Erfahrungen mit Congstar

  • Ich habe durchweg schlechte Erfahrungen mit Congstar gemacht. Hatte dort einen 2-Jahresvertrag für das Telefonieren im Festnetz. Die Sprachqualität im Festnetz war derartig schlecht, dass das Verstehen des Gesprächspartner absolut unmöglich war.


    Ich habe mittlerweile einen anderen Anbieter mit einer sehr guten Sprachqualität bei unverändert gleicher Hardware !


    Der Kundenservice findet schlichtweg gar nicht statt. Bei Störungen existiert nur die Möglichkeit sich in Form
    einer E-Mail an das Unternehmen zu wenden. Nach 7-10 Tagen kommt dann eine mittels Standard-Mail gefertige Antwort
    an den Kunden, die allerdings überhaupt nicht auf das geschilderte Kundenproblem eingeht.


    Das absolute Negativ-Highlight ist aber, dass Congstar ausschließlich für den Kunden per E-Mail erreichbar ist. Damit dürfte
    Congstar wohl das einzige Telekommunikationsunternehmen sein, das selbst über keinen erreichbaren Kunden-Telefonanschluss (Hotline) verfügt.


    Vorsicht auch bei den (angeblichen) Preisen der Produkte: Nach Abschluß meines Vertrages wurde auf die im Internet
    gezeigten Preise plötzlich noch die Mehrwertsteuer bei der monatlichen Abrechnung aufgeschlagen, ohne das dies vorher
    für den Kunden ersichtlich war.


    Alles in allem rate ich aufgrund meiner äußerst negativen Erfahrungen, dringend die Finger von diesem Anbieter zu lassen !

  • Ich kann die negativen Erfahrung nicht bestätigen.
    Ich habe meinen DSL-Anschluss dort.


    Es gibt eine Hotline (habe gerade nochmal zur Sicherheit auf der Website nachgesehen).


    Neulich hatte ich - zum ersten Mail - eine DSL-Störung über mehrere Stunden und der Kundendienst hat sich sehr hilfsbereit gezeigt. Er hat sofort ein Ticket bei der Telekom erstellt (geht ja nicht anders) und dann zwei mal zurückgerufen, ob es jetzt gelöst sei.


    Klar hat Congstar ein schlankes Service-Modell. Logisch. Das ist so als Discounter. Da gibt es keinen Südbalkon. Vermisst habe ich hier jedoch noch nichts.

  • Der Bericht von Goldiemann ist nicht nachvollziehbar. Die Preise werden seit jeher inklusive Mehrwertsteuer angegeben und wenn ich auf "Kontakt" klicke, sowie "ich bin Bestandskunde" wähle, dann wird auch eine Telefonnummer angezeigt (siehe Screenshot).


    Ich habe bei Congstar einen Postpaid-Handyvertrag und bin soweit zufrieden. Nur das Beschneiden der Bandbreite bei 3G und gänzliches Fehlen von LTE und WiFi-Calling sind unschön.

  • Ich hatte viele Jahre den monatlich kündbaren 9ct Tarif und 1GB Datenvolumen und war eigentlich damit zufrieden. Das Datenvolumen war manchmal etwas knapp. Deshalb bin ich auf die aktuelle Aktion der Allnet Flat mit kostenlosem Datenturbo und doppeltem Volumen (2GB) bei 24 Monaten Laufzeit eingegangen. Seitdem läuft alles schief: Die Internetverbindung ist deutlich langsamer als vorher und bricht sogar öfter ganz ab ("kein Netz"). Das läge daran, dass ich im alten Tarif "versehentlich" auch LTE nutzen konnte. Dieser "Fehler" sei im neuen Tarif jedoch behoben worden. Ein Wideruf um wieder in meinen alten Tarif zu wechseln ist nicht möglich, da es ab Vertragsabschluss zufällig 15 Tage gedauert hat, bis der Tarif umgestellt wurde. (Ist das rechtlich eigentlich in Ordnung?) Auf eine kulante Lösung hoffte ich vergeblich. Jetzt bin ich für zwei Jahre in einem teureren und qualitativ schlechteren Tarif gefangen. Die angepriesenen 42 MBit/s werden bei weitem nicht erreicht, auch bei vollem Empfang und Netzabdeckung (lt. Telekom). Altkunden mit einem für sie vorteilhaften Fehler (versehentliche LTE Nutzung) mit dem Begriff "Datenturbo" in einen neuen Tarif mit 24 Monaten Laufzeit zu locken, ohne darauf hinzuweisen, dass der Turbo sich als Ente entpuppen würde, halte ich für eine betrügerische Masche, die ich von congstar nicht erwartet habe.