Anleihe an ein Unternehmen vergeben als Privatperson

  • Hallo,


    ich habe mit einem Bekannten (GF) eine Anleihe für sein Unternehmen abgeschlossen, Laufzeit 6 Monate, bei nicht rechtzeitiger Kündigung entsprechende Verlängerung um weitere 6 Monate.


    Die Anleihe wurde nun nach ca. 3 Jahren Laufzeit abgekündigt und die Auszahlung des Kapitals + Zinsen ist erfolgt. Die entsprechende Kaptalertragssteuer wurde nicht vorgenommen.


    Wie ist in diesem Fall zu verfahren? Muss ich die Zinserträge im Einkommensteuerausgleich selbst angeben?


    Danke & Gruß
    L. T.

  • Die Zinsen sind aus meiner Sicht in der Steuererklärung anzugeben, da dies Einkünfte aus Kapitalvermögen darstellt.
    Sind diese Zinsen während der Laufzeit bezahlt worden, hätte dies in den entsprechenden Jahren passieren müssen.


    Das Unternehmen hat die Zinsen sicherlich in der Gewinn- und Verlustrechnung als Werbungskosten verbucht,
    so dass bei einer eventuellen Betriebsprüfung eine entsprechende Information an das Finanzamt erfolgen könnte.

    "Man kann die raffiniertesten Computer der Welt benutzen und Diagramme und Zahlen parat haben, aber am Ende muss man alle Informationen auf einen Nenner bringen, muss einen Zeitplan machen und muss handeln."

    Lee Iacocca, amerik. Topmanager