsentschädigung) herausspringt.
    Das soll Ihnen aber der "Finanzberater" erklären, es soll ja tatsächlich seriöse geben ;-)