freiwillig GKV als selbständiger mit geringen einkommen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • freiwillig GKV als selbständiger mit geringen einkommen

      bei meiner freiwilligen GKV als selbstständiger(begann am 1.3.14) wird aus steuerbescheid 2012 mein Mindestbeitrag angefochten, weil dort geringe Mieteinnahmen existierten(2012 ca 1 € pro tag aus Erbengemeinschaft)
      2013 war sogar vierstelliger Verlust (pro erbe)ausgewiesen wegen undichtem dach das repariert wurde
      inzwischen(1.14) an den sohn 1 architekten verkauft der das ganze jahr 2014 dran gewerkelt hat
      kann der § Mieteinnahmen pauschal gelten oder gibt es dabei zeitliche einschchränkung im SGB V oder anderen §
      bis steuerbescheid 2014 ohne mieteinnahmen kommt will KK von mir massiv höhere beiträge die ich nicht stemmen kann
      nachweis des verkaufs wegen streit der erbengemeinschfaft auch nicht verfügbar
      hoffe es war verständlich
      caesaruno